Forum: Politik
Angela Merkel und die BND-Affäre: Verheddert im Netz der Dienste
REUTERS

Dass der BND die ehemalige US-Außenministerin Clinton abgehört hat und die Türkei ausspioniert, ist peinlich für die Bundesregierung. Kanzlerin Merkel will die Sache erkennbar aussitzen. Doch es stellen sich viele Fragen.

Seite 9 von 15
zeisig 18.08.2014, 21:30
80. in der Tat,

Zitat von dummer steuerzahler
mich würde interresiern was denken ihre Wähler, denken die überhaupt und wenn ja, was ????
uns Merkel-Wähler (zumindest mich) interessiert diese Affäre eigentlich nicht so sehr. Geheimdienste spionieren, das ist ja schließlich ihre Aufgabe. Es regen sich weit weniger Leute über diese "Affäre" auf, als man vermuten könnte, wenn man dieses Forum hier liest. Aber hier versammelt sich eben das kleine Häufchen Merkel-Hasser, das sich begierig auf jeden kleinen vermeintlichen Skandal stürzt, der Munition liefert, um auf die Merkel draufzuhaun. Dabei hat sie wie gesagt das System geheimdienste nicht erfunden. Das gibt's schon länger als James Bond.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dengar 18.08.2014, 21:38
81. Weiter so

Je mehr dreckige Wäsche jetzt ans Licht gezerrt wird - und zwar unabhängig davon, auf welcher Seite - desto eher werden diese erratischen Geheimdienste vielleicht wieder an die Kandarre genommen und unsere augenscheinlich korrupte Politbande hinweggefegt werden. Selbst bei patriotischen US-Amerikanern dürfte Schluss mit Lustig sein, wenn es die eigenen Politiker betrifft. - Endlich habt ihr eure Aufgabe wiederentdeckt, ihr bald schon bis ins Koma narkotisierten Medien. Bravo!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hottentot 18.08.2014, 21:45
82.

Was soll dieAufregung, jeder bespitzelt jeden, ein Zeichen der totalen Verängstigung, in einer Welt wie der unseren absolut verständlich. Angst regiert die Welt, und aus der Angst resultiert der Totschlag. So be it.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Moewi 18.08.2014, 21:54
83.

Zitat von hobbyleser
Zumal die gute Dame wohl auch nichts gewusst haben dürfte. Es sei denn, der BND informiert sie regelmäßig per SMS.
Was dann die NSA wiederum gewusst hätte...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luny 18.08.2014, 21:58
84. Geheimdienste

Zitat von zeisig
Geheimdienste spionieren, das ist ja schließlich ihre Aufgabe.
Hallo Zeisig,

das geht am Thema vorbei.

Jeder Geheimdienst in einem demokratischen Staat unterliegt
einer entsprechenden demokratischen Kontrolle. Das ist der
Punkt, um den es geht.

Wenn ein Geheimdienst ein Eigenleben entwickelt und sich der
demokratischen Kontrolle entzieht, ist das ein ernstes Problem.

Auch die schöne "Ausrede" der Regierenden, von nichts gewußt
zu haben (Stichwort "plausible deniability" oder glaubhafte
Abstreitbarkeit), greift in diesem Fall nicht.

Der Geheimdienst darf innerhalb eines demokratischen Staates
eben NICHT zum Staat im Staate mutieren.

Die Geheimdienste sind defintiv außer Kontrolle geraten.

Da hilft auch nicht mehr die schöne Beschwichtigung: "Mir doch
egal, ICH habe NICHTS zu verbergen!"

LUNY

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hottentot 18.08.2014, 21:59
85. The Blame Game

Der Mensch baucht immer eine Figur, der er die Schuld an allem Übel der Welt zuweisen kann. Putin, Merkel, Obama, früher war es der Teufel, oder der "Ungläubige", die "Hexe". Unser Verstand reicht eigentlich nicht weiter, vielleicht ist das die Biologie, die sich von der der Affen nicht so weit entfernt hat, wie wir hofften. Arme Merkel,Obame, Putin, ich weiss nicht, wie sich ein einigermaßen normaler intelligente Mensch mit dieser Verantwortung noch eine Nacht zur Ruhe begeben kann, ausgesetzt einer konstanten Hetze der Öffentlichkeit und der Medien, die selber verhältnismäßig wenig Verantworrung ertragen müssen. Wir wünchen diesen Menschen die Kraft, dass sie das alles ertragen können und auf Grund ihrer Vernunft gute Lösungen erarbeiten können. My Compliments!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Malady 18.08.2014, 22:00
86. Einigkeit herrscht hier ja selten...

...deshalb freut es mich umso mehr, dass viele Poster hier den Skandal nicht sehen, der....auch einfach keiner ist. Anlasslose Überwachung von Millionen Bürgern ist einer. Und nein, NSA und BND-Aktivitäten kann man nicht einfach in einen Topf werfen. Zumal wir von letzterem genau ein Wort kennen: "Auftragsprofil".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ciyerxun 18.08.2014, 22:00
87. Ja

Verstehe ihr deutschen nicht... Wieso denken sie über Türkei immer negativ???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rehabilitant 18.08.2014, 22:04
88. Die arme Frau

Lasst doch die arme Frau in Ruhe.
Die weiß doch schon lange nicht mehr, was um sie herum so veranstaltet wird.
Die Dienste tanzen ihr immer mehr auf der Nase herum.
Ich glaube ihr, dass sie von nichts weiß und über nichts unterrichtet wird.
Mutti, die Rente ruft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rechtschreibreformreform 18.08.2014, 22:14
89. 1:1?

Zitat von winki
Irgend wo habe ich gelesen, Obama wäre vor Lachen fast erstickt. Wie auch immer, wenn man wirkliche Freunde hat dann muss man auch nicht spionieren. Nur gibt es die unter Staaten so gut wie nicht. Jede Regierung kocht nun mal ihre eigene Suppe, die ihrem Volk schmecken möge. Für andere ist da kein Löffel vorhanden. Die Türkei ist ein besonderer Fall. Rings um das Land sind Leute zu gange die uns hier nicht unbedingt wohl gesonnen sind. Die Türkei ist dazu nicht unbedingt sonderlich auskunftsfreundlich ist zu hören. Was soll man also tun? Ganz einfach, man besorgt was man wissen will oder muss. Möglichkeiten gibt es offenbar genug dazu. Was das abhören der Amis betrifft, da steht es wohl momentan 1:1. Mal sehen wer hier die Führung übernimmt. Ich schätze die Amis.
1:1?
Können Sie nicht zählen?
Bekannterweise steht es in diesem Freundschaftsspiel:
2 - Deutschland
∞ - USA

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 15