Forum: Politik
ARD-Deutschlandtrend: Drei Viertel der Deutschen sind unzufrieden mit Schwarz-Gelb

Die Deutschen stellen der Koalition ein immer schlechteres Zeugnis aus. Drei Viertel der Bevölkerung ist laut einer aktuellen Umfrage inzwischen mit der Arbeit der Regierung unzufrieden. Außerdem verloren besonders Guido Westerwelle und Jürgen Rüttgers bei den Wählern an Vertrauen.

Seite 1 von 7
xguardian 05.03.2010, 23:21
1. ARD-Deutschlandtrend: Drei Viertel der Deutschen sind unzufrieden mit Schwarz-Gelb

Die Erkenntnis ist schon weniger als 100 Tage so, darüber brauch man gar nicht mehr schreiben.

Beitrag melden
Erasmus2 05.03.2010, 23:30
2. Regierung alternativlos

Zitat von sysop
Die Deutschen stellen der Koalition ein immer schlechteres Zeugnis aus. Drei Viertel der Bevölkerung ist laut einer aktuellen Umfrage inzwischen mit der Arbeit der Regierung unzufrieden. Außerdem verloren besonders Guido Westerwelle und Jürgen Rüttgers bei den Wählern an Vertrauen.
Die Koalition ist noch kein halbes Jahr im Amt. Womit sollen die Wähler auch zufrieden sein? Solche Umfragen machen erst Sinn, wenn wirklich was passiert ist. Wenn wir endlich eine Gesundheitsreform bekommen, die den Namen auch verdient und wenn wie endlich eine Steuerreform bekommen zum Beispiel. Aber je nun, die Schreiberlinge mussten sich auch 11 Jahre mit der SPD in der Regierung zurückhalten. Jetzt darf endlich wieder draufgehauen werden. Muss sehr befreiend wirken.

Deutschland besteht aber nicht nur aus Journalisten und Polit-Professoren. Sondern auch aus Handwerkern, Ärzten, Verkäufern, Maurern, Wissenschaftlern etc. Alles Menschen, die wissen was es heißt zu arbeiten und dass es nichts umsonst gibt. Diese Leute wählen nun mal mehrheitlich nicht links. Dafür leben sie zu nah an der Realität. Außerdem gibt es selbst in Deutschland noch Leute, die nicht immer nur in die Vergangenheit schauen und auf Kosten der Zukunft sorglos leben wollen, sondern auch welche die eben diese Zukunft besser machen wollen, als die Gegenwart ist. Wen sollen die denn bitte wählen. Gabriel? Lafontaine?

Ich sag ja nicht, dass man die jetztige Regierung toll finden muss. Sie muss sich erst noch beweisen - hoffentlich tut sie das auch. Was Deutschland fehlt ist nämlich eine Linke, die inhaltlich überzeugt und mit anderem auffällt als mit brutalen Parolen und fiesen Sprüchen. Wenn jetzt auch noch die Konservativen so versagen, dann wirklich gute Nacht Deutschland.

Beitrag melden
clh 05.03.2010, 23:59
3. 3/4

3/4 der Deutschen werden sich hoffentlich zur NRW Wahl entspr. äußern.
Kauft die FDP jetzt eigentlich die griechischen Inseln und schickt unsere deutschen Sozialhilfeempfänger dorthin zum Staubsaugen, damit sich Herr Westerwelle und Herr Rüttgers dort keimfrei bewegen können und vor den Bankern hoch dotierte Vorträge über die Wirtschaftskrise halten können?
Die Idee muss ich Herrn Westerwelle sofort mitteilen oder Herrn Sarrazin für sein Kochbuch.

Beitrag melden
systemfeind 05.03.2010, 00:05
4. 3/4

Zitat von sysop
Die Deutschen stellen der Koalition ein immer schlechteres Zeugnis aus. Drei Viertel der Bevölkerung ist laut einer aktuellen Umfrage inzwischen mit der Arbeit der Regierung unzufrieden. Außerdem verloren besonders Guido Westerwelle und Jürgen Rüttgers bei den Wählern an Vertrauen.
das sind knapp 74 %

meine Beiträge zur Bildungsmisere werden nicht gedruckt !

Beitrag melden
jazznote 05.03.2010, 00:17
5. Keine Ahnung von Merkel?

Schon komisch wenn Herr Westerwelle sich über die Faulheit anderer beschwert, sich aber nicht richtig über seine Chefin informiert!
Frau Dr. Merkels Wahlkreis ist Wahlkreis 15 (Stralsund, Landkreis Nordvorpommern und Landkreis Rügen) und nicht in Brandenburg wie Herr Westerwelle bei " Maybrit Illner" gestern abend angedeutet hat.
Hat Herr Westerwelle keine Ahnung von Frau Merkel?
Bei der Verachtung die die FDP dem aus ihrer Sicht "Wahlverein" CDU gegenüberbringt schon möglich.
Andererseits könnte eine Lithiumtherapie Herrn Westerwelle in seinen anscheinend größenwahnsinnigen manischen Phasen in denen er denkt alles zu wissen und alles zu können (wie anderen Politiker der deutschen Geschichte) vielleicht gut tun.

Beitrag melden
cat 43 05.03.2010, 00:47
6. ???

Und wer hat die dann gewählt???

Beitrag melden
Gereon 05.03.2010, 01:02
7. Warum...?

Warum werden diese Kreaturen denn noch gewählt? Ich habe nichts anderes erwartet, und zwar schon weit vor der Wahl.

Und ich habe die Kreaturen nicht gewählt.

Ich bin dafür, das Bürger ausserhalb der Parteien die Aufstellung von Kandidaten, die nicht kompetent oder gefährlich erscheinen, verhindern können. Absetzen!

Ich bin für ein Wahlrecht ohne sichere Listenplätze für die Volks und Landesverräter, die wir immer wieder vorgesetzt bekommen.

Ich bin für ein Wahlrecht, indem die ungültigen Stimmen gewichtet werden und eine Wahl unter einer Wahlbeteiligung von 60% für ungültig erklärt wird.

Wenn die ungültigen Stimmen mitgezählt worden wären, hätte die Kanzlerdarstellerin Merkel etwa 20% bekommen, der Politclown, der versucht, Aussenminister zu spielen, etwa 10%. Die sind nicht vom Volk gewählt, es gab nur keinen Weg das zu verhindern.

Merkel wusste, dass sie in jedem Falle Kanzlerdarstellerin geblieben wäre. Und soetwas muss zu verhindern sein, wenn der Souverän (angbl. das Volk) das nicht zulassen möchte.

Da sie inzwischen mehrfach offen Rechtsbruch beging, und schon desöfteren (10 mal) vom Verfassungsgericht des Verfassungsbruchs überführt wurde, sollten wir nach §20 Abs. 4 GG das recht haben, diese Figur mit Schimpf und Schande abzusetzen.

Der Bush, auf den sie so steht hat bestimmt ein warmes Plätzchen für sie auf seiner Farm...

Beitrag melden
ratzfatzz 05.03.2010, 01:06
8. Ja und? Stört es jemand?

Zitat von sysop
Drei Viertel der Bevölkerung ist laut einer aktuellen Umfrage inzwischen mit der Arbeit der Regierung unzufrieden.
Ja und? Stört es jemand?

Wären morgen Wahlen, würden beide Partien zusammen auf fast 40% kommen. Soviel zu "Unzufriedenheit". Für diese "Unzufriedenheitsmeldungen" gibt es bestimmt einen Timer bei den Medien. Das war bei Kohl so wie bei Schröder und ist bei Merkel/Welle auch nicht anders. Irgendwas muss ja in der Zeitung stehen.

Ich warte lieber auf die nächsten nicht-Grundgesetz-konformen Gesetze unserer Regierung... Aber noch nicht mal dafür wird der deutsche Michel sein Kreuz woanders setzen.

Beitrag melden
dorfidiot 05.03.2010, 01:31
9. Ach ja?

Nun denn was haben wir bekommen ?
Einen Aussenminister der total versagt und nur innenpolitisch verbal diarrhoe betreibt? Mit polemischen Vergleichen mit einem dekadentem Rom? Hallo Hr. Westerwelle die Dekadenz in Rom wurde von eben ihrer Klientel gefrönt (oberer Mittelstand Oberschicht, der Bauer/Arbeiter hatte nichts zu lachen.

Haben wir in Geschichte nicht aufgepaßt?? Wie zu erwarten von jemanden wie ihnen ...heiße Luft und sonst nichts.

Das Problem ist nur untergeordnet Hartz 4, dass primär Problem sind Löhne die so niedrig sind das Menschen die 40 Std+ die Woche Arbeiten gerade genug zum überleben haben.

Aber neien Mindestlohn ist tabu...lieber Steuersenkungen für Hotels und ein paar Pöstchen mehr für die alten Freunde hab ich recht liebe FDP?

Was zählt schon Leistung und Können, wenn ich genügend Schmiergeld zahlen und genügend Hinterteile bekriechen kann.

Deutschland 2010: Willkommen im Land wo Leistung und Qualität nichts mehr zählt sondern nur noch Geld und in den Allerwertesten kriechen.

Mfg
DI

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!