Forum: Politik
Anti-Spionage-Resolution: EU-Parlament verlangt Stopp aller US-Spähprogramme
DPA

Das EU-Parlament hat die Spähaktionen des US-Geheimdienstes mit großer Mehrheit scharf verurteilt. Eine Arbeitsgruppe soll die Schnüffelattacken nun überprüfen. Einen Untersuchungsausschuss wird es aber nicht geben.

Seite 2 von 10
SirZaharoff 04.07.2013, 14:10
10. Die Hasen

verlangen von den Füchsen den Stopp der Hasenjagd. Zudem sollen sie in ihren Fuchsbauten bleiben, bis die Hasen zum Jahresende alle relevanten Maßnahmen ergreifen konnten.
Der Oberfuchs nimmt die Bedenken der Hasen sehr ernst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Veterano48 04.07.2013, 14:12
11. Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen

zwischen der EU und den USA können nur auf Augenhöhe und gegenseitigem Respekt geführt werden. Davon kann man momentan noch nicht mal Ansatzweise reden. Die USA Arroganz ist unerträglich. Ergo: keine Verhandlungen mit diesen gefährlichen Schlapphüten. Wahrscheinlich kennen die schon die Verhandlungsstrategie der EU. Zitat: Obama nimmt die Bedenken der Europäer (sicher ohne GB) angeblich sehr ernst. - Zum Schlapphut-Lachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rreniar 04.07.2013, 14:14
12. Vorsicht!

Das EU-Parlament und die EU-Institutionen sollten nicht zu laut gegen diese Abhörpraxis protestieren. Am Ende veröffentlichen die USA noch, was sie bei den Abhöraktionen von EU-Beamten belauscht haben!

Die irischen Banker haben ganz schön blöd da gestanden, als ihre Gespräche veröffentlicht wurden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polfilter 04.07.2013, 14:15
13. EU Parlament in einem bekannten Dilemma?

Dazu kommt mir diese bekannte Geschichte in den Sinn:

Der Ehemann verbietet seiner Ehefrau eine Lohnarbeit. Sie jedoch möchte selbständig eigenes Geld in der Tasche haben und tut es ohne Kenntnis des Mannes.
Der Sohn stibitz eine höheren Geldbetrag aus dem Portemonnaie seiner Mutter, was sie natürlich bemerkt. Aber sie kann es zwecks gemeinsamer Erziehungsmaßnahmen nicht ihrem Mann sagen, weil sie sich selbst dabei verraten würde.

Nochmal: Es sind die Faxe an alle europäischen Außenminister mitgelesen worden ("dropmire").

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micromiller 04.07.2013, 14:15
14. denke die USA abwehr hat schon eine

fuer die eu palamentarier vorbereitet damit sie den vorgang erfolgreich, moeglichst mit einer umfassenden EU richtlinie,abschliessen koennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SirZaharoff 04.07.2013, 14:16
15. ?

Zitat von Veterano48
zwischen der EU und den USA können nur auf Augenhöhe und gegenseitigem Respekt geführt werden. Davon kann man momentan noch nicht mal Ansatzweise reden. Die USA Arroganz ist unerträglich. Ergo: keine Verhandlungen mit diesen gefährlichen Schlapphüten. Wahrscheinlich kennen die schon die Verhandlungsstrategie der EU. Zitat: Obama nimmt die Bedenken der Europäer (sicher ohne GB) angeblich sehr ernst. - Zum Schlapphut-Lachen.
Verhandeln? Die Positionen der EU ist den USA doch schon bis ins Detail bekannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
96fan 04.07.2013, 14:18
16.

Zitat von alline
Diese Schnüffelei in unserem Privatleben wird mittlerweile als normal bezeichnet um Terror zu entlarven, Fr. Merkel hat Obama angerufen und ihm gesagt das er das doch nicht machen dürfe, Herr Friedrich sagt das er von alledem ja nichts gewusst hätte genauso wie unser Verteidigungsminister, der hat ja auch nichts gewusst. Die Presse hält sich zurück, regt sich lieber auf über Steinbrück und mobbt ihn wo sie nur kann. Kairo ist das erste Thema obwohl das für uns Bürger nicht so wichtig ist wie die Spionage über unsere Konten ,Familie, Freunde und Bekannte!Ich bin zwar schon alt aber so etwas was zur Zeit in der Welt und vordringlich bei uns los ist habe ich noch nie erlebt!Diese Merkel-Regierung hat uns nur Unglück gebracht und das dicke Ende kommt noch! Beklagen sollte sich dann niemand denn Ihr wolltet es doch so!
Da stimme ich Ihnen voll zu.
Eben kam ein Bericht im Fernsehn, wo der ehemalige Chef des Geheimdienstes von Österreich gesagt hat, dass alle Europäischen Staaten davon wussten. Das Interview kann man heute Abend bei Monitor sehen.
Wir werden von vorne bis hinten belogen und keinen stört es wirklich.
Und im September nach der Wahl geht das Trauerspiel genauso weiter...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brotfresser 04.07.2013, 14:20
17. Merkel hat

Obama angerufen und die Welt gerettet. Merkel hat die Welt gerettet! Merkel hat vielleicht die Welt gerettet? Merkel hat ohne es zu wissen die Welt gerettet. Merkel weiss nichts und rettet die Welt. Merkel weiss was, sagt es aber nichts und rettet die Welt. Merkel weiss nichts, hört nichts, sagt nichts, sieht nichts und - macht nichts. Yes, she can!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andresa 04.07.2013, 14:20
18. Bundesweite Demos am 27.07.2013

Es wird Zeit gegen den Überwachungsstaat auf die Straße zu gehen! Nur mit Druck von unten ist Orwells 1984 verhinderbar!

#StopWatchingUs ! Am Samstag, den 27.07. 2013 um 14 Uhr geht´s los. Bundesweite Proteste gegen #Prism und #Tempora!

Es ist an der Zeit, dass wir unseren inneren Aufstand auch äußerlich sichtbar machen. Flächendeckend! Bitte ladet alle eure FreundInnen ein, sagt es weiter und bringt euch in die Orga ein!

++++GRUNDLEGENDE INFO ZUR DEMO++++

Am 27.07.2013 gibt es bundesweite Demonstrationen gegen #Prism und #Tempora. Die Organisation der Demonstrationen läuft dezentral und nach Chaosprinzip. Das heisst am besten schaut jeder selbst ob es in seiner Stadt schon eine Regionalgruppe gibt, bringt sich eint bzw. baut eine auf, falls noch nicht vorhanden.

Genauso läuft dann die Promo für die Demo. Wir sind ALLE dafür verantwortlich, dass die Sache läuft! Wir nutzen dafür ALLE Plattformen, die uns zur Verfügung stehen!


Hinter #StopWatchingUs stehen keine Organisationen sondern einfach Menschen, die die Schnauze voll haben! Du bist eingeladen dabeizusein!

#stopWatchingUs und #IDP13 – Auf die Straße gegen Onlineüberwachung! | Alex11.org

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micromiller 04.07.2013, 14:26
19.

Zitat von dunkelmerkel
Das reicht mir nicht. Ich finde wir sollten sehr deutlich auf Distanz zu den USA gehen und deshalb einiges an gemeinsamen Projekten canceln. Das Freihandelsabkommen wäre da z.B. zu nennen, welches Merkel nun lieber gaaaanz schnell unter Dach und Fach bringen möchte. Ich möchte, dass diese ganze Sache ein diplomatisches Nachspiel hat und nicht hier mit ein bisserl Theater fürs dumme europäische Fußvolk abgetan wird und dann gehts weiter wie bisher.
das dumme volk kann da ja auch helfen . .taeglich sollten europaeische aktivistinnen (moeglichst junge) mit nackten oberkoerper (bemahlt) vor den botschaften der USA und GB tanzen.. wird bestimmt viel beachtung finden..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 10