Forum: Politik
Armenien-Resolution: Merkel antwortet auf Erdogans Abgeordneten-Schelte
imago/ IPON

Was Erdogan sagt, findet Merkel "nicht nachvollziehbar": Nach der Beschimpfung deutscher Abgeordneter schaltet sich nun die Kanzlerin ein.

Seite 14 von 42
spigalli 07.06.2016, 17:19
130. Wenn der herr Erdogan glaubt,...

...dass Kultur, Gesinnung und Meinung von der Abstammung abhängen (sollten), dann zeigt er damit rassistische Motive.

Menschlich nur zu verständlich, wissenschaftlich nicht haltbar, und vor allem nicht mit den immer weiter aufweichenden "europäischen Werten" vereinbar.

Bleibt nur zu hoffen, dass die "türkischstämmigen Europäer" bei der möglicherweise ausgelösten Anti-Rassismus Kampagne, die wohl sowohl von Links (gegen Rassisten) als auch von rechts (gegen Türken) getragen werden könnte, nicht als Kollateralschäden gleich mitgestraft werden. Die haben zwar das Problem aufgedeckt, aber aus dem Zeitalten, die Boten für die Nachricht zu bestrafen, sind "wir aufgeklärten Europäer" ja hoffentlich heraus.

Und ja: Den Gegner liebevoll zu umarmen und auf den rechten Weg zu führen ist die moralisch beste Strategie im Konflikt - eine überzeugende Antwort auf den Dolch in der Hand sollte man trotzdem zur Verfügung haben, bereit sein, sie einzusetzen, und das auch zeigen. Sonst ist man schneller tot als der Gegner einsichtig.

Beitrag melden
unbekanntgeblieben 07.06.2016, 17:20
131. Schon genialer Führungsstil

Leute für die eignen Fehler opfern, beiden Seiten Solidarität aussprechen ...

Und wenn die Untergebenen beleidigt und bedroht werden das ...

Die Frau ist ein Schande ... hoffentlich wird das bald allen klar, nicht nur denen, die sich tatsächlich deren Reden und Schaffen angetan haben und so ihr Urteil fällten.

Beitrag melden
torquemada 07.06.2016, 17:20
132. Tragisch

Solidarität mit Ihren gescholtenen Kollegen und entschlossenes Auftreten angesichts eines aufgeplusterten HB Männchens scheint ja nicht gerade die Stärke der Frau Dr. Merkel zu sein.

So wird das nichts mit der interkulturellen Verständigung.

Beitrag melden
frenchie3 07.06.2016, 17:21
133. Sie war doch nicht dabei,

bei der Abstimmung. Da brauch sie dann auch nichts dazu sagen. Tja, und das hat sie mit wenigen Worten gut gemacht. Jetzt mal nur so als Idee: wenn man über den Comedy Master from Bosporus überhaupt nichts mehr in der Zeitung sähe? Keiner regt sich mehr auf, alles gut

Beitrag melden
taskiran 07.06.2016, 17:22
134. Beileid

Beileid für die Toten von heute in Istanbul, hätte man auch aussprechen können. Ach was! Sind ja nur Türken die starben. Keine Rede wert!

Beitrag melden
jewiberg 07.06.2016, 17:22
135. Rassenachweis?

Ja, hatten wir das nicht schonmal? Blutest zur Bestimmung der Volkszugehörigkeit errinnert mich aber wirklich ganz fatal an eine dunkle Zeit in Deutschland. Au weia!

Beitrag melden
Flint007 07.06.2016, 17:22
136. Der Deal steht aber auch weil ...

Zitat von roger_woters
Im Prinzip haben Sie natürlich unter zivilisierten Umständen recht. Nur dürfen Sie den Einfluss Erdogans auf die hier im Lande befindlichen Türken nicht unterschätzen. Diejenigen, die an Erdogan glauben (ca. 60%), können vor Brustschwellungen kaum noch gerade laufen, die Kurden haben Angst davor. Und der Deal steht nur aus einem einzigen Grund und der ist, dass Erdogan genau weiß, dass die Balkanroute dicht ist und bleibt; mithin kann er sich den Deal ...
Merkel deeskalierende Politik betreibt nach dem Prinzip "guter Bulle, böser Bulle". Zum einen wird Kritik an der Türkei ausgeübt zum anderen stellt Merkel die Blockade der Balkanroute in Frage... merken Sie was? Erdogan wird diplomatisch von Merkel vorgeführt.

Eine scharfe Kritik wäre also vollkommen unangebracht gewesen.

Beitrag melden
testuser2 07.06.2016, 17:23
137. Eskalation wird auch von Deutscher Seite bewußt betrieben

Ich sehe nicht die zu schwache Reaktion Merkels auf verbale Angriffe durch Erdogan, sondern eine Eskalation, die absichtlich von Deutscher Seite über die letzten Monate herbeigeführt wurde. Interessant finde ich eher die Zielsetztung der Deutschen Regierung: Die könnte darin liegen, den Flüchtlingsdeal platzen zu lassen, um keine Visa-Freiheit für Türken gewähren zu müssen. Deutschland nimmt zur Zeit auch in Kauf, dass tausende Flüchtlinge auf ihrer Flucht Richtung Italien ertrinken, da ihnen der Weg nach Griechenland inzwischen verbaut wurde (mit Deutscher Beiteiligung und Verantwortung).

Beitrag melden
hm2013_3 07.06.2016, 17:25
138. momentan stehen fast ein hundert

Abgeordnete, Satiriker, Reporter, Oppositonielle hier unter Polizeischutz wg den Drohungen des türkischen Präsidenten. Es war höchste Zeit, dass AM etwas sagt, bevor diese Leute ihr Leben verlieren.

Beitrag melden
spigalli 07.06.2016, 17:25
139. Wie sollte sie denn...

Zitat von mmcontrol
Frau Merkels Aussage, alles zu unternehmen, dass die Abstimmung nicht zum Ergebnis Völkermord führt, wirkt noch charakterloser, da sie bei der Probeabstimmung einen Tag vorher für die Resolution stimmte. Wer mächtig ist, braucht anscheinend keinen Charakter!
...bei der Probeabstimmung gegen eine Resolution stimmen, dir tags darauf von 99,x% der Bundestagsabgeordneten angenommen werden wird?
Wer dann nicht die Vertrauensfrage stellt, muss vollkommen entrückt sein.

Beitrag melden
Seite 14 von 42
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!