Forum: Politik
Arbeitsministerin: Nahles schließt Ausnahmen beim Mindestlohn aus
DPA

8,50 Euro für alle: Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles erteilt Forderungen aus der Union nach Ausnahmen vom geplanten gesetzlichen Mindestlohn eine Absage. Auch mit der "Generation Praktikum" soll Schluss sein.

Seite 43 von 47
hans-peter köppe 08.06.2014, 21:28
420. Lohn-Preis-Stop anstatt Lohn-Preis-Spirale

Ist es so schwer, Gewerkschafter und SPD-ler. einen Lohn-Preis-Stop anstatt der vertretenen Lohn-Preis-Spirale durch zu setzen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deutscheridiot 08.06.2014, 21:30
421. Das beste an der Arbeitsministerin ist,

dass sie noch nie richtig gearbeitet hat.
Also spricht hier immer eine Kuh vom Maeusemelken.
Happy weekend

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freekmason 08.06.2014, 21:49
422.

Zitat von deutscheridiot
dass sie noch nie richtig gearbeitet hat. Also spricht hier immer eine Kuh vom Maeusemelken. Happy weekend
und für welchen spitzenpolitiker/minister gilt das nicht? die pointe zum schluss: wenn Sie kein minister sind, tun Sie dann exakt dasselbe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ramsess 08.06.2014, 21:49
423.

Zitat von hans-peter köppe
Ist es so schwer, Gewerkschafter und SPD-ler. einen Lohn-Preis-Stop anstatt der vertretenen Lohn-Preis-Spirale durch zu setzen?
wenn ich das richtig verstehe möchten sie die löhne und die preise einfrieren
na da wünsche ich ihnen viel Erfolg,die Wirtschaftslobby wird es doch nie und nimmer zulassen das ihnen jemand vorschreibt was für ein preis sie für ein Produkt zu verlangen haben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mcvitus 08.06.2014, 22:01
424. Egal was sie ausschließt,

es wird für den Juniorpartner der Union irgendeinen Kompromiss geben. Punkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stereotyp72 08.06.2014, 22:05
425.

Zitat von dedie
Eventuell könnte man auch die Arbeitsleistung des Bauhilfsarbeiters ins Ausland verlagern, irgendwohin wo es keinen Mindestlohn gibt.
Am Bau kann nicht viel verlagert werden, außer vllt. die Fertigung von Fertigteilhäusern und da wird ohnehin industriell produziert, also auch mit Robotern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stereotyp72 08.06.2014, 22:18
426.

Zitat von aquarelle
Alles schön und gut. Wenn jedoch Praktika bezahlt werden müssen, werden viele kleinere Betriebe oder Organisationen einfach keine Praktika mehr anbieten, weil sie es nicht mehr können.
Das ist eine Geschäftsidee! Nach dem Fernstudium ein Fernpraktikum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
capote 08.06.2014, 22:26
427. Nichts ist zu doof

Zitat von dedie
Klar der Bauhilfsarbeiter fällt dann einfach mal weg, dann wird halt die Arbeit nicht gemacht oder wie, oder es mach der teure Facharbeiter die Arbeit des Hilfsarbeiters. Eventuell könnte man auch die Arbeitsleistung des Bauhilfsarbeiters ins Ausland verlagern, irgendwohin wo es keinen Mindestlohn gibt. Kann es sein das sie ein Realitätsproblem haben und nur das nachplappern was der nette Onkel von der CDU vorgibt?
Von dem Mindestlohn sind praktisch ausschliesslich Dienstleistungsberufe betroffen, die man allesamt nicht ins Ausland verlegen kann.

Wer sagt denn, dass die Arbeit einer Putzfrau nicht 8,50 €/Std wert ist? Verdreckt dann alles? denn die Lonkurrenz muss Ihrem Personal ja auch 8,50 € die Stunde bezahlen. So ein Quatsch, dann müssen eben Putzen ab Morgen auch mit 8,50 € /Std. bezahlt werden.

Zwei Unternehmertypen schreien hier besonders laut:

Einmal die, die mit dem Modell "Aufstocker" sich eine goldene Nase verdient haben und dann alle die sich mit "Praktikanten" doll und dösig verdient haben.

Aber auch die, die Ihre gelernten Fachkräfte mit weniger als 8,50 € bezahlen, die werden nämlich mehr fordern, als was der ungelernte Hilfsarbeiter bekommt.

Der Mindestlohn wird

1) insgesamt zu einem Lohnanstieg führen

2) zu geringerer Arbeitslosigkeit. Wenn man schon 8,50 € bezahlen muss, macht es keinen Sinn mehr einen rumänischen Hilfsarbeiter anzustellen, der kein Deutsch kann, dann kann man auch gleich einen Deutschen nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wauz 08.06.2014, 22:41
428. Bullshit

Zitat von Dirk Ahlbrecht
So reden, klausbrause, nur Leute, die keine Ahnung haben. Bestimmte Parteien (möglicherweise sind Sie ja auch ein Wähler derselben), die die ganzen Leute ins Land holen, die dann das hiesige Lohnniveau unter Druck setzen, sind doch die besten Helfershelfer jener, die nach entsprechenden Dumpinglöhnen rufen. Hier arbeiten die linken Weltenretter und die sog. "Kapitalisten" Hand in Hand. Leider sind die Leute so uninformiert und merken den Schwindel nicht.
Die Prekären, das sind größtenteils Deutsche. Leute, die irgendwo "überflüssig" wurden und das menschliche Gegenstück zu irgendwelchen Industriebrachen sind. Die sind es, mit dnen das Lohnniveau gedrückt wird. Es gibt auch ein Prekariat aus leuten mit anderem Pass, aber die konkurrieren nicht mit deutschen. Die sind in Nischen, in denen sich schon lange kein Deutscher mehr blicken lässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Obstbau am Ende 08.06.2014, 22:57
429. Gnadenlose Existenzvernichtung

Im Prinzip ist der Mindestlohn nichts anderes als eine indirekte Steuer. Denn die gesteigerten Kosten für Arbeitskräfte müssen Unternehmen eben wieder an den Endverbraucher weitergeben. Und der Bürger zahlt es dann im täglichen Leben - das Leben wird wieder etwas teurer. Und das ist auch heute der Grund warum plötzlich viele Löhne nicht mehr zum Leben reichen, da durch ständige „Manipulationen“ die Lebenskosten massiv gestiegen sind. Die Koalition hat den Vorteil, dass sie sich Sozialausgaben für lästige Aufstocker, die finanzielle Unterstützung brauchen, spart. So bleibt den Politikern wieder mehr Geld zum verprassen, sei es für irrsinnige Großprojekte oder im Selbstbedienungsladen Staatskasse zur eigenen Diatenerhöhung (wie in 2014 um ca. 10% erfolgt).

Nun gibt es aber viele Branchen, die können nicht einfach ihre Preise erhöhen und die Kosten an den Endverbraucher weiter reichen, weil sie unter starken Konkurrenzdruck zu günstigeren EU-Ländern stehen. Eine kleine Rechnung für meinen Obstbaubetrieb: Heidelbeeren werden in Polen zu Stundenlöhnen von 2,30 € produziert und gelangen in die deutschen Regale. Im deutschen Anbau ist es deshalb schon schwierig vom Handel 0,40 € / 100g, also 4 € kg zu erhalten. Heidelbeeren stehen zur Saison oft bereits mit Endverbraucherpreis von 0,40 € / 100g im Regal! Für den hohen Ernteaufwand ist man auf Hilfskräfte angewiesen. Das sind in der Regel Rentner - wer sonst kann schon kurzfristig für ein Monat einspringen. Mehr als 2-3 kg pro Stunde pflückt aber in der Regel kein Rentner. Es geht natürlich alles etwas gemächlicher. Nehmen wir an der Rentner schafft 2,5 kg in der Stunde und erhält den Mindestlohn von 8,50 €, so verursacht ein kg Heidelbeeren bereits 3,40 € Pflückkosten, d.h. pro kg bleiben nur noch 0,60 €. Und das reicht überhaupt nicht um die zahlreichen anderen Betriebsausgaben (z.B. Düngung, Schnitt, Betriebshaftplicht, Krankenversicherung, Aufreinigung, Verpackung und Logistik usw.) und den Lebensunterhalt eines Betriebsleiters zu decken. Da zahlt man drauf. Vielen Dank Frau Nahles von der „sozialen“ Partei Deutschlands. Sie haben mit dem Mindestlohn ohne Ausnahme meine Existenz vernichtet und ich kann demnächst Hartz 4 beantragen. Vielleicht stehen auch mal genug Leute gegen diese arrogante Regierung auf wie das bereits in anderen Ländern passiert ist!
Wer hat den Nutzen vom Mindestlohn? Wenn viele Obstbaubetriebe in Deutschland vernichtet werden wird wieder Produktionsvolumen frei und Kapitalisten wie Investmentbanker etc. können in neue Betriebe im billigen Ausland (z.B. Polen ) investieren und durch den Verkauf in Deutschland Gewinne scheffeln. Dieser Agrarkapitalismus wuchert schon seit vielen Jahren immer stärker und unsere Politiker scheinen die Handlanger dieser Lobby zu sein. Mit der Bekräftigung von Frau Nahles, eines „kompromisslosen Mindestlohn ohne Ausnahme“, ist ja klar, dass es nicht um eine soziale Verbesserung geht. Sonst würde mehr die jeweilige Branchen und ihre Situation analysiert. Ein Mindestlohn ohne Mindestpreis wird ein Existenzkiller.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 43 von 47