Forum: Politik
Ansprache bei Jahrestag: Erdogan kündigt erbarmungsloses Vorgehen gegen Putsch-Drahtz
DPA

"Wir werden diesen Verrätern den Kopf abreißen": Zum Jahrestag des Putschversuches in der Türkei hat der türkische Präsident Erdogan den Verantwortlichen mit harten Maßnahmen gedroht - zum Jubel seiner Anhänger.

Seite 4 von 5
berndatlondon 16.07.2017, 10:03
30. Wenn Atatürk das noch erleben wuerde.....

dann waere er bestimmt als Terrorist im Gefaegniss

Beitrag melden
spon_3511963 16.07.2017, 10:17
31. "Wir werden diesen Verrätern den Kopf abreißen"

Hat er das so gemeint wie es im Mittelalter üblich war?
Dann ist er bestimmt Willkommen in der EU! Satire Ende.
Gegen diesen Emporkömmling hilft nur eins ,Untersuchen lassen und wenn das heraus kommt was ich vermute, ab in die HUPLA.

Beitrag melden
dieter 4711 16.07.2017, 10:22
32. Will er alle köpfen lassen?

Es finden doch schon immer harte Maßnahmen statt, will er alle köpfen lassen?

Beitrag melden
henry.miller 16.07.2017, 10:25
33.

Wirklich widerlich, wie kann man nur so reden. Die Türkei ist dahin.

Beitrag melden
quidquidagis1 16.07.2017, 10:40
34. Richtig..

Zitat von darthmax
sicherlich war der Geheimdienst der Türkei über den Putsch vorher informiert und man liess ihn zu, um daraus die Ermächtigung abzuleiten. Was sollte die Bombardierung eines leeren Parlamentes und nicht wenn schon, des Präsidenten Palastes. Wieso wussten die Putschisten nicht , wo sich Erdogan aufhielt. Einen so schlecht vorbereiteten Ptusch kann es nur geben , wenn er wohlwollend begleitet wird, bevor wirklicher Schaden passiert.
..kam ja gestern in allen Nachrichtensendungen,dass Erdogan schon um 14:30°°Uhr von dem bevorstehenden Putschversuch wusste.Ab dem Zeitpunkt plante er schon die "Säuberungsaktionen".

Beitrag melden
brotfresser 16.07.2017, 10:56
35. Leider haben sich aber 70 % nicht explizit dagegen ausgesprochen

Zitat von roughneckgermany
Ja, sie haben das falsch verstanden. Fakten: In Deutschland leben 2,9 Millionen türkischstämmige Personen. 1,43 Millionen davon sind Wahlberechtigte. 46 Prozent dieser Personen haben sich entschieden zu wählen. 63 Prozent dieser knapp 660.000 Wähler haben für die Reform gestimmt. Unterm Strich haben sich also weniger als 30 Prozent der in Deutschland lebenden Türkischstämmigen für die Reform entschieden.
Also was lernen wir daruas: wählen gehen. Auch wenn es keine Partei gibt, die zu 100% mit der eigenen Meinung übereinstimmt. Nur so kann man den Nationalisten entgegenwirken.

Beitrag melden
axeljean 16.07.2017, 10:57
36. Erdogan

bei einem solchen Wortschatz ist jeder kontakt vergeblich !

Beitrag melden
Metternich 16.07.2017, 11:05
37. ...Köpfe abreißen

Anhand dieses Vokabulars, erkennt man wie primitiv dieser Mann ist.

Beitrag melden
Tacitus73 16.07.2017, 11:16
38. nur Abscheu

Meiner Einschätzung nach hat dieser Mann ein gewaltiges Ich-Problem. Vielleicht auch eine handfeste psychische Störung. Er wäre nicht der erste dieser Art in der Geschichte, der dann zu viel zu großer Macht gelangt wäre. Es ist ein Jammer - vor allem für die Türkei. Erdogan spricht voller Abscheu von den "Putschisten"? Ich empfinde Abscheu gegenüber Erdogan und gegenüber den Schreihälsen, die ihm huldigen, als sei er so etwas wie Gott.

Beitrag melden
1971tekin 16.07.2017, 11:34
39. Übersetzungsfehler

Zitat von kuestenvogel
Allein die Anspielung sagt viel aus - gruselig - oder?
Erdogan hat auf türkisch gesagt "bashlarini koparacagiz". Im Kontext bedeutet das "wir werden diese Sekte zerschlagen".
Es ist nicht die Rede von Enthauptungen. Doch die Phantasie ist frei.
Interessant ist es , dass jeder Hobbytürke die Übersetzung besser hinkriegt als die besten Medienorgane Deutschlands.

Nur Zufall?

Beitrag melden
Seite 4 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!