Forum: Politik
Angela Merkel und die BND-Affäre: Verheddert im Netz der Dienste
REUTERS

Dass der BND die ehemalige US-Außenministerin Clinton abgehört hat und die Türkei ausspioniert, ist peinlich für die Bundesregierung. Kanzlerin Merkel will die Sache erkennbar aussitzen. Doch es stellen sich viele Fragen.

Seite 5 von 15
zeisig 18.08.2014, 20:08
40. Wen hat's erwischt?

Zitat von paulpatschke
...hat es nun auch die Bundesregierung. Na wie kann denn das passieren? Sicherlich waren es ehemalige DDR Stasi Mitarbeiter die vom BND übernommen wurden. Na Frau Merkel wäre das nicht wieder ein tolles Argument? Und der Arsch wäre-wiedermal gerettet.
Niemand hat's erwischt. Der BND hat seinen Job gemacht. Na und? Wir spionieren die Türken aus, die NSA spionieren uns aus. Schön. Die Russen und die Chinesen spionieren uns vielleicht auch aus. Wissen wir nur noch nicht. Eh, was soll's? Stört's mich? Warum stellt niemand die Frage nach der Existenzberechtigung der Geheimdienste statt dauernd die Merkel für das Elend in der Welt verantwortlich zu machen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil_sinclair73 18.08.2014, 20:12
41. Was soll das eigentlich?

Zitat von sysop
Herunterspielen, verschleiern, verschleppen - diese jahrelange Taktik der Regierung mit Blick auf die zahlreichen BND-Pannen lässt inzwischen vieles zweifelhaft erscheinen. Kann man die Behauptung, die abgehörten Telefonate von Clinton und ihrem Nachfolger Kerry seien nur "Beifang" der allgemeinen Überwachung, glauben. Was, so lautet die bange Frage, soll man diesem Dienst überhaupt noch abnehmen?
Wer trägt denn die politische Verantwortung, ist für die Kontrolle verantwortlich und gibt dem BND die Zielvorgaben? Macht der BND das selbst?

Warum drischt man jetzt auf einen "außer Kontrolle geratenen" BND ein und stellt die Frage ob er noch glaubhaft sei?

Alle Fragen sind nicht an den BND zu stellen sondern direkt ans Kanzleramt! Die Bundeskanzlerin macht uns lächerlich, nicht ihr Geheimdienst!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanoh 18.08.2014, 20:12
42. Oh ha ...

Zitat von zeisig
daß dieses Photo in in unmittelbarem Zusammenhang mit unserem Thema steht? Vielleicht wurde es willkürlich aus dem Archiv gezogen.

Herr zeisig,

ich weiß es nicht?

Nur eines dürfte dabei doch klar sein, es soll so auf jeden Fall vermittelt werden was doch Fakt ist, oder habe ich unrecht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeisig 18.08.2014, 20:13
43. Erklären Sie es mir.

Zitat von rloose
Soweit ich weiß, sitzt der Koordinator für die Geheimdienste im Bundeskanzleramt. Damit ist dieses Amt dafür verantwortlich, egal ob's die Finnen oder die Schweizer erfunden haben. Eine Kanzlerin, die für nichts verantwortlich ist, brauchen wir uns auch nicht halten.
War es ein Fehler, daß sie das Ausspionieren der Türkei zugelassen hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 18.08.2014, 20:13
44. Hü und Hott

Zitat von wicked1
Ich wäre sehr enttäuscht vom BND, wenn er die Türkei nicht überwachen würde. Das Aussitzen ist absolut in Ordnung; es gehört zu der Natur der Sache, dass die Tätigkeit der Dienste nicht kommentiert werden kann. Sie ist geheim und muss es auch bleiben. BND, bitte weiter so!
D'accord. Nur hat die Kanzlerin das Thema eben nicht von Anfang an "ausgesessen". Während der sog. NSA-Affäre, einem medialen Sturm im Waserglas, biederte sie sich mit dem Satz an: "Ausspähen unter Freunden geht gar nicht".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wermoe 18.08.2014, 20:17
45. Geheimdienste agieren im verborgenen

Sonst wären es ja "öffentliche" Dienste ... Unsere Schlapphüte haben es auch nicht leicht ... Lassen wir sie ihren Job mache, so lange sie die eigenen Bürger nicht belauschen ... Nur, wer definiert deren Ziele ?
Frau Merkel sicherlich nicht ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berlin1234 18.08.2014, 20:17
46. Peinlich

Einfach nur peinlich wie die Reaktion der Bundesregierung war als sie selbst und die Bundesbürger ausspioniert worden sind. Wie sich jeder aufgeregt hat und sogar ein Untersuchungsausschuss gebildet worden ist. Als Vorbild für Demokratie, Menschenrechte und sonstiger Blödsinn den man uns vorgaukelt ist es äußerst peinlich was BND beauftragt durch das Kanzleramt geleistet hat. Obendrein lassen diese Stümper sich auch noch erwischen. Bei den Amis gab es wenigstens ein whistleblower. Wir sind einfach nur erwischt worden. Nur weil Erdogan anders ist als CDU sich es vorstellt begründet es nicht, dass man den Partner im nahen Osten (ok. nach Israel) ausspioniert. Stellt euch mal vor: die Türken fangen an auszuspionieren. Sind ja nur ganz wenige hier ;). Der Grundsatz von der Bundeskanzlerin ist nicht verkehrt, dass Freunde sich nicht bespitzeln dürfen. Ob wir China in der gleichen Art und Weise bespitzeln wage ich zu bezweifeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil_sinclair73 18.08.2014, 20:18
47. Schröder/Fischer hätte man

Zitat von try_it
Was würde sie wohl tun, wenn sie sich für Politik interessieren würde? Hat man sie schon per Kurzmitteilung informiert, dass sie Kanzlerin ist?
mit Forken und Heugabeln durch Berlin getrieben! Aber die schützende Hand der Presse kann keie Verantwortung bei der Kanzlerin erkennen. Das war der böse Geheimdienst, vollkommen ohne politische Beteiligung!

Die Beliebteste und Mächtigste ist von den fiesen Schlapphüten hinters Licht geführt worden. Obama wird sich vor Lachen eingenässt haben, als er der Kanzlerin bei Abschied ihres USA-Besuchs nachgewunken hat.

No-Spy-Abkommen! Die Amis waren fassungslos...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ijob 18.08.2014, 20:19
48. Der eigentliche Skandal ist doch,

dass die Medien wie auch die Oppossitionsparteien offensichtlich keine Ahnung von der Arbeit der Nachrichtendienste zu haben scheinen. Scheint doch irgendwie normal, dass die soviel Informationen sammeln wie nur geht. Die Türkei ist vielleicht in der Nato aber gerade unter Erdogan, sollte man da schon etwas hinhören was dort passiert. Ähnlich dachte sich das damals wohl G.W.B mit Deutschland. Also alles Business as usal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e33h372 18.08.2014, 20:24
49. geheimdienste der welt ausser kontrolle

die matrix ist längst da.die geheimdienste führen ihr eigenes leben und sind keinem mehr rechenschaft schuldig.wer gegen sie vorgeht wird mit allen fakten und leichen aus dem keller mundtod gemacht.wir können uns dagegen nicht mehr wehren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 15