Forum: Politik
Angebot an Sponsoren: NRW-CDU verkauft Gesprächstermine mit Rüttgers

Jürgen Rüttgers gerät durch eine Finanzaffäre unter Druck: Nach SPIEGEL-Informationen bietet die nordrhein-westfälische CDU zahlungskräftigen Sponsoren exklusive Gesprächstermine mit dem Ministerpräsidenten an - für Tausende Euro.

Seite 1 von 22
TschiTschi 20.02.2010, 10:46
1. Arbeiterführer

Da sich Jürgen Rüttgers als Sprachrohr für die arbeitende Bevölkerung und Sozialschwachen sieht, gehe ich davon aus, dass er nur von Unternehmen das Geld nimmt (vermutlich sogar eine Spendenquittung erstellt) und wirklich hilfebedürftigen Bürgen uneingeschränkt und kostenlos zur Verfügung steht. Wenn er nicht gerade einem lukrativeren Termin nach geht!

Beitrag melden
genugistgenug 20.02.2010, 10:46
2. alte Weisheit

die alte Weisheit

Politiker wird man nicht, Politiker kauft man sich

wird hier wieder einmal bestätigt.

Wie lange noch dürfen diese Typen die Demokratie verkaufen?

Wie war noch der SpiegelOnline Titel zu Sophie Scholl

"Jetzt werde ich etwas tun" es wird auch für uns alle Zeit aktiv zu werden.

Beitrag melden
worm80 20.02.2010, 10:52
3. Na also,

jetzt startet auch bei der CDU der Turbolader des Kapitalismus.
Werden demnächst nur nach Wähler an die Urne dürfen, die ein Einkommen von 100.000,- ++ nachweisen können?
Rabatte gibt's ab einer Woche Aufenthalt in Möwenpick-Hotels.

Beitrag melden
Agitatist 20.02.2010, 10:53
4. Nicht nur die FDP

Zitat von SPIEGEL ONLINE
Erst vor ein paar Wochen war die FDP in die Schlagzeilen geraten, weil sie eine Millionenspende des Hotelunternehmers August Baron von Finck erhalten hatte und sich anschließend dafür einsetzte, den Mehrwertsteuersatz für Hotelübernachtungen zu senken.
Nicht nur die FDP hat "Spenden" vom Hotelunternehmer erhalten, sondern ebenfalls die CSU in ähnlicher Höhe. Die CSU hat sich maßgeblich für die Senkung des Mehrwertsteuersatzes eingesetzt. Warum kommt dieses Faktum in den Medien zu kurz?

Beitrag melden
Baikal 20.02.2010, 10:53
5. Keine Macht der Möwenpick-Mafia

Zitat von sysop
Jürgen Rüttgers gerät durch eine Finanzaffäre unter Druck: Nach SPIEGEL-Informationen bietet die nordrhein-westfälische CDU zahlungskräftigen Sponsoren exklusive Gesprächstermine mit dem Ministerpräsidenten an - für Tausende Euro.
Wie hoch liegt eigentlich der derzeitige Preis für ein Landtagsmandat? Wie verkommen die politische Klasse mittlerweilen ist, hat sich ja just bei der "Landtagspräsidentin" Regina van Dinther gezeigt: als sie nicht ins Parlament gewählt wurde, rückte der Listenkanidat vor ihr einfach zum beamteten Staatssekretär auf, wird nun lebenslang auf Steuerzahlerkosten dick mit Gehalt, Dienstwagen, Pension und all den anderen Annehmlichkeiten versorgt damit diese Dame - die übrigens auf ihrer Homapage ihren Beruf als "Dipl.-Ing" angibt, freilich ohne den Zusatz FH wie erforderlich - in den Landtag einziehen konnte. Jetzt sahnt sie zudem noch ab, für zwei Gespräche bei der RAG 30 000 Euro und zahlt noch nicht einmal ihre Parteibeiträge. Das wäre auch mal ein schönes Thema für den Spiegel - aber nichts bisher.

Beitrag melden
Björn Borg 20.02.2010, 10:54
6. Wählt Intelligente in die Parlamente ! ! !

Zitat von sysop
Jürgen Rüttgers gerät durch eine Finanzaffäre unter Druck: Nach SPIEGEL-Informationen bietet die nordrhein-westfälische CDU zahlungskräftigen Sponsoren exklusive Gesprächstermine mit dem Ministerpräsidenten an - für Tausende Euro.
Wer nach einer schier unendlichen Kette von Peinlichkeiten diesen selbsternannten Rau-Enkel und westfälischen Holzkopf zum Ministerpräsidenten wiederwählt, gehört Richtung Hessen oder Niedersachsen aus dem Bundesland gejagt.

Beitrag melden
cashcow 20.02.2010, 10:54
7. Wer hier noch über Italien lacht...

Zitat von sysop
Jürgen Rüttgers gerät durch eine Finanzaffäre unter Druck: Nach SPIEGEL-Informationen bietet die nordrhein-westfälische CDU zahlungskräftigen Sponsoren exklusive Gesprächstermine mit dem Ministerpräsidenten an - für Tausende Euro.
Natürlich kosten die Privataudienzen tausende Euro! Schließlich lassen sich so auch die Stimmen tausender Wähler beiseite schieben!

Wem es nicht passt, braucht ja nicht zu zahlen, geht einfach wählen und kann dann - selbst wenn sein Anliegen in der Wahlerschaft eine Mehrheit hat - ein, zwei Jahrzehnte warten, ob etwas passiert.

Tut es natürlich nicht - in der Bimbesrepublik Deutschland ;-)

Beitrag melden
jocurt1 20.02.2010, 10:55
8. Rent a Gent

Zitat von sysop
Jürgen Rüttgers gerät durch eine Finanzaffäre unter Druck: Nach SPIEGEL-Informationen bietet die nordrhein-westfälische CDU zahlungskräftigen Sponsoren exklusive Gesprächstermine mit dem Ministerpräsidenten an - für Tausende Euro.
Bzw. Miete einen Abgeordneten.

Früher wurden auch als Andenken und Devotionalen Gebrauchsgegenstände und Körperprodukte (Haarlocken, nicht was man sonst denken könnte) gekrönter Häupter verkauft.

Pecunia non olet !

Beitrag melden
Blautopas 20.02.2010, 10:55
9. Widerstand

Zitat von genugistgenug
die alte Weisheit Wie war noch der SpiegelOnline Titel zu Sophie Scholl "Jetzt werde ich etwas tun" es wird auch für uns alle Zeit aktiv zu werden.
Das verweise ich doch gern auf das Grundgesetz Artikel 20 Abs. 4

Dafür wird es wohl schon seit langem Zeit.

Beitrag melden
Seite 1 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!