Forum: Politik
Anti-Terror-Strategie: Obamas Allianz gegen das Böse
REUTERS

Luftschläge in Syrien, Ausbildung für lokale Kämpfer, internationale Allianzen: US-Präsident Barack Obama hat endlich seine Strategie gegen die Terrormilizen des "Islamischen Staat" präsentiert. Kann sie funktionieren?

Seite 2 von 10
Palisander 11.09.2014, 08:18
10. 13 Jahre.

Und die Jagd geht weiter auf die Geister die ich rief....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DenkZweiMalNach 11.09.2014, 08:19
11. Kein Ziel der USA hat funktioniert

Wenn das Ziel der USA wäre, irgendwelche islamischen Krieger auszuschalten, dann hat es in den letzten Jahren nie funktioniert. Nur zur Erinnerung: Die USA sind gescheitet in Somalia, in Afghanistan, im Irak, in Libyen usw. Kein einziges Land wurde "demokratisiert".
Wenn man nicht grenzenlose Dummheit und Abenteuerlust unterstellt, muss es wohl andere Ziele geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rieberger 11.09.2014, 08:22
12. Mit den USA

Ich kritisiere häufig das imperialistische Gehabe der USA.
Im Fall IS kann es IMO nur den Schulterschluß der freien Welt gegen diese Barbarei geben.
Deshalb - Deutschland hat sich an dieser Allianz handfest mit Militär zu beteiligen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hank Hill 11.09.2014, 08:29
13. Obama

waehlt die richtige Vorgehensweise. Es sind immer die USA welche die Kastanien aus dem Feuer holen. "Großmaechte" wie China und Rußland halten sich vornehm zurueck. Und gleich werden auch wieder die Foristen auftauchen, die alles vorher gewußt haben, fuer die Amerika der Inbegriff des Boesen ist und die nie einen brauchbaren Vorschlag haben wie man den Terror hier bekaempfen kann. Abgesehen von ihrem Traum von einer "gerechteren", antikapitalistischen Welt, oder Gespraechsangebote an deutsche mutmaßliche Dschihadisten. LOL

Beitrag melden Antworten / Zitieren
halrom 11.09.2014, 08:43
14. 500 Millionen für

"Haushaltsmittel für die Ausrüstung und das Training der moderaten syrischen Rebellen". Ich wage sehr zu bezweifeln, das es irgendwelche Rebellen im Nahen Osten gibt, welche den Amis für deren Unterstützung mittelfristig dankbar sein werden. Die nehmen dankbar die Millionen und sobald die Amis deren Feinde erledigt haben, werden sie das "Böse". Damit garantieren die USA alljährliche Koalitionen gegen den Terror, den sie Vorab selbst finanziert haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tunix 11.09.2014, 08:49
15. Eine Hydra

Schlägt man einen Kopf ab (Gaddafi, Saddam H., Assad), wachsen zwei nach, der Kopf in der Mitte - wo ist die?- ist unsterblich. Wer ist der moderne Herakles, wer wird ihm helfen wie einst Iolaos?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wieland 11.09.2014, 08:52
16. Ich gehe mit

Gregor Gysi konform: warum maßt sich die USA diese Entscheidungen an? Warum geht das alles nicht über das Völkerrecht, über die UNO? Wirklich "nur", weil die USA und Rußland ein so schlechtes Verhältnis haben - wie Gysi meinte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skruffi 11.09.2014, 08:54
17. UNO-Mandat?

Luftangriffe auf IS in Syrien sind ohne UN-Mandat
wiedereinmal völkerrechtswidrig, so notwendig sie
sein mögen.
Es bleibt die Hoffnung, dass sich "Kanäle" zwischen
Syrien und USA eine Lösung finden.
Die vom Westen so propagierten "guten" Rebellen
der FSA befinden sich in Auflösung, die Rebellen-
macht haben bereits die islamistischen Barbaren
(Al-Nusra u. IS).
Wohin das führt, wenn man in Arabien einen Diktator
von außen stürzt, haben ja die Beispiele Irak und
Libyen ausreichend gezeigt. Man will doch diesen Fehler nicht nochmal machen?
Es scheint doch so, dass in diesen Ländern nur eine
"starke" Hand das Land zusammenhält und den welt-
weiten islamistischen Terrorismus verhindern kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Matthias Augsburg 11.09.2014, 08:59
18. frei nach Goethe

"Ich bin ein Teil von jener Kraft,
Die stets das Gute will und stets das Böse schafft."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deviet 11.09.2014, 09:09
19. Luftangriffe in Syrien

Darf man fragen, ob und wie diese Angriffe voelkerrechtlich gedeckt sind? Genau wie die Bewaffnung und Ausbildung der Opposition.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 10