Forum: Politik
ARD-Deutschlandtrend: Union lässt SPD in Umfrage weit hinter sich
REUTERS

Die Union lässt die Sozialdemokraten im neuem ARD- Deutschlandtrend weit hinter sich - der Abstand ist so groß wie zuletzt im Juni 2005. Mit einem Kanzler Steinbrück rechnet kaum noch einer der Befragten.

Seite 16 von 42
servaz 05.07.2013, 08:49
150. Steinbrück leidet unter seinem schwachen Start

Meines Erachtens nach ist es nicht die Stärke von Frau Merkel die den großen Unterschied macht. Nehmen wir als Beispiel das Ausspähen von persönlichen Daten durch die NSA. Frau Merkel taucht ab. Ich glaube wenn wir heute einen Herrn Schröder im Kanzleramt hätten der würde wie damals bei der Irak Invasion klarer Position beziehen. Es gabe in einer Tageszeitung einen Überblick welches Land in Europa am meisten ausspioniert wird, es war Deutschland. Wenn das die transatlantische Freundschaft ist dann sollte Frau Merkel was ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liebknecht 05.07.2013, 08:51
151.

Es ist zwar journalistisch kein guter Stil aber durchaus das ideologisch fundierte Recht des SPON, die ALTERNATIVE tot zu schweigen.

Aber es wäre doch eine Meldung Wert gewesen in diesem Zusammenhang, dass die AFD soeben die Zulassung zur Bundestagswahl von dem Bundeswahlausschuss erhalten hat.

Damit kann der Wahlkampf dieser Hoffnungspartei auch in Zeiten sog. Alternativlosigkeit beginnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hajo58 05.07.2013, 08:56
152. Trend?

Zitat von sysop
Die Union lässt die Sozialdemokraten im neuem ARD- Deutschlandtrend weit hinter sich - der Abstand ist so groß wie zuletzt im Juni 2005. Mit einem Kanzler Steinbrück rechnet kaum noch einer der Befragten.
Also ich glaube langsam kein Wort mehr.
Bei diesem ARD-Deutschlandtrend wurde nicht die Alternative für Deutschland berücksichtigt. Nach anderen Umfragen hat diese Partei bereits 7 % der Wählerstimmen!
Dass Frau Merkel immer noch so eine hohe Zustimmung für sich verbuchen kann, ist für mich nicht nachvollziehbar. Was Frau Merkel und die gesamte Regierung in den letzten vier Jahren geleistet hat, geht nicht mehr auf die berühmte Kuhhaut.
49 % glauben immer noch an die USA, glauben immer noch, dass die Datensammelwut der Terrorabwehr dient. Was muss eigentlich noch geschehen, dass hier einmal ein Umdenken stattfindet?
Der allergrößte Witz ist allerdings, dass 79 % glauben, Frau Merkel könnte irgendetwas gegen die USA oder die Briten unternehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
styxx66 05.07.2013, 08:58
153. xxx

Zitat von sysop
Die Union lässt die Sozialdemokraten im neuem ARD- Deutschlandtrend weit hinter sich - der Abstand ist so groß wie zuletzt im Juni 2005. Mit einem Kanzler Steinbrück rechnet kaum noch einer der Befragten.
Sieht so aus, als machten die West-Rentner noch immer ihr Kreuzchen bei der CDU. Na ja, Merkel hat sich ja auch bei Ihnen dafür bedankt, mit einer gigantischen "Rentenerhöhung" von 0,25% und für diese herausragende Wohltat bedanken sich die Alten nun.

Aber es sind ja nicht nur die Rentner, nein auch sonst sind noch viele Unberbesserliche am Start, die die ganzen Lügen, das Betrügen und das Ausplündern von DE schon vergessen haben. Ich habe oft gepostet, Merkel sei "BERATUNGSRESISTENT", das gilt aber mit Sicherheit nicht nur für Sie. Wahrscheinlich hat die in Ihrem Hosenanzug eine eingebaute Bonusgarantie von 15% plus. Die Prognosen kommen mir nur noch "spanisch" vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HäretikerX 05.07.2013, 08:59
154. Bei der Wahl ist es ja..

..Gottseidank... keine Vorrausetzung, dass es jeweils ein Mindestmaß an Leistungsvermögen der grauen Masse gibt! ;-))))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KnoKo 05.07.2013, 09:01
155. Ich verstehe es nicht!

Wieso genießt Merkel eine derartige Zustimmung und wieso kommen die Grünen auf 14%?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eppelein von Gailingen 05.07.2013, 09:03
156. Langsam mit den Remonten, die Merkel ist schon noch zu packen

Die ausgelaugte FDP hat sowieso keinen erwähnenswerten Brennwert für eine Regierungskoalition. Früher in der ewigen Opposition, war das Westerwelle-Schauspiel der falschen Versprechen für diese Regierung eine Lehre für die Wähler. Sie gehören einfach aus dem Bundestag, vor die Bannmeile gesetzt. Eigentlich müsste man die Merkel als "Remonte" bezeichnen, denn sie ist in der Ausbildung. Bei Steinbrück ist sie dagegen schon Meister, wenn sie in der Wüste regieren würde, hätte sie keinen Sand mehr!
Wenn die SPD der Merkel eine große Koalition verweigert, die Grünen mit dem Lautsprecher Trittin und der unsichtbaren Göring-Eckart nicht umfallen und der Merkel den Steigbügel "zum Abwurf" doch noch halten, wäre es mit dem Grünen Tollhaus auch so gut wie vorbei. Dann kommen die Piraten wieder hoch mit ihrer Domscheit-Berg und ihrem Wikileaks Gemahl, die absolut nichts am Hut haben mit der Templiner Querflöte.
Warten wir es ab, unsere Flüsse sind sich nach dem Hochwasser, bis auf ein paar Brack-Pfützen mit Schwaden von Mücken, auch ausgeflossen. So werden die enorm hohen Werte der Merkel abfließen, dann wäre ihr Spuk zu Ende.
Die Uckermark scheint eine sehr braune Gegend zu sein, wie wir gesehen haben, wachsen da Hakenkreuze im Wald. Und die Merkel kommt ausgerechnet aus Templin. Ein Ort der krassen Gegensätze zum Jetzt. Feuer-SED-Rot (IM-Erika) und Braun, alles aus der Vergangenheit, und dann das
Brandenburg: Hakenkreuz aus Lärchen - SPIEGEL ONLINE

ARD-Deutschlandtrend: Union vergrößert Abstand zur SPD - SPIEGEL ONLINE

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ontologix II 05.07.2013, 09:05
157. Fast Food für´s Volk

Die SPD stemmt sich seit Jahrzehnten erfolgreich gegen Mehrheitsmeinungen in der Bevölkerung und macht Politik für Minderheiten wie Asyöbewerber und Mütter von Kuckuckskindern. Kein Wunder, dass sie keine Mehrheiten mehr erreicht. Der letzte SPD-Politiker, der den Menschen aus der Seele sprach, war Jürgen Sarrazin, und den wollte man aus der Partei ausschließen. Außerdem fehlt es der SPD von einer professionell gemanagten PR- und Strategieabteilung. Vorbildlich ist hier die CDU, die seit Helmut Kohls Zeiten dem Wahlvolk ihre wirre Zick-Zack-Politik als klare Linie verkauft und im Bund eine Wahl nach der anderen gewinnt. Angela Merkel ist die ideale Repräsentantin der modernen CDU. Sie wurde von der Strategieabteilung der CDU als die zuverlässige Nachbarin aufgebaut, der man die Wohnungsschlüssel zum Blumengießen anvertrauen kann, wenn man in den Urlaub fährt. Eine nette Sauberfrau wie weiland Clementine. In Wirklichkeit wurschtelt sie seit Jahren plan- ud ziellos vor sich hin. Wie Berlusconi in Italien gelang es den CDU-Strategen, die Massenmedien hinter sich zu bringen. Die wenigen oppositionellen Stimmen nimmt ohnehin nur noch eine Minderheit zur Kenntnis. Die CDU-wählende Merhheit schaut RTL und liest BILD. Wie seit Jahrzehnten in Bayern kann sich die CDU einen Patzer anch dem anderen leisten in wird trotzdem gewählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ex-Kölner 05.07.2013, 09:07
158. Ich denke, die Umfragen liegen daneben...

Ich fürchte, daß die FDP - wie schon so oft - schlußendlich Stimmen von Leuten erhält, die kurzfristig beschließen, daß CDU/CSU einen Dämpfer brauchen. Daß es in Niedersachsen für Schwarz-Geld knapp nicht gereicht, ist schon wieder vergessen.

Gleichzeitig glaube ich, daß viele Menschen, die zu Recht und aus guten Gründen von CDUCSUFDPGrünenSPD die Nase voll haben und in der Vergangenheit nicht zur Wahl gingen, jetzt Alternativen haben. Ganz sicher wird die Linke vom Bürgerfrust profitieren - wie auch Piraten und AfD. Ob es bei einer dieser beiden allerdings reicht, um über fünf Prozent zu kommen - daran zweifle ich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johannesmapro 05.07.2013, 09:07
159. Die SPD liebt nur die Reichen, und weist die Armen ab.

Neue große Nöte verlangen nach neuen mutigen Gedanken. Die SPD liebt nur die Reichen, und weist die Armen ab.

Die SPD hat keine Antworten auf die Frage nach der Zukunft, deswegen wählt sie keiner, es fehlt jedes Angebot für den Wähler das nicht nach Grausamkeiten ohne ende aussieht. Von der Union erwartet keiner Zukunftsbotschaften, die gehören aber zum GenCode der SPD seit 150 Jahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 42