Forum: Politik
Angela Merkel und die BND-Affäre: Verheddert im Netz der Dienste
REUTERS

Dass der BND die ehemalige US-Außenministerin Clinton abgehört hat und die Türkei ausspioniert, ist peinlich für die Bundesregierung. Kanzlerin Merkel will die Sache erkennbar aussitzen. Doch es stellen sich viele Fragen.

Seite 11 von 15
Teddi 18.08.2014, 22:56
100. Merkel wäre schlecht beraten

wenn sie sich zu irgendwelchen Erklärungen hinreißen ließe. Das wäre diplomatisch ein schlechter Schachzug. Aussitzen ist hier die einzige Möglichkeit. Und weil alle Geheimdienste auch weiterhin heimlich weitermachen, sollte man sich die großen Aufregungen sparen. Es gibt viel wichtigere Probleme zu bewältigen, besonders wenn wir in Richtung Ukraine schauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Raúl gonzales 18.08.2014, 23:00
101.

Auch wenn ich Frau Merkel und die Regierung für unverantwortlich halte, die Türkei muss nach allem was man weis überwacht werden alles andere wäre sträflich. Bezüglich der Amerikaner sollte sich SPON mal an die Fakten halten und nicht bedeutungslose Vorgänge unnütz aufbauschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gctuser 18.08.2014, 23:02
102.

Zitat von rechtschreibreformreform
1:1? Können Sie nicht zählen? Bekannterweise steht es in diesem Freundschaftsspiel: 2 - Deutschland ∞ - USA
der wirkliche Spielstand lautet:
Bürger 0:? Machteliten & Geheimdienste

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wilder Eber 18.08.2014, 23:06
103. Glaubwürdigkeit verloren

Zitat von sysop
Dass der BND die ehemalige US-Außenministerin Clinton abgehört hat und die Türkei ausspioniert, ist peinlich für die Bundesregierung. Kanzlerin Merkel will die Sache erkennbar aussitzen. Doch es stellen sich viele Fragen.
Diese Bundesregierung ist spätestens nach den neuen Erkenntnissen über den BND nicht mehr glaubwürdig. Nachdem Pofalla die NSA-Äffäre notdürftig für beendet erklärt hatte, war klar das da noch mehr kommen würde und -wie ich meine- kommen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Profet 18.08.2014, 23:11
104. Also ich denke

Zitat von dummer steuerzahler
mich würde interresiern was denken ihre Wähler, denken die überhaupt und wenn ja, was ????
deswegen bin ich – oder so… Bundesmuttis Wählerschaft denkt sich m.E. nicht übermäßig viel; sie ist trotzdem Realität (seufz). Wenn Muttern sacht: „Uns Deutschen geht es guttt“!“, dann wählen sie sie, um dazu zu gehören… Macht sie wie üblich Fehler, schweigt Muttern… was zugegeben klug (aber nicht ihre Aufgabe) ist: Sofort ist die nächst Neuigkeit am Zug; und gleich morgen ist, abgesehen von ein paar Dauernörglern, alles fast vergessen, über was Mutti denn so ausdauernd schweigt! Wie meinte ein gewisser Neil Postman schon in den 90-ern (in etwa): Der Aufmerksamkeitsfaktor einer Nachricht bemisst sich zunehmend an ihrem Unterhaltungswert. Überschläft Bundesmutti diverse Themen etwas länger, ist der Unterhaltungswert der betroffenen Nachricht gleich 0 – also uninteressant. War `was? Naja, und die Geheimdienste nutzen das Phlegma der Bundesmutti nur geschickt… nicht nur sie…

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kompromiss 18.08.2014, 23:13
105. Nebelkerze

SPON hört endlich auf den Nebelkerzen von BND und NSA zu folgen. Die Spionage zwischen Regierungen ist der Job von Nachrichtendiensten. Der wirkliche Skandal ist die ungezielte und anlasslose Überwachung von Bürgern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bumminrum 18.08.2014, 23:13
106. in der DDR

gab es eine einfach Lösung für das Problem. Das eine waren Sione und dad andere waren Kundschafter für den Frieden. Damit kann allen ein gutes Gewissen sicher sein. In Anbetracht det Aktivitäten der beiden Länder ist eine Spionagetätigkeit sicher sinnvoll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Untertan 2.0 18.08.2014, 23:13
107. Reiner Wein

Zitat von guki
Die Türkei muss überwacht werden, alles Andere wäre sträflich. Weiter so!
Dafür kann man sicherlich Argumente anführen, dann sollte man aber nach außen hin auch nicht so tun als wären beide Länder superbeste Freunde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biobayer 18.08.2014, 23:23
108. Keine Affäre

Für die USA gibt es bis dato keine NSA-Affäre - warum sollte es für Germany eine BND-Affäre geben? Die Kanzlerin verhält sich demnach goldrichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derinvestigator 18.08.2014, 23:39
109. Nicht die Spähaktion, sondern die Regierung Merkel ist einfach oberpeinlich!

Dass Merkel diese diplomatische und technische Panne aussitzen würde, war vorauszusehen. Man kann sich über den Dilettantismus dieser Regierung nur noch wundern. Als Spähopfer dauerte es eine lange Weile, bis Frau Merkel sich zu einer Gegenreaktion bequemte. Bei den Türken ist sie viel "mutiger" und forscher im Brüskieren.
Offensichtlich werden die Dienste, besonders der BND, schlecht geführt. Solche Pannen dürften bei hochbezahltem Personal nicht vorkommen. Hier müsste endlich mal mit einem eisernen Besen gefegt werden. Aber wer könnte diese Herkulesaufgabe schon leisten?
Wieder mal ein Beweis, dass wir uns der Form einer Bananenrepublik stetig annähern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 15