Forum: Politik
Annegret Kramp-Karrenbauer: Frau von gestern
DPA

AKK ist die Frau des Apparats, das macht sie zur Favoritin für den CDU-Vorsitz. Leider würde sich mit ihrer Wahl der Verfall der Partei fortsetzen. Rechnet man richtig, liegt die CDU bei 21 Prozent - hinter den Grünen.

Seite 1 von 22
Leser_01 29.11.2018, 14:02
1.

War Merz nicht letztens erst der Mann von gestern? Fehlt noch Spahn, dann sind alle von gestern.

Beitrag melden
Outdated 29.11.2018, 14:11
2. Die Wahl von AKK wäre tatsächlich fatal

Jede Partei braucht regelmäßig Erneuerung.
Bei der CDU ist es nicht anders als bei der SPD und bei der sieht man ja wie der Versuch endet mit dem gleichen Personal weiterzumachen.

Beitrag melden
pennywise 29.11.2018, 14:19
3. Tja, das ist ja

AKK ist Merkel Reloaded.
Und genau deswegen hat sie soviele "Fans".
Die Union ist schon immer ein Kanzlerwahl Verein gewesen.
Schon die Tatsache des nun mehrere Kanidaten auf die Sprungposition zum Kanzlerposten sind, stellt für die Union eine Ungeheuerlichkeit dar.
Das dies eigentlich Demokratie ist, kommt dort nicht in die Köpfe.
Es ist ein Zeichen von Zerstrittenheit.
Man will einen Kanidaten, der mit 95+% gewählt wird.

Und genau deswegen wird AKK als neue QueenMom gewählt werden.
Und den weiteren Abstieg der Union bedeuten.
Und das ist gut so.

Beitrag melden
christherz 29.11.2018, 14:22
4.

Ihre "richtige" Berechnung der CDU-Stimmen ist Nonsens. Wenn Sie Bayern herausrechnen, müssen Sie nicht nur die CSU-Wähler herausrechnen, sondern Bayern auch aus der Grundgesamtheit herauskorrigieren. Dann liegt die CDU auch schon wieder bei 26 oder 27 Prozent.

Beitrag melden
Emil Peisker 29.11.2018, 14:24
5. unverfroren...

Diesen Meinungsbeitrag des Herrn Fleischhauer als Eröffner des Spiegel-Politik Bereiches zu platzieren, ist schon frech.

Die Spiegelredaktion sollte für unerfahrene Sponbesucher, schon aus Fairnis, das Ikon mit den gekreuzten Knochen, nach der Headline als Hinweis über die Giftigkeit des Kolumnisten anbringen.

Vielleicht haben sich zuviele Merzanbeter beschwert, und diese Tirade erfolgt nun als "Ausgleich" für die verletzten Gemüter.

Wie geht das nochmal mit dem Sarkasmuszeichen?

Beitrag melden
lspring 29.11.2018, 14:25
6. AKK homophob?

Wenn dem Herrn Fleischhauer AKK zu homophob ist, frage ich mich, warum der exzellente Jan, der sich vor einer Woche in seiner AfD-Kolumne betreffend Migrationspakt über den Genderismus noch heftigst beklagte, dem sicherlich nicht homophoben Jens Spahn nicht ein einziges Wort widmet. Bisher war ich der Meinung, die CDU hätte drei Kandidaten. Da macht der Fleischhauer ja nichts anderes als die von ihm gerügte Hauptstadtpresse. Mehr noch, er schweigt Jens Spahn schlicht und einfach weg. Der absolute Todesstoss für jeden, der auf Öffentlichkeit angewiesen ist. Irgendwie habe ich das Gefühl, auch der Herr Fleischhauer hat's wie Frau AKK nicht so richtig mit Eierlikör. Was man, ich muss es leider gestehen, durchaus verstehen kann.

Beitrag melden
and777 29.11.2018, 14:26
7. Korrekt

Ein sehr treffender, korrekter und klug analysierter Beitrag. Selbstverständlich stünde AKK für "weiter so". Selbstverständlich wird sie aus den genannten Gründen vom CDU-Establishment gestützt. Merz war frühe schon zu klug, zu analytisch, zu unabhängig und damit zu gefährlich.

Beitrag melden
abudhabicfo 29.11.2018, 14:26
8. Aufwachen

Die Welt wartet nicht auf Deutschland. Bildung, Digitalisierung, soziale Missstände werden uns in Zukunft mehr beschäftigen als Migration. Praktisch überall in Europa sind die alten Parteien nicht mehr so dominant. Wieso soll Deutschland anders sein. Trump ist ja auch ein Beispiel. Wahrscheinlich wird die republikanische Partei nie wieder so sein wie vor Trump. Merkel hat Deutschland und die CDU mit Valium vollgestoppt. Wie beim Psychiater hört sie dem Patienten Bürger zu und der denkt, dass er verstanden wurde. Einfach auf Zeit spielen, eine Stunde Therapie nach der anderen, aber die Besserung braucht noch ein paar Sitzungen. Sie hat sich gut durch all die Jahre gemauschelt. Ich habe eine Bitte an das SPON Team. Bitte zeigt doch einmal die Rosenmontag Motive mit Merkel während ihrer Amtszeit. Dann wird man verstehen, wo sie überall nicht geliefert hat.

Beitrag melden
Kapustka 29.11.2018, 14:28
9. Stabilität mit AKK?

Ja. Bei 21 Prozent. Menschen, die die Grünen wählen, finden sie besser als Merz. Wählen aber trotzdem die Grünen.

Beitrag melden
Seite 1 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!