Forum: Politik
Annäherung an Havanna: Kerry will Kuba von US-Terrorliste streichen
AFP

Kuba könnte schon bald von der US-Terrorliste gestrichen werden. Eine entsprechende Empfehlung erteilte John Kerry dem Weißen Haus. Zum ersten Mal seit mehr als 50 Jahren trafen sich nun die Außenminister beider Staaten zu einem Gespräch.

Seite 1 von 3
Badischer Revoluzzer 10.04.2015, 08:36
1. Das sit der Witz

der Karibik. Kuba wird von der Terroristenliste gestrichen. Einfach mal eben so ? Von den USA ? Die USA sind doch die eigentlichen Welt-Terroristen, die andere Länder mit Drohnen terrorisieren, überfallen, die foltern, entführen und illegale Gefängnisse weltweit unterhalten. Kuba ist ein friedliches Land, dessen Regierungschef zig mal Mordanschlägen der CIA entgangen ist. So wird Geschichte geschrieben !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pollowitzer 10.04.2015, 08:41
2. Aha...

...und wollen die Amis sich dann endlich selber auf die Liste setzen?
Was haben die mit Kuba vor?
...sicher nix Gutes

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dachauerthomas 10.04.2015, 09:06
3. Terror

Welcher Terror ist denn von Kuba je ausgegangen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maki1961 10.04.2015, 09:09
4. das ist mir aber sowas von neu

die Kubaner sind also die terrorristen.
wer war in der schweinebucht und wer wollte castro vergiften bzw ermorden?
also wer sind terrorristen einfach zum schmunzeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heiko1977 10.04.2015, 09:12
5.

EIn köstliches Zeichen für das Vorgehen der US-Administration: Kuba steht auf der Terrorliste, aber Saudi-Arabien oder Katar nicht. Wie oft hatte nochmal der CIA versucht Fidel Castro zu ermorden 60 Mal oder knackten sie doch bereits die 300?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gegendenstrom 10.04.2015, 09:32
6. Das verheisst nichts Gutes

Dann stehen die amerikanischen Revanchisten kurz davor, sich die von Diktator Batista zugeschanzten Villen am Melecon zurückzuholen. Armes Kuba. Jetzt wirst Du wirklich arm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 10.04.2015, 09:38
7.

Zitat von dachauerthomas
Welcher Terror ist denn von Kuba je ausgegangen?
Haben Sie denn die Logik der Geheimdienste immer noch nicht verstanden? Da die Anschläge alle verhindert wurde, konnte ja keine stattfinden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasPetersbach 10.04.2015, 09:39
8.

Ohne das Embargo würde es den Leuten dort schon lange besser gehen, sie hätten das eine oder andere vom freien Leben angenommen und ihre alten Strukturen über Bord geworfen - wenn sie klug sind, nicht alle - aber das ist ja immer die Frage.

Wenn ein Land wie Kuba wirtschaftlich nicht erfolgreich ist, dann liegt das unter anderem (!) daran, daß zum nächstgelegenen Nachbarn keine Geschäftsbeziehungen möglich sind.

Und wenn sich dann hier ein einigermaßen Unterdrückungsregime breitmacht, ebenfalls.

Und daran sind eben die USA schuld. "Zumachen" ist immer die schlechteste Lösung. Die Frage sei auch mal gestattet, weswegen das Embargo: wegen nicht sofortigem und völligem Gehorsam.

"Leg dich hin oder Du bist tot" ist eben eine grundsätzliche amerikanische Vorgehens-, Denkens- und Handlungsweise. Parallelen zu den Polizeimorden der letzten Zeit sind da nicht zufällig. Und deshalb ist das - außen wie innenpolitisch- kein Einzelfall. Das ist das amerikanische System.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 10.04.2015, 09:43
9.

Zitat von maki1961
das ist mir aber sowas von neu die Kubaner sind also die terrorristen.....
Ja sicher, sonst würde ja keine Sanktionen geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3