Forum: Politik
Anschlag auf Politiker in Virginia: Schüsse auf Amerika
AFP

Fünf Verletzte, darunter ein Top-Republikaner: Das Attentat von Virginia erschüttert die USA. Der Täter soll ein Anhänger von Bernie Sanders sein. Für Präsident Trump wird der Fall zur Bewährungsprobe.

Seite 4 von 7
Pecaven 15.06.2017, 09:00
30. Unverstaendlich

Jegliche Gewalt gegen andere Menschen ist scharf zu verurteilen, aber es ist eigentlich unverstaendlich, dass die Schuesse auf die Abgeordneten der GOP dieses Echo und Mitgefuehl beider Parteien hervorrufen. Sind Politiker eine besondere Klasse von Menschen? Wenn ein unschuldiger und unbewaffneter Afro-Amerikaner von Polizisten erschossen wird gibt es nicht diese Reaktion.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liberal.insanity 15.06.2017, 09:02
31. Enough is Enough

"Out-of-Control Violence From the Left" Tucker and Mark Steyn Have Had Enough
https://www.youtube.com/watch?v=Baiv4YG7QGk

Steyn: Media annoyed someone has outfaked their fake news
https://www.youtube.com/watch?v=LD-08_dCyHk

"The left want to denomalize and dehumanize it's political opposition." - by Marc Steyn

Die Liberalen zeigen ihr wahres undemokratisches Gesicht.
Wenn Macron die Wahlen in FR gewinnt, dann erwarten sie, dass Le Pen , das anerkennt und sich dem Votum fügt.
Wenn Trump die Wahlen gewinnt, dann wird eine Verschwörungstheorie von den Mainstream Medien verbreitet, dass Russland die Wahlen „gehackt“ hat.
Würden die Konservativen so was Ähnliches tun, würden sie von den Medien als Verschörungstheoretiker abgestempelt.
Die Liberalen weigern sich die Wahlen zum BREXT anzuerkennen.
Die Liberalen weigern sich das Referendum in NL anzuerkennen.
Die Liberalen haben ein Problem mit der Demokratie und ein Gewaltproblem.
Sie haben ein Problem mit der Wahrheit und ein riesiges Verlogenheitsproblem. Nun schießt ein Liberaler Bernie Sanderns Fan auf Republikaner und CNN sagt er war ein GUTER Mensch.
Abscheulich, einfach nur Abscheulich.
Was kommt als Nächstes?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dumptrump 15.06.2017, 09:09
32. Trump der Heuchler

Er hat doch aufgerufen auf Hillary Clinton zu schießen und sie von seinen Anhängern ermorden zu lassen. Damit hat er doch zur Radikalisierung der Auseinandersetzung gesorgt. Und das ist nur ein Beispiel von vielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OhMyGosh 15.06.2017, 09:33
33. Allerdings

Zitat von AlBundee
"If she get's to pick her judges, nothing you can do, folks. Although the Second Amendmend people, maybe there is - I don't know." Zitat Ende. Trump in einer Wahlkampfrede über das Recht, Waffen zu tragen. Will sagen: wenn Sie Präsidentin wird und versucht, durch Ernennung entsprechender Richter euch die Waffen wegzunehmen, könnt ihr sie ja vorher erschiessen. Wenn ein angehender Präsident solche Kommentare in einem Land macht, in dem jeder Eierdieb bewaffnet ist und 30000 Menschen pro Jahr durch Schusswaffen sterben, muss er damit rechnen, dass einer der ohnehin vorhandenen Psychopaten ihn beim Wort nimmt.
wäre dann ja der Falsche angeschossen worden, oder?
Nein, in meinen Augen rechtfertigt auch die unsägliche Mafiapolitik im WH nicht, auf einen Mitmenschen zu schießen, auch wenn der es selber vielleicht täte bzw. veranlasste.
Schlimm an diesem Angriff ist zudem, dass der Irre im Oval Office diese Bluttat noch weidlich zu seinen Gunsten ausschlachten wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querdenker1964 15.06.2017, 09:41
34.

Zitat von furanku
Wenn Trump bleibt, werden sich die Spannungen weiter verschärfen und die Lage instabil und unberechenbar bleiben. Wenn Trump, aus welchen Gründen auch immer stürzt, werden die Rechten sich ihre Dolchstosslegende basteln und ebenso unberechenbar revoltieren. Diverse Vorfälle in der nicht allzuweit zurückliegenden Vergangenheit haben gezeigt, dass in den USA durchaus lokal bürgekriegsähnliche Zustände ausbrechen können. Ich sehe da durchaus die Gefahr, dass die USA so oder so in turbulente Zeiten taumeln -- und wenig Möglichkeiten die Lage zu entschärfen.
es ist eine typisch "linke" Vorgehensweise, Gewaltaten, die sie gegen Andersdenkende verübt, diesen selbst in die Schuhe zu schieben - da scheint das Weltbild an der Logik zu scheitern.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OhMyGosh 15.06.2017, 09:43
35. Ich bin Ihrer Meinung,

Zitat von ameliefirst
"Nach allem, was bislang bekannt ist, dürfte der Fall vor allem die Kritiker Trumps auf der Linken belasten: Er wirft die Frage auf, wie radikal Widerstand sein darf. Zugleich aber lenkt das Attentat den Blick auf den Präsidenten und die Folgen seiner spalterischen Politik."
aber mir ist auch bewusst, dass die uralte Frage des sogenannten "Tyrannenmordes" zur Zeit rasant an Aktualität gewinnt. Zu meiner Bestürzung habe ich schon mehrfach Diskussionen miterlebt, wie das am besten anzustellen wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dorchen 15.06.2017, 09:44
36.

Zitat von liberal.insanity
"Out-of-Control Violence From the Left" Tucker and Mark Steyn Have Had Enough https://www.youtube.com/watch?v=Baiv4YG7QGk Steyn: Media annoyed someone has outfaked their fake news https://www.youtube.com/watch?v=LD-08_dCyHk "The left want to denomalize and dehumanize it's political opposition." - by Marc Steyn Die Liberalen zeigen ihr wahres undemokratisches Gesicht. Wenn Macron die Wahlen in FR gewinnt, dann erwarten sie, dass Le Pen , das anerkennt und sich dem Votum fügt. Wenn Trump die Wahlen gewinnt, dann wird eine Verschwörungstheorie von den Mainstream Medien verbreitet, dass Russland die Wahlen „gehackt“ hat. Würden die Konservativen so was Ähnliches tun, würden sie von den Medien als Verschörungstheoretiker abgestempelt. Die Liberalen weigern sich die Wahlen zum BREXT anzuerkennen. Die Liberalen weigern sich das Referendum in NL anzuerkennen. Die Liberalen haben ein Problem mit der Demokratie und ein Gewaltproblem. Sie haben ein Problem mit der Wahrheit und ein riesiges Verlogenheitsproblem. Nun schießt ein Liberaler Bernie Sanderns Fan auf Republikaner und CNN sagt er war ein GUTER Mensch. Abscheulich, einfach nur Abscheulich. Was kommt als Nächstes?
Sie sprechen mir aus der Seele. Seit Monaten ist zu beobachten, dass sich die Spirale der Bösartigkeiten, Beschimpfungen etc. immer schneller noch oben dreht. Wo ist hier das Ende? Wenn Worte der "angeblichen" Wut und Empörung nicht mehr genügen, wird dann geschossen? Diese Entwicklung macht mir Angst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.diverso 15.06.2017, 09:48
37. Es ist an der Zeit,

Zitat von RalfHenrichs
dass die Demokraten die peinlichen und zu nichts führenden Untersuchungen gegen Trump beenden und ihn schlicht politisch bekämpfen. Denn jeder weiß oder kann wissen, dass Russland mit den US-Wahlen nichts zu tun hat. Aber jeder weiß oder kann wissen, dass die Politik der USA unter Trump absolut kritikwürdig ist. Die falsche Prioritätensetzung der Demokraten schadet aber vor allem den Dems und nicht Trump.
Das ist aber schon ein mutiger Satz der durch nichts bewiesen ist, das von der nicht vorhandenen Einmischung Russlands. Außerdem, wenn Trump sich nichts zu Schulden kommen hat lassen, braucht er ja nur um du Untersuchungen zu beschleunigen und so sich besser auf sein Amt konzentriert zu können, maximal mitarbeiten und nicht die Untersuchungen zu erschweren. Ein gutes Gewissen sieht anders aus. Und wie das Image der GOP nach der Amtszeit von Trump aussieht, ist auch sehr fraglich. Besser als zuletzt sicher nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
texhex 15.06.2017, 09:51
38.

Zitat von liberal.insanity
Die Liberalen zeigen ihr wahres undemokratisches Gesicht. Wenn Trump die Wahlen gewinnt, dann wird eine Verschwörungstheorie von den Mainstream Medien verbreitet, dass Russland die Wahlen „gehackt“ hat. Würden die Konservativen so was Ähnliches tun, würden sie von den Medien als Verschörungstheoretiker abgestempelt. Die Liberalen haben ein Problem mit der Demokratie und ein Gewaltproblem. Sie haben ein Problem mit der Wahrheit und ein riesiges Verlogenheitsproblem. Nun schießt ein Liberaler Bernie Sanderns Fan auf Republikaner und CNN sagt er war ein GUTER Mensch. Abscheulich, einfach nur Abscheulich.
Das ist natürlich alles falsch, und das mit Absicht, wie von einem Right Wing Nut zu erwarten.

Zum einen ist es erkennbar widersinnig, die "Liberalen" gleichzusetzen mit einem durchgeknallten Attentäter. Wenn Sie das tun, dann müssten sie auch die Republikaner gleichsetzen mit dem Verrückten, der, aufgehetzt durch Breitbart und Pundit, eine Pizzeria zusammengeschossen hat. Das wäre aber dumm.

Zum anderen: Sie sagen, die überwältigende Mehrheit der Bevölkerungen samt sämtlicher Geheimdienste verschiedener Staaten und der freien Presse plus eine Whistleblowerin haben sich alle verschworen zu einer Lügenkampagne. Die Sie und Ihre Glaubensbrüder durchschauen, basieren auf Informationen Ihrer Spezialmedien. Und daraus folgern Sie vollkommen ironiefrei, DIE LIEBRALEN hätten eine Verschwörungstheorie am Start? Das ist entweder bösartig oder beängstigend dumm.

Von der ganzen Lächerlichkeit, nach vier Monaten Trump live irgend jemandem ein Problem mit der Wahrheit vorzuwerfen, das jenes der Republikaner übersteigt, ganz zu schweigen. Müßig, die allerseite bekannten Argumente hier aufzuzählen, Sie haben sie alle schon gehört und ganz offensichtlich beschlossen sie zu ignorieren.

Was wiederum zeigt, wie Sie wirklich ticken und dass es Ihnen mitnichten um ehrlichen Meinungsaustausch und veränderbare Positionen geht.

Reichen Sie doch bei Gelegenheit noch den Beleg nach, dass CNN den Attentäter gelobt hat, wie Sie ja so schön inferieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
habenix 15.06.2017, 09:51
39.

Zitat von Dumptrump
Er hat doch aufgerufen auf Hillary Clinton zu schießen und sie von seinen Anhängern ermorden zu lassen. Damit hat er doch zur Radikalisierung der Auseinandersetzung gesorgt. Und das ist nur ein Beispiel von vielen.
Das hat er nicht.

Er hat lediglich auf Clintons Doppelmoral hingewiesen, sich einerseits von zig bewaffneten Leibwächtern schützen zu lassen, aber andererseits weniger Priviligierten die keine zig Leibwächter haben den Selbstschutz und den Schutz ihrer Familien durch eine Waffe zu versagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 7