Forum: Politik
Anschläge in Deutschland: Mein Muslim? Dein Rassist!

Der Mörder von München war womöglich ein Rassist, der Türken und Araber hasste. Freuen sich jetzt die Linken? Oder die Rechten, weil er ausländische Wurzeln hatte? Diese "Mein Schurke, dein Schurke"-Debatte muss aufhören.

Seite 1 von 15
mijobi 28.07.2016, 15:43
1. Muslimischer Name?

Was in aller Welt soll denn bitte ein muslimischer Name sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Paine 28.07.2016, 15:48
2. Ihrem letzten Satz

"Wir sollten uns nicht zu sicher fühlen - vor uns selbst."

stimme ich voll und ganz zu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SanchosPanza 28.07.2016, 15:49
3. Mobbingopfer

Die Münchner Schule des Täters hat es wohl jahrelang geduldet, dass David S. an der Schule gemobbt wurde. Die verantwortlichen Lehrer haben nicht interveniert. Der Täter kam auch durch die Intervention von Mitschülern und deren Eltern in psychatrische Behandlung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Lehrer davon nichts mitbekommen haben oder nicht informiert wurden.

Mobbing erfordert schnelle und konsequente Intervention. Gute Schulen haben dafür Prozesse, gute Lehrer kümmern sich.

Wenn das in München nicht erfolgt ist, was wenn man Berichten von Schulen in sozialen Brennpunkten Glauben schenken darf, durchaus regelmäßig passiert, dann hat das zehn Familien ihre Kinder gekostet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
salomon17 28.07.2016, 15:50
4. Ich danke Ihnen,

Herr Augstein, das musste endlich mal gesagt werden. Es geht nicht darum, Recht zu haben, sondern die gemeinsame Wertebasis zu erhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DougStamper 28.07.2016, 15:53
5. Respekt

Ganz ehrlich. Der beste Beitrag zum Thema den ich bisher gelesen habe. Herr Augstein, Sie machen ihrem Vater alle Ehre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
santoku03 28.07.2016, 15:56
6.

Zitat von mijobi
Was in aller Welt soll denn bitte ein muslimischer Name sein?
Mohammed?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beckerher 28.07.2016, 16:00
7. Danke

Herzlichen dank Hr. Augstein für diesen sehr guten Artikel.
Die Verhältnisse stimmen nicht mehr in diesem Land. Die Rechten beschimpfen Amerika und glorifizieren den Diktator Putin. Die Linken hetzen gegen Israel und nennen Ihren Antisemitismus dann Antizionismus, weil Sie mit den Terroristen der PLO gerne kuscheln.
Warum können wir nicht einfach normal sein und unabhängig aller Schemata Verbrecher Verbrecher, Diktatoren Diktatoren nennen dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mami2 28.07.2016, 16:07
8. Die Richtung stimmt (wieder?)

Herr Augstein, nach Monaten von Kommentaren, die doch recht einseitig waren, finde ich die Richtung in diesem Kommentar wieder nachvollziehbar. Es ist auch gut die Fehler zuerst und am intensivsten bei sich selber zu suchen, es ist aber ab einem bestimmten Punkt auch wichtig Fehler bei Anderen zu sehen und zu benennen - und auch Grenzen der Gesellschaft zu bennen, ohne, dass irgendjemand einen Fehler gemacht hätte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeze 28.07.2016, 16:12
9. Gleiches Problem

Sie sehen das verkehrt, Herr Augstein. Auch der Amokläufer von München hatte einen Migrationshintergrund, unabhängig davon, dass er in Deutschland geboren ist. Wenn er also Probleme mit anderen Menschen mit Migrationshintergrund hätte, dann ist das EBENFALLS ein Problem einer fehlgeschlagenen Migrationspolitik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15