Forum: Politik
Anschlag von Tröglitz: Steinmeier fürchtet um das Ansehen Deutschlands
REUTERS

Außenminister Steinmeier hat sich nach dem Brandanschlag auf ein Flüchtlingsheim besorgt über das Bild von Deutschland in der Welt geäußert. Der Regierung will nun Kommunen bei der Unterbringung von Asylbewerbern finanziell unterstützen.

Seite 18 von 18
bellfleurisse 12.04.2015, 14:43
170. Die Schaffung von

Zitat von bepekiel
Mal sehn wenn die Ukrainer anfangen in den Westen zu flüchten. Sehe mir das alles in Ruhe an.
Staaten, Gegenden, aus denen geflohen wird.

Mit potentiellen Flüchtlingen aus der Ukraine sprechen Sie genau die Problematik an, die Politker schaffen weil sie einseitig zu werden scheinen, sobald es um Ressourcen/ eigene Interessen geht.

Böse=Russland
Gut= Ukraine
1. Schritt: Diplomatie
2.Schritt:drohen mit Sanktionen/ Embargo
3.Embargo/ Sanktion beginnen
4. Geldmittel in Aussicht stellen (Erpressung)
5. Embargo komplett
6. Waffen liefern

Genau so lief der Umgang mit Krisenherden.
Man ergreift Partei, hinterfragt nicht mehr.
Schlussfolgerung hier: Die Ukrainer sind, waren, bleiben im Recht (aus Sicht der Merkelpolitik) und werden hier willkommen sein MÜSSEN.

Steinmeier fürchtet m das Ansehen? Deutschland ist so angesehen wie nie zuvor. Ja, man schaut erschreckt, weil hochsensibilisiert durch Vergangenheit, auf Nazigwalt- wie mutmßlich in Tröglitz.
Ja, man zeigt mit Finger in Wunden die nie heilen können.
Aber das Ansehen besteht weder wie einige hier meinen aus Finanzen noch wie Steinmeier daherfaselt aus einer möglicherweise politisch motivierten Tat- by the way, ist dem Steinmeier eigentlich nicht klar, welche Bedeutung er damit den Nazis (und mitmaßlichen Tätern) gibt?

Beitrag melden
freespeech1 12.04.2015, 14:54
171.

Zitat von bartsuisse
auch in der Schweiz haben wir die SVP die sich allerdings zu den Prinzipien des Landes verpflichtet fühlt.
In Deutschland gilt vielen die Schweiz als Heimat des Rassismus in unserer Zeit in Europa. Schon erstaunlich, wie Sie sich hier aus dem Fenster lehnen. Bekämpfen Sie mal den Rassismus im eigenen Land. Schweizer sind die Letzten, die hier Moralpredigten halten dürfen.

Beitrag melden
Glückshormon 12.04.2015, 14:58
172. Die Arbeitslosigkeit

Zitat von Klaus.Freitag
Sie sollten sich mal mit aktuellen Äußerungen der Wirtschaft, der IHK und der Arbeitsämtern befassen. Gerade unter den zehntausenden Syrern und Irakern aber auch Iraners sind die überwiegende Mehrheit gut bis hochqualifizierte. Die weniger gebildeten und ärmeren Schichten können sich eine Flucht gar nicht leisten und leben unter elenden Bedingungen in Zelten, zerbrechen Ruinen oder sind irgendwo auf der Flucht um ihre nackte Existenz.. Insofern -da sie ja vorgeblich über Bildung verfügen, sollten Sie einfach mal genauer mit dem Thema befassen.,bevor sie vorschnelle Urteile fällen. Und diejenigen,die über weniger Möglichkeiten verfügen, sind durchaus integrationswillig ,Dann müssen wir sie zur Vermeidung späterer Probleme frühzeitig qualifizieren.-weil viele in der Tat in Deutschland bleibenden. Das ist die Realität. ,die es zu gestalten gilt.
liegt laut Arbeitsamt bei unter 3 Millionen ;-)
Die IHk vertritt die Interessen ihrer Lobby - billige Arbeitskräfte (im Einklang mit der Politik), die dann Steuern und Abgaben zu leisten haben.

Wenn es nach mir ginge würde die deutsche Wirtschaft für die Folgekosten dieser unsäglichen Einwanderungsfolgen (Ghettoisierung, Kriminalität, Kindergeldzahlungen ins Ausland, Zwangsheiraten und Trauma-Behandlungskosten etc.) zur Kasse gebeten werden.

Ach ne, jeder Einwanderer bringt ja angeblich 3000,- mehr als ein Deutscher ;-)
Auch so eine mediale Lüge von korrupter Politik und Wirtschaft.

Beitrag melden
lotharec 12.04.2015, 15:03
173.

Zitat von undog
und sich dafür mehr verschulden. Deshalb ist es für den Steuerzahler egal, ob die Kosten vom Bund oder Kommunen gezahlt werden. Unsere Kinder müssen eben noch mehr arbeiten, um das zurückzuzahlen oder? Als Belohnung dafür geniessen sie aber auch die Vorteile von Multi-Kulti oder?
Es geht hier nicht ums verschulden. Es geht darum, dass die Länder ihre Aufgaben erledigen.

Beitrag melden
Seite 18 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!