Forum: Politik
Angela Merkel über Hartz IV: "Die EU ist keine Sozialunion"
DPA

Angela Merkel macht Sozialmissbrauch durch Ausländer zum Wahlkampfthema. In einem Interview lehnt die Bundeskanzlerin eine "Sozialunion" in Europa ab. EU-Bürger, die in Deutschland Arbeit suchen, sollten kein Hartz IV erhalten.

Seite 1 von 37
juharms 22.05.2014, 07:12
1. reine Stimmungsmache

vor der Euro-Wahl. Angst machen vor Zuwanderung. Zuwanderung die bei unserer demographischen Entwicklung notwendig ist. Alles lächerlich....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m. yorck blecher 22.05.2014, 07:14
2. Recht hat sie

Zitat von sysop
Kurz vor der Europawahl hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) angeblichen Sozialmissbrauch durch Zuwanderer aus der Europäischen Union verurteilt. "Die EU ist keine Sozialunion", sagte Merkel der "Passauer Neuen Presse".
Europa ist keine Sozialunion. Den Menschen diente Europa noch nie - es ist eine Wirtschaftsunion, die allein den Interessen der Wirtschaft dient. Und in die pumpen wir Milliarden. Dafür, dass sie fremde Ökonomien unterwirft und ausblutet. Für die Folgen haftet niemand. Leiden müssen darunter die Leute in den betroffenen Ländern. Und die kommen dann zu uns und wollen Arbeit oder Sozialhilfe.

Unser System ist zynisch bis zum Erbrechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mannheimer011 22.05.2014, 07:16
3. Na, Angst vor der Afd bekommen?

Merkt die CDU was die Leute denken und will der Afd Stimmen wegnehmen? Die SPD ist unwaehlbar geworden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johram 22.05.2014, 07:16
4. Na klar

Ist EU keine soziale Union der Menschen. EU ist ein wirtschaftliches System. Menschenwerte sind hier nur vielleicht gefragt. Die Eusis sollen kommen, arbeiten und wieder gehen. Hauptsache CDU Wähler sind befriedigt und Merkel an der Macht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berns 22.05.2014, 07:24
5. Diese Frau Merkel ist völlig unsozial!

Zitat von sysop
Angela Merkel macht Sozialmissbrauch durch Ausländer zum Wahlkampfthema. In einem Interview lehnt die Bundeskanzlerin eine "Sozialunion" in Europa ab. EU-Bürger, die in Deutschland Arbeit suchen, sollten kein Hartz IV erhalten.
Selbst Graf Lambsdorf von der FDP hielt Merkel & CU/CSU entgegen, dass es nur ganz wenige Fälle von Sozialmissbrauch durch EU-Ausländer in Deutschland gibt.

Während diese deutsche Regierung bereits über 300 Milliarden Euro zur Rettung von maroden Banken, auf denen das Geld von Reichen liegt, zur Verfügung gestellt hat, während Deutschland insgesamt für ALLE Hartz4-Betroffene NUR 40 Milliarden ausgab, und für bezeichnete Rumänen und Bulgaren nicht einmal 0,2 Prozent dieser letztgenannten Summe, erzählen Merkel & CDU/CSU und neuerdings auch SPD von der Gefahr, dass riesiger "Sozialbetrug" von Deutschland nicht länger geduldet wird. Merkels Regierung bringt ein Gesetz heraus, das "Sozialbetrüger" ein Wiedereinreiseverbot nach Deutschland bringt, obwohl das für alle EU-Staaten gar nicht zulässig wäre.

Da hilft nur eines: Sowohl der CDU/CSU als auch der SPD bei der Europawahl KEINE EINZIGE STIMME zu geben. Natürlich gebietet sich es, auch den populistischen Rechtsparteien, die ebenbso Ausländerhass schüren, AfD, NPD und Bayernpartei keine Stimmen zu geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Markenbox 22.05.2014, 07:25
6. Nicht auszuhalten

Rechtspopulismus bei den Eurofans. Anscheinend stehen Wahlen ins Haus. Kann das sein? Ich mach mein Kreuz bei Angela Merkel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xebbi 22.05.2014, 07:27
7. zu spät...

..jetzt traut sie sich etwas heraus unsere Mutti, aber das kauft ihr hoffentlich niemand ab. Zu vordergründig ist ihr Verhalten in Sichtweite der anstehenden EU-Wahl, um der Konkurrenz auf der Rechten einige Stimmen abzuknöpfen! Die Herrschaften welche mit der grob fahrlässigen Unterzeichnung entsprechender Regelwerke dafür gesorgt haben, dass die Armutszuwanderung überhaupt möglich war, versuchen nun scheinbar die Rolle rückwärts. Leider kann man sie für ihr staatsschädigendes Handeln nicht in Regress nehmen. Aus eigener beruflicher Beobachtung kann ich all die Lügen strafen welche behaupten es gäbe keine Zuwanderung in unsere Sozialsysteme. Die Migration via Integration in Hartz 4 ist Tatsache und wer das Gegenteil behauptet der lügt. Es bleibt zu hoffen, dass nun konsequent, korrigierenden gehandelt wird und klare Regelwerke erarbeitet werden, welche den aktuellen Misstand defintiv beenden. Zudem ist dafür zu sorgen dass sich unsere Unternehmerschaft nicht weiterhin schamlos an Billiglöhnern aus den anderen EU Ländern bereichern darf und der Staat die Lebensbedarfslücken aus den sozialen Töpfen auffüllt.
Das ist versteckte Lohnsubvention auf Kosten des Steuerzahlers! Tariflöhne, bzw. angemessene Löhne für qualifizierte Migranten - und für die kann man im Falle des Arbeitsplatzverlustes auch ohne zu zögern Arbeitslosengeld 1 und in Folge Arbeitslosengeld 2 zahlen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trilkin 22.05.2014, 07:27
8. Zahleninkonsistenz

Im anderen Artikel steht Nicht-EU-Ausländer bekämen 5 Mrd. EUR Hartz IV von den insgesamt 6,7 Mrd. EUR. Hier sind es nun EU-Ausländer, die 5 Mrd. EUR bekommen. Wie passt das zusammen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansgustor 22.05.2014, 07:27
9. Gängige Praxis

Ist doch schon lange so:http://m.spiegel.de/wirtschaft/soziales/a-880225.html
Aber Ausländerhass kommt im Wahlkampf immer gut an. Also 40+% für Blender Angie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 37