Forum: Politik
Ankündigung des Weißen Hauses: Trump will Jerusalem offenbar als Hauptstadt Israels a
ABIR SULTAN/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Die USA werden Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen - diese Entscheidung werde Präsident Trump im Laufe des Mittwochs bekanntgeben, heißt es aus dem Weißen Haus. Eine Verlegung der US-Botschaft solle folgen.

Seite 2 von 9
kenntmichnicht 06.12.2017, 06:26
10. Die Zündschnur ist Ausgepackt.

Jetzt muss Sie nur noch gezündet werden, die Konsequenzen werden ignoriert.

Beitrag melden
doutdes 06.12.2017, 06:29
11. Von Beruf :Brandbeschleuniger ...

......, um mit Schwefelgestank die üblen aufsteigenden Gerüche der Jauchegrube im Rosengarten des WH ,angelegt von Trump und seinen Sykophanten ,zu "parfümieren ".

Beitrag melden
Thyphon 06.12.2017, 06:30
12. Why??

Erst der ganze Stress zwischen USA und Iran, weil Iran angeblich die Region destabilisiert.
Und jetzt destabilisiert Trump selbst die gesamte Region - wegen einer Formalität..

Und was soll der Unsinn mit "unteteilte" Haupstadt? Eine Stadt kann man nicht zerteilen - wer das nicht glaubt soll mal nach Berlin fahren. Dafür kann man gemeinsam mit anderen Völkern, Ethnien und Religionen in der gleichen Stadt, im gleichen Land leben - warum ist das so schwer zu begreifen? Woher kommt all der Hass?
Es ist nicht zu begreifen, wie sich Menschen im 21. Jahrhundert noch immer so aufführen können.

Beitrag melden
damalswarallesbesser 06.12.2017, 06:43
13. Warum bloss....

will mich seit gestern Abend der Gedanke nicht loslassen, dass da irgendjemand ein großes Interesse daran hat, dass das Pulverfass Näher Osten" endlich hochgeht? Und der dem Esel im Weißen Haus irgendeine finanzielle Möhre vor die Nase hält, damit er in die "richtige" Richtung läuft.

Beitrag melden
rabenzucht 06.12.2017, 06:47
14. Gbaz

Trump will sich wohl den Titel "Größter Brandstifter Aller Zeiten" sichern.
Ich fürchte, er wird Erfolg haben.

Beitrag melden
nolol 06.12.2017, 06:54
15. Trumps Ziel ist Krieg

Trumps einziges Ziel ist die Vernichtung von Moslems egal ob sie friedlich oder radikal sind sind, sowie die Provokation von Krieg.

Er ist wahrlich der schlimmste U.S. Präsident den jemals gab. Für diesen ganzen Mist ist die USA verantwortlich. Ihr habt diesen Menschen gewählt und tut nichts gegen seine Abwahl.

Jerusalem ist gleicher Maßen wichtig für Juden, Christen UND Moslems. Dieser darf nicht als Hauptstadt anerkannt werden, denn das würde den sicheren Krieg bedeuten.

Ich für meinen Teil nichts anderes denken. Wenn das kein Beweis für Islamverfolgung ist, dann weiß ich auch nicht mehr.

Beitrag melden
roughneckgermany 06.12.2017, 06:56
16.

Total irre. Trump ist ein Zerstörer. Anders kann man sich das alles, was er macht bzw noch machen will, nicht erklären.

Beitrag melden
KingTut 06.12.2017, 07:08
17. Kein Mitspracherecht

Erdogan hat bei dieser Entscheidung keinerlei Mitspracherecht. Wenn er sich hier als Interessensvertreter einer bestimmten Religionsgemeinschaft hervortut, dann fragt man sich, warum er seine Glaubensbrüder im Nord/Osten der Türkei bombardieren lässt.
Wenn er sich in dieser Angelegenheit mit seinem amerikanischen Bruder im Geiste überwirft, so kann uns das jedoch nur Recht sein.

Beitrag melden
nenntmichishmael 06.12.2017, 07:08
18. Pyromane

Dieser Mensch im Weißen Haus ist offenbar ein geradezu zwanghafter Pyromane. // Zunächst wollte ich über irgendwelche halbwegs rationalen Motive spekulieren, aber was auch immer es da geben mag: Dieser Mensch ist im Begriff, die Lunte an einem riesigen Pulverfass anzuzünden. Die ersten, denen er damit schadet, sind die Bürger Israels.

Beitrag melden
equigen 06.12.2017, 07:14
19. Mammut im Porzellanladen

Diese „Präsident“ reißt alles nieder mit dem er in Kontakt kommt... gute Kontakte zu Nachbarn und Verbündeten, Krankenversicherung, Steuern für Reiche, Naturschutzgebiete, Religionsfreiheit, ... Bin gespannt wann er laxere Waffengesetze durchdrückt - denn das fehlt noch auf der Liste.

Beitrag melden
Seite 2 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!