Forum: Politik
Anti-Terror-Kampf: Vorsicht, dieser Artikel könnte verbotene Informationen enthalten!

Wir sind bemerkenswert genau darüber unterrichtet, mit wem die Attentäter von Würzburg und Ansbach vor ihrer Tat in Kontakt standen. Hat sich mal jemand gefragt, woher diese Informationen wohl kommen?

Seite 11 von 33
peter.braun1@gmx.ch 15.08.2016, 15:49
100. Abhören?

Zitat von Mr Bounz
1. Die Anschläge haben stattgefunden, also war es nichts mit "Schutz". 2. Warum diese "Hinweise" nicht als (von der tollen) NSA geliefert gekennzeichnet sind ist doch klar! Lesen Sie dazu Punkt 1 3. Wenn Dienst nach Vorschrift bedeutet sich an geltendes Recht zu halten, dann vordere ich Dienst nach Vorschrift. Menschen die sich nicht an unsere Gesetze halten sind nämlich Kriminelle (oder auch Terroristen) 4. Wenn die NSA also wie Sie behaupten die Informationen hat, warum gibt Sie uns diese dann nicht rechtzeitig, also VOR dem Anschlag? 5. Wenn ich mir so ansehe was in den letzten 12 Monaten alleine in Europa passiert ist, lehne ich mich nicht weit aus dem Fenster wenn ich behaupte: Das Abhören ALLER unschuldiger Menschen bringt nichts!! Überhaupt gar nichts!! Null!! Nada!!
Nach ihrem Punkt 5 werden ALLE unschuldigen Menschen abgehört...!? Ich muss sie enttäuschen, es wird niemand abgehört. Wenn sie an die Vorratsdatenspeicherung gedacht haben, geht es um das Speichern von Verbindungsdaten, nicht ums Abhören von Text...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CommonSense2006 15.08.2016, 15:49
101. schon recht ,Hr. Fleischhauer

Aber eine wichtige Frage haben Sie ausgespart: Wie oft haben die US-Kollegen denn tatsächlich vor Anschlägen gewarnt, wieviele haben sie tatsächlich verhindert?
Ist ja ganz nett, wenn man hinterher das ganze Chat-Protokoll eines Attentäters bekommt, aber das nützt irgendwie recht wenig.

Und eine Frage, die mri dabei gerade auffällt: Wenn irgend jemand in der NSA oder dem BND Zugang zu diesen Nachrichten hatte, wieso konnte man das nicht vorher lesen und den Anschlag verhindern?

Was bei mir irgendwie den Verdacht nährt, dass an der ganzen Geschichte etwas nicht stimmen könnte, denn wenn die texte so geschrieben wurden, dann müssten die Systeme der NSA sie auch in Echtzeit finden und Alarm schlagen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rloose 15.08.2016, 15:50
102.

Zitat von vox veritas
Die Information sind nur dann wertlos, wenn keine weiteren Strukturen ermittelt werden können. Falls aber Hinter- und Mittelsmänner festgestellt werden und diese aus dem Verkehr gezogen werden können, dann werden wohl auch weiteren Anschläge verhindert. Dafür muß man aber langfristig denken.
Würde man langfristig denken, dann würde man im Nahen Osten kein Chaos produzieren. Oder meinen Sie langfristig im Sinne der Dienste und der Rüstungsindustrie. Da scheint man ja durchaus langfristig zu denken. Erst Chaos produzieren, nebenher noch ein paar Waffen verscherbeln, dan Flüchtlinge generieren und exportieren, um Chaos zu verbreiten, und dann noch den Bock zum Gärtner machen und von Leuten wie Fleischhauer auch noch dafür für die Abschaffung von Freiheitsrechten gelobt zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rotertraktor 15.08.2016, 15:50
103. Fleischhauer kleine heile Welt

Puh, da bin ich aber froh, dass die "schützende Hand der NSA" uns so gründlich vor den Anschlägen von München, Würzburg und Ansbach beschützt hat.

Wahrscheinlich haben wir es auch nur der NSA zu verdanken, dass den Nazi-Mörderbanden der NSU bereits nach nur 12 Jahren und 10 Toten das Handwerk gelegt werden konnte, und dank der lückenlosen Überwachung finden natürlich auch schon lange keine Brandanschläge auf Flüchtlingsheime mehr statt.

Willkommen in Fleischhauers kleiner heiler Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr Bounz 15.08.2016, 15:51
104. Ja, Nee, is klar

Zitat von GoranBaranac
...ist jeder Artikel den Fleischhauer schreibt. Und Bigotterie der einzig richtige Begriff für das Verhalten der datenschutz-fairtrade-gender-bio-besserwisser-Moralapostel die nach einem Anschlag die Dreistigkeit haben die Opferzahl von ermordeten Terroropfern denen von An-ihrem-Essen-erstickten gegenüber zu stellen.
Erst mal bin ich total froh das Sie gar nicht besser wissen. (Achtung Wortwitz)
Sie haben ganz Recht,
- Datenschutz ist der TEUFEL
- Fairtrade ist SATAN
vergessen haben Sie
- Menschenrecht sind der ANTICHRIST
- Freiheit ist die GEIßEL DER MENSCHHEIT

Ich hab da eine schöne Kampagne für Sie:
"Gegen soziale Gerechtigkeit"

P.S. Damit Sie es verstehen, das war Sarkasmus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rloose 15.08.2016, 15:53
105.

Zitat von sapereaude!
Wenn ich mir heute bei BitTorrent etwas illegales herunteralde, ahbe ich übermorgen Post von einem Abmahnanwalt. Wieso geht das bei Daesh und der Al Quaida nicht?
Weil die so schlau sind und keine Hollywood-Streifen auf ihren Servern zum illegalen Download anbieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das Pferd 15.08.2016, 15:54
106.

Zitat von ApuMichael
Mag auch sein, dass die Quelle die Informationen solange zurückhielt, bis das Attentat/die Attentate geschehen war(en).............
Sie unterstellen allen Ernstes, daß die NSA, also über alle Sach- und politischen Ebenen hinweg, vorsätzlich sich an einem Mord beteiligt, um dann als Retter dazustehen?

Könnte man für Anschuldigungen solcher Tragweite nicht wenigstens ein Indiz haben, das über das klassische "dem Amerikaber ist alles zuzutrauen" oder das unsinnige "qui bono" hinaus geht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
von111derletzte 15.08.2016, 15:55
107. Nö,

Zitat von taglöhner
Die Gesprächspartner in Saudi-Arabien zu lokalisieren?
die Gesprächspartner befinden sich laut Saudi Arabien in IS-kontrollierten Gebieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr Bounz 15.08.2016, 15:58
108. Ach so ...

Zitat von betzi70
...ist aktuell bestimmt nicht vergnügungssteuerpflichtig. Wieviele Terrorakte der BND oder die Verfassungsschutzbehörden verhindert haben, können diese nicht veröffentlichen, weil sie sonst ihre Methoden aufdecken würden, was unweigerlich die Mißerfolgsqoute steigern würde. Schlimmer ist, dass in und mit den Untersuchungsausschüssen auf dem Rücken der ND-Mitarbeiter zu diesen Themen Partei- und Machtpolitik betrieben wird. Sicher gibt es Regelungslücken und Fehlverhalten in den Behörden. Aber zu unterstellen, jeder MA dort wäre ein Krimineller, wie es ständig suggeriert wird, ist lachhaft. Die Skandalisierungstendenzen in den deutschen Parlamenten und Redaktionsstuben die ND betreffend mutet mittlerweile kafkaesk an. Das deutsche Staatsdiener möglicherweise Dienst nach Vorschrift machen, um nicht im Untersuchungsausschuss zu landen, muss niemanden verwundern. Das Problem ist, mit dieser Arbeitseinstellung ist dem Terror nicht beizukommen, Waffengleichheit nicht herzustellen.
Ach so, jetzt verstehe ich auch warum NICHTS über die festnahme Sauerlandgruppe oder des vermeintlichen Attentäters auf das Radrennen in Frankfurt an die Öffentlichkeit gelangt is.
Köpfschüttel über Ihrem Kommentar!
Wenn die Dienste mal wirklich etwas schaffen, dann höhren wir davon, denn dann klpft man sich kräftig auf die Schulter und prahlt mit seiner vermeintlichen Kompetenz.
Das der Verdächtige im Fall Radrennen frei kommt weil ihm nichts nachgewiesen werden kann spielt aber für die Erfolgsmedlung keine Rolle.
Ich schrieb es bereits, wenn Dienst nach Vorschrift heißt das die deutschen Gesetze beachtet werden, dann fordere ich ganz vehement den Dienst nach Vorschrift!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darmspiegelgabsschon 15.08.2016, 15:59
109.

Ja, aber das kann man noch besser machen. Zukünftig möchte ich die Informationen über Terroristen vorher haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 33