Forum: Politik
Angela Merkel vs. Martin Schulz: Beeinflusst das TV-Duell Ihre Wahlentscheidung?
DPA

Es ist der Höhepunkt des Bundestagswahlkampfs: Angela Merkel und Martin Schulz stehen sich im TV-Duell gegenüber. Wer schlägt sich besser? Ihre Meinung ist gefragt.

Seite 1 von 6
Elrond 03.09.2017, 20:52
2. Sie bestätigt meine Wahlentscheidung

Verläuft ziemlich sachliche. Versuche, Frau Merkel hat n die Konfrontation zu Herrn Schulz zu bringen sind bisher gescheitert

Beitrag melden Antworten / Zitieren
www.yzx.de 03.09.2017, 20:56
3. Attacken

Merkel attackiert Schulz ... Boulevard as Boulevard can ... :-) Mal ab von diesem gruseligen pseudoanglizistischen Militarismus namens "Attacke": Wer hier wen angreift oder kritisiert scheint doch sehr an der individuellen Wahrnehmung zu liegen. Ich hatte bisher eher den Eidnruck, dass bei > 90 Prozent EInigkeit der Schulz die Merkel kritisiert hat, und nicht umgekehrt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ich-will-frieden 03.09.2017, 21:00
4. Die beide könnten Geschwister sein.

Merkel nickt fast jede Ausführung von Schulz ab. Es gibt mehr Differenz zwischen Moderatoren und die Kandidaten als zwischen die Kanzler-Kandidaten. Wo bleibt der Unterschied? Es werden auch nicht die richtige Themen diskutiert. Bis jetzt 20:57 ( also fast Halbzeit) ist nur ein Thema angefasst worden. Es gibt doch bestimmt andere Themen die der Wähler interessieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tottiso 03.09.2017, 21:01
5. Ja, das Duell beinflusst meine Vahlentscheidung

Und Herr Schulz liegt klar vorne. (20:59 Uhr)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Creedo! 03.09.2017, 21:02
6.

Nein. Ich habe bereits Briefwahl gemacht. Das TV-Gequatsche kommt zu spät.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
asdf01 03.09.2017, 21:05
7.

Die Antwortenmöglichkeiten sind suboptimal. In meinem Fall treffen zwei Antworten zu. Ich schaue mir das Theater nicht an und meine Wahlentscheidung wird es auch nicht beeinflussen, da ich weder CDU noch SPD wählen werde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chris P. Bacon 03.09.2017, 21:11
8.

Nein, keine Beeinflussung meiner Wahlentscheidung durch die Diskussion, die ich mir erspare da es für alle Themen keine neuen Argumente gibt und die Positionen von Union und SPD bekannt sind.
Ich wähle die Partei, die ich schon 2013 erstmals gewählt habe und daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcus_tullius 03.09.2017, 21:12
9. Ja

Zitat von syssifus
NEIN !
Ich gehe gar nicht wählen. Es gibt keine Wahl zwischen, Schwafeltante und Laberonkel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6