Forum: Politik
Angriffe auf Parteizentralen in Berlin: Täter war wegen Mikrozensus wütend
DPA

Der Mann, der an Heiligabend mit seinem Auto in die SPD-Zentrale raste, soll dies aus Wut über ein Volkszählungsverfahren getan haben. Davon gehen die Ermittler nach SPIEGEL-Informationen aus.

Seite 3 von 9
loewe_3.1 28.12.2017, 17:48
20. Es ist so weit

Das erste Mal hat einer der "Wutbürger" die finale Mittel angewendet. Mit "Wutbürger" meine ich die diffuse Masse an "Truthern", "Reichsbürgern", "Identitären" Chemtrailgläubigen etc. Es hat sich eine kritische Masse an Menschen angesammelt, die unsere Gesellschaft ablehnen, sich im Netz gegenseitig anstacheln und mittlerweile vor nichts mehr zurückschrecken.
Es ist höchste Zeit, daß dieses Problem endlich von der Politik Ernst genommen wird - bevor die Parteizentralen brennen......

Beitrag melden
kohlon 28.12.2017, 17:48
21. Was soll das?

Zitat von Vex
Ähm wieso wird hier das Wort Terrorismus so hartnäckig vermieden ? Das ist doch glasklar Terrorismus.
Terrorismus lt. WIKI ist:
"Unter Terrorismus (lateinisch terror ‚Furcht', ‚Schrecken') versteht man Gewaltaktionen gegen Menschen oder Sachen (wie Entführungen, Attentate, Sprengstoffanschläge etc.) zur Erreichung eines politischen, religiösen oder ideologischen Ziels. Terrorismus ist das Ausüben und Verbreiten von Terror."

Möglicherweise wissen Sie schon, welches "politische, religiöse oder ideologische Ziel" dieser Mann hatte, ich habe bis jetzt diesbezüglich nichts gehört.

Wollen Sie wirklich jeden Durchgedrehten, Ausgeflippten, Betrunkenen, Geistesgestörten ... als Terrorist behandelt wissen?

Beitrag melden
dibbi 28.12.2017, 17:53
22. Wenn...

Wenn das wirklich anonym wäre, dann würde man nicht wissen, wer beantwortet hat oder nicht. Da man aber weiß, wer geliefert hat und wer nicht, gibt es immer die Möglichkeit im System nachzuvollziehen,von wem was kommt. Egal ob elektronisch oder in Papierform!

Beitrag melden
Reiner_Habitus 28.12.2017, 17:54
23.

Zitat von Guerilla_77
Der Zensus, von dem ich mangels Haus gott-sei-dank verschont geblieben bin, ist auch eine riesen frechheit und übergriffigkeit seitens des Staates.
Das schützt nicht. Mich haben sie gezogen als ich eine Studibude hatte....

Beitrag melden
touri 28.12.2017, 17:54
24.

Zitat von andromeda793624
.....halte ich den Mikrozensus für doch äußerst bedenklich. Es ist ein gewaltiger einschritt in die Privatsphäre der Bürgers. Es wird übrigens immer mehr ins Private gegangen. Bedenken wir "Kleinigkeiten" wie Rauchmelder-Wartung,Zählerablesen und eben dieser Mikrozensus. Es wird immer mehr in Privatsphäre per Zwang des Bürgers eingegriffen. Aber man zeigt mit dem Zeigefinger gerne auf Russland,Weißrussland etc.. Bald sieht s hier ähnlich aus.Schleicht sich Deutschland quasi heimlich in die Diktatur?
Warum nicht einfach quatsch eintragen, der vielleicht realistisch, aber absolut unzutreffend ist?

Beitrag melden
touri 28.12.2017, 17:56
25.

Zitat von Vex
Ähm wieso wird hier das Wort Terrorismus so hartnäckig vermieden ? Das ist doch glasklar Terrorismus.
Die Definition von Terrorismus ist eine eigene Agenda mit Gewalt durchsetzen zu wollen. Der Mann hatte keine Agenda.

Beitrag melden
kohlon 28.12.2017, 17:59
26. Na da hoffe ich doch mal, dass mir als ...

Zitat von joe.micoud
Wutbürger-Terrorismus nennt man das wohl. Männlich, schon etwas älter, Verlierertyp, AfD-Wähler. Das sind all die Indikatoren für so eine Tat.
... Männlich, schon etwas älter, dummerweise Gewinnertyp (um in Ihrem Jargon zu bleiben), AfD-Wähler und oben drauf noch AfD-Mitglied das quasi unausweichliche Schiksal eines Wutbürger Terroristen möglichst lange erspart wird.

Beitrag melden
spon-facebook-10000202957 28.12.2017, 18:01
27. Wozu die Aufregung um den MiKrozensus?

Wer die Fragen wahrheitsgemäß beantwortet ist selber schuld;) ...ätschibätschi-rofl.

Beitrag melden
bonus 28.12.2017, 18:02
28. Ambivalentes Verhalten

Beim Mikrozensus größte Vorbehalte bis zur Anwendung unverhältnismäßiger Gewalt und im Internet gibt man freiwillig Daten preis, die man ansonsten niemals hergeben würde. Reine Dummheit.

Beitrag melden
tinnytim 28.12.2017, 18:03
29.

Zitat von kohlon
Terrorismus lt. WIKI ist: "Unter Terrorismus (lateinisch terror ‚Furcht', ‚Schrecken') versteht man Gewaltaktionen gegen Menschen oder Sachen (wie Entführungen, Attentate, Sprengstoffanschläge etc.) zur Erreichung eines politischen, religiösen oder ideologischen Ziels. Terrorismus ist das Ausüben und Verbreiten von Terror." Möglicherweise wissen Sie schon, welches "politische, religiöse oder ideologische Ziel" dieser Mann hatte, ich habe bis jetzt diesbezüglich nichts gehört. Wollen Sie wirklich jeden Durchgedrehten, Ausgeflippten, Betrunkenen, Geistesgestörten ... als Terrorist behandelt wissen?
Also ich erkenne hier schon eine politische Dimension. Die RAF hat eine ganze Reihe ähnlicher Taten verübt und das war definitiv Terror. Hier mag keine Organisation hinter der Tat stehen -wie bei sogenannten einsamen Wölfen im Zeichen des verblendeten Islamismus auch nicht- aber bloß weil die Ausführung dilettantisch war, rechtfertigt es nicht die Tat, denn die war bestimmt kein ziviler Ungehorsam.

Beitrag melden
Seite 3 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!