Forum: Politik
Angela Merkel über Hartz IV: "Die EU ist keine Sozialunion"
DPA

Angela Merkel macht Sozialmissbrauch durch Ausländer zum Wahlkampfthema. In einem Interview lehnt die Bundeskanzlerin eine "Sozialunion" in Europa ab. EU-Bürger, die in Deutschland Arbeit suchen, sollten kein Hartz IV erhalten.

Seite 6 von 37
Leser3000 22.05.2014, 08:05
50. Besonders bei Frau Merkel gilt:

was vor der Wahl gesagt wird, gilt nachher nicht mehr. Eher das Gegenteil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
01099 22.05.2014, 08:05
51.

Na dann kann ich ja jetzt auch gleich AfD oder NPD wählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlommo 22.05.2014, 08:05
52. Zahlen nicht ganz korrekt

lt. einem anderen Bericht auf SPON beziehen sich die genannten 5 Mrd. auf die Nicht-EU-Bürger. Ausländer aus EU-Staaten erhalten 1,7 Mrd. Deutsche Staatsbürger erhalten 26,8 Mrd Hartz IV.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hartz-iv-fuenf-milliarden-euro-gehen-an-nicht-eu-auslaender-a-970905.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unsichtbarergeist 22.05.2014, 08:06
53. Ist das so?

Soweit ich das überblicke kommen aus dem EU-Raum vorwiegend ganz gut qualifizierte Menschen zu uns. Man sollte eher umgekehrt fragen, ob die Euro-Krise nicht dazu führt, dass wir den Nachbarländern ihre ausgebildete Jugend abwerben (was ich nicht fair finde).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JensA 22.05.2014, 08:07
54. macht Mutti jetzt Werbung für das AFD-Programm?

Die Qual der Wahl wird so nicht einfacher.Die AFD jedoch wieder ein Stueck hoffähiger. Daumen runter!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koana 22.05.2014, 08:08
55. Was ist die EU?

Zitat von sysop
Angela Merkel macht Sozialmissbrauch durch Ausländer zum Wahlkampfthema. In einem Interview lehnt die Bundeskanzlerin eine "Sozialunion" in Europa ab. EU-Bürger, die in Deutschland Arbeit suchen, sollten kein Hartz IV erhalten.
Was soll sie sonst sein? Ein neoliberales Rattenrennfeld für Leistungsmenschen, die um jeden Preis den Nächsten übervorteilen möchten?

Solange die große Mehrheit der Menschen willig in einem System dient, das sie zu einem Faktor degradiert, solange Menschen dulden, dass sie Argenossen zu wählen haben, die fast durchgehend als verschlagene Verbrecher bezeichnet werden können, da sie praktisch nichts anderes tun, als zu lügen und zu betrügen, solange können jene von uns, die fett in ihrem Wohlstandsnest pflanzen nur hoffen, dass sie es nicht auch eines Tages werden räumen müssen.

In der Tat, jeder von uns hat die maximale Härte der Taten einer Merkel mehr als verdient, die Frage ist nur - ober er dann immer noch klatscht und grenzdebiel mit seinem Laptop Zahlen verschieben darf, oder ober er im Müll nach Essen sucht.

Natürlich haben in England nicht alle getanzt, als Thatcher starb, es muss immer Gewinner geben, sonst könnten die Verlierer plötzlich wach werden und sich fragen - was gibt's für mich in diesem Laden?

Nur - sorry - wofür noch einen Staat, ich fände das Faustrecht wesentlich passender - es wäre schlicht ehrlicher!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Max Klee 22.05.2014, 08:10
56.

Konsequenterweise sollte man dann auch Deutschen, die nie in Deutschland erwerbstätig gewesen sind, das Recht auf Hartz IV verweigern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
achim_fd 22.05.2014, 08:11
57. Alles nur Wahlkampf

Zitat von sysop
Angela Merkel macht Sozialmissbrauch durch Ausländer zum Wahlkampfthema. In einem Interview lehnt die Bundeskanzlerin eine "Sozialunion" in Europa ab. EU-Bürger, die in Deutschland Arbeit suchen, sollten kein Hartz IV erhalten.
Wenn von der Merkel kurz vor der Wahl solch ein Thema angeschnitten wird, dann bedeutet das nur, daß es am rechten Rand fürchterlich brennen muß. Nach der Wahl ist das Ganze bestimmt vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tadano 22.05.2014, 08:12
58. Angela Merkels Interessen

...beschränken sich ausschließlich auf IHRE nächste Wiederwahl. Braucht man so jemand an der Spitze eines Staates?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
halbstark 22.05.2014, 08:16
59. Heuchlerverein

Merkel kritisiert also drei Tage vor der Europawahl die von ihr und allen Parteien beschlossene Gesetzeslage? Hat da jemand mal wieder Angst vor der Wahl? Seit Jahrzehnten lässt die CDUSPD(FDP)GRÜNE Volkspartei ungezügelte Einwanderung nach Deutschland zu und propagiert bei jeder Gelegenheit die EU-Erweiterung (nach den maroden Oststaaten jetzt bitte noch ganz schnell die Türkei). Liebes Wahlvolk, EU-Gesetze fallen nicht vom Himmel und Deutschland hat sich völlig freiwillig zum Weltsozialamt (und Welt-Umwelt-Klimaschutz-Amt) gemacht. Ihr wollt genau die Verhältnisse, die wir haben, deshalb wählt ihr ja auch brav die CDUSPD(FDP)GRÜNEN. Also Augen zu, weiter so, und immer schön mehr desselben! Bravo!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 37