Forum: Politik
ARD-"Deutschlandtrend": Union und SPD fallen in Umfrage auf Rekord-Tiefstand
CLEMENS BILAN/ EPA-EFE/ REX/ Shutterstock

Würde am Sonntag gewählt, käme die Union laut einer ARD-Umfrage nur noch auf 25 Prozent, die SPD auf 14 Prozent. Für die Parteien sind das die schlechtesten Werte, seitdem die Sonntagsfrage im "Deutschlandtrend" gemessen wird.

Seite 1 von 16
mtroeller 19.10.2018, 00:57
1. Die ganze deutsche Politik...

... verkommt zu einer Lachnummer.

Beitrag melden
mucschwabe 19.10.2018, 00:58
2.

Frau Merkel sollte die Verantwortung übernehmen und abtreten. Es wird Zeit für einen Neuanfang. Mit ihr ist meiner Ansicht nach die CDU und GroKo nicht mehr zu retten. Es würde sich einiges entspannen. Und der neue Kanzler oder die neue Kanzlerin wäre unverbraucht und frisch. Sie könnte neue Akzente setzen.

Beitrag melden
Andrea.M 19.10.2018, 01:14
3. Das verstehe ich nicht!

CDU & SPD reiben sich für den Bürger auf. Z. B. mit
erfahrenem medizinischen Personal nach Deutschland holen (Weißhelme) und der Bürger goutiert es nicht.
Ich vermute man muss es ihm nur besser erklären.

Beitrag melden
schmidthomas 19.10.2018, 01:15
4. Weder Union noch SPD werden.....

ohne gravierende personelle und/oder programmatische Veränderungen aus der Defensive kommen oder den weiteren Absturz aufhalten können.
Interessant ist ein Blick auf die weitere Entwicklung der traditionellen Machtblöcke links und rechts. Da tut sich, rechnet man die AfD dem konservativen Lager hinzu, im Grunde gar nichts. Tut man es nicht, verbaut sich die Union jede ernsthaft konservative Machtoption. Die in 2019 bevorstehenden Landtagswahlen im Osten, werden dies deutlich machen. Strategisch wird daher die Antwort auf folgende Frage immer bedeutender:
Wie lange will die Union noch warten, bis jemand anders die Führungsrolle im konservativ-bürgerlichen Lager übernimmt?

Beitrag melden
ohlmannforpresident 19.10.2018, 01:16
5. Gut so ...

Endlich wacht Deutschland auf!

Beitrag melden
Newspeak 19.10.2018, 01:20
6. ....

Ob die SPD noch vor der 5% Hürde erkennt, dass sie sich endlich einmal um ihr altes Klientel kümmern muss? Ich glaube es ja nicht. Und Merkel? Sie müsste doch auch langsam einsehen, dass die Mehrheit der Deutschen inzwischen genug von ihr hat. Was treibt diese Leute in den schmachvollen Abgang, wo sie es jetzt noch würdevoll gestalten könnten?

Beitrag melden
graf koks 19.10.2018, 01:21
7. Wacht Michel auf?

Verwunderlich ist nicht, daß CDU/SPD gnadenlos abstürzt. Verwunderlich ist, mit welcher Geduld der Verrat deutscher Interessen ertragen wurde und auch, mit welcher Rasanz nun realisiert wird, daß die Kaiserin ohne Kleider da steht.

Beitrag melden
ulmer_optimist 19.10.2018, 02:48
8. Verwunderlich?

Nein. Ständige Streitereien und ich habe nicht den Eindruck, dass die Regierung handlungsfähig ist. Keine klare Zielsetzung, auch bei beiden beteiligten Parteien nicht. Frau Bätschi droht bei jeder Gelegenheit mit Ende der Koalition, Frau Merkel erweckt nicht den Eindruck, dass sie regiert und die Folgen ihrer Entscheidungen umsetzt. Ich kann mir jetzt schon denken, welche Punkte aus dem Koalitionsvertrag dann doch wieder nicht umgesetzt im nächsten Wahlprogramm stehen. Seit Jahren die schlechteste Regierung, die wir je hatten und es ist keine Besserung in Sicht. Schon nach der letzten Wahl hätte Frau Merkel abtreten und Platz für einen vorbereiteten Nachfolger machen müssen. „Weiter so“ ist eine Katastrophe für unser Land und stärkt die Extremisten auf beiden Flügeln. Einigkeit nur beim Geldausgeben, egal ob es um immer größere Sozialleistungen oder um die Parteienfinanzierung geht. Ich bin schon gespannt, wie die Löcher in den Parteikassen angesichts der aktuellen Verluste Nachbereitung nächsten Wahl gefüllt werden. Wenn schon die Grünen sich anschicken, die CDU auch noch zu überholen, ist das bedenklich. Denn ein wirklich in der Breite tragfähiges Programm haben die auch nicht. Frau Merkel demontiert seit Jahren die Handlungsfähigkeit des Staates und der Rest schaut zu.

Beitrag melden
herbert 19.10.2018, 03:46
9. Merkel reisst alle runter !

Dazu kommt noch, dass die SPD ihre Altlast, die SPD Agenda2010 nicht wieder zurückbaut.
Merkel lebt in einer egenen Traumwelt und das Volk ist diese so Leid wie Steine tragen.
Merkel lässt über eine Millionen Flüchtlinge ins Land ohne das Volk zu fragen und will auch noch, dass andere EU Länder diese mit aufnehmen.
Die Bayernwahl Klatsche und jetzt in Hessen macht die CDU CSU und SPD nur noch zu Miniparteien !

Beitrag melden
Seite 1 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!