Forum: Politik
Angela Merkel und die BND-Affäre: Verheddert im Netz der Dienste
REUTERS

Dass der BND die ehemalige US-Außenministerin Clinton abgehört hat und die Türkei ausspioniert, ist peinlich für die Bundesregierung. Kanzlerin Merkel will die Sache erkennbar aussitzen. Doch es stellen sich viele Fragen.

Seite 3 von 15
Heinrich_Hoert 18.08.2014, 19:45
20. egal

Zitat von sysop
Dass der BND die ehemalige US-Außenministerin Clinton abgehört hat und die Türkei ausspioniert, ist peinlich für die Bundesregierung. Kanzlerin Merkel will die Sache erkennbar aussitzen. Doch es stellen sich viele Fragen.
Es stellen sich keine Fragen. Das ganze ist halt in ihrer Biografie begründet. Einmal IM beim MfS immer IM beim MfS respektive der obrigkeitsglaube ist auch besonders Stark bei denen die zur Obrigkeit geworden sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dyonisius 18.08.2014, 19:45
21. Sturm im Wasserglas

Zitat von sysop
Dass der BND die ehemalige US-Außenministerin Clinton abgehört hat und die Türkei ausspioniert, ist peinlich für die Bundesregierung. Kanzlerin Merkel will die Sache erkennbar aussitzen. Doch es stellen sich viele Fragen.
Es ist nicht auszuschliessen, dass diese Informationen lanciert wurden,
um die NSA " zu entlasten". Wem nutzt das Theater? Wer hat dafür gesorgt, dass der SPIEGEL die Informationen bekommt!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanoh 18.08.2014, 19:47
22. Ich glaub es nicht ...

Meine Güte, dieses besorgte Gesicht unserer Bundeskanzlerin auf diesem Photo oben. Als wüsste Sie von nichts, und dies eine ganz neue vertrackte Situation des bösen BND nun ist.

"Das geht aber nicht unter Freunden"

Ich fass es nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kaiserstuhlwinzer 18.08.2014, 19:47
23. so klärt sich ganz einfach

warum diese "Bundesregierung" so merkwürdig schlaff auf die NSA-Affäre reagiert hat. Und der BND, der ja im Inland nicht darf, hat einen netten Beitrag zu Aufklärung des Inlands geleistet - dafür gebührt ihm ein herzliches Dankeschön!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 18.08.2014, 19:47
24.

Gibt es ein No Spy Abkommen mit der Türkei? Wenn nicht, was soll dieses Theater?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
epic_fail 18.08.2014, 19:48
25.

Zitat von sysop
Dass der BND die ehemalige US-Außenministerin Clinton abgehört hat und die Türkei ausspioniert, ist peinlich für die Bundesregierung. Kanzlerin Merkel will die Sache erkennbar aussitzen. Doch es stellen sich viele Fragen.
Sie muss es aussitzen, denn alles andere wäre nicht Angela Merkel! Okay, vielleicht spricht sie dem BND ihr vollstes Vertrauen aus. Das wäre dann das Ende des Dienstes. Aber mehr kann sie bekanntlich auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
albart12 18.08.2014, 19:48
26. Die Kommentare hier

Geben den seelischen Zustand der Bundesregierung wieder. Jetzt ist der Bundesadler schon mal getert worden. Bald kommen die federn hin zu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
awoth 18.08.2014, 19:50
27. mir ist das schon fast alles

wurscht. Schade eigentlich!
Weiter so, Deutschland!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paulpatschke 18.08.2014, 19:51
28. Erwischt...

...hat es nun auch die Bundesregierung. Na wie kann denn das passieren? Sicherlich waren es ehemalige DDR Stasi Mitarbeiter die vom BND übernommen wurden. Na Frau Merkel wäre das nicht wieder ein tolles Argument? Und der Arsch wäre-wiedermal gerettet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diego666 18.08.2014, 19:52
29.

Dass die Kanzlerin irgendwas aussitzen will, ist jetzt schon eine Nachricht wert?
Macht sie eigentlich auch mal was anderes?

Ganz ehrlich, ich zweifel Erdogans demokratische Gesinnung an. Es wäre unverantwortlich, wenn der BND die nicht ausspionieren würde.
Und was die USA angeht, wenn es einfach ein zufällig aufgeschnapptes Gespräch war. Wen interessiert es.
Wenn es mehr war, ja, dann ist das echt peinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 15