Forum: Politik
Armenien-Resolution: Merkel antwortet auf Erdogans Abgeordneten-Schelte
imago/ IPON

Was Erdogan sagt, findet Merkel "nicht nachvollziehbar": Nach der Beschimpfung deutscher Abgeordneter schaltet sich nun die Kanzlerin ein.

Seite 3 von 42
mrca 07.06.2016, 16:02
20. wahrscheinlich darf

der Despot vom Bosporus demnächst nicht nur im Müngerdorfer Stadion sondern auch am Brandenburger-Tor seine Wahlkampfveranstaltungen machen. So als Ausgleich, da man seine Tiraden ja leider erwidern muss.

Beitrag melden
x-unerreicht 07.06.2016, 16:03
21. Nachvollziehbar

Ich wundere mich schon, dass Frau M. überhaupt was dazu gesagt hat. Hat jemand mehr erwartet?!?

Beitrag melden
Holledauer 07.06.2016, 16:04
22. Wieder einmal die übliche Merkel'sche Sprachlosigkeit!

Leider haben wir eine Bundeskanzlerin, welche an Sprachlosigkeit leidet!
Genau so, wie ihr nach der verbalen Öffnung von Deutschlands Grenzen auch für Wirtschaftsflüchtlinge, nur ein "Wir schaffen das" über die Lippen gekommen ist, ohne irgendeine Strategie für das "wir schaffen das" zu offenbaren, weil offensichtlich nicht vorhanden. Genau so, wie sie es versäumte, sich vor dieser Grenzöffnung mit ihren Kollegen in der EU abzustimmen, um dann im Nachhinein Solidarität zu fordern, ohne selbst oder über ihre Regierungssprachrohre mit den skeptischen Bürgern im Land zu kommunizieren, kommt jetzt ein lahmes Statement zu dieser Ungeheuerlichkeit des türkischen Staatspräsidenten.
Wenn Merkel so weitermacht, besteht die Gefahr, dass sie in der Geschichtsschreibung einen großen Platz einnehmen wird, als Zerstörerin der Europäischen Einheit!

Beitrag melden
charlybird 07.06.2016, 16:06
23. Ich bin sicher,

Frau Dr. Merkel hat ihre Stellungnahme vorsichtshalber von mindestens zwei in der Forensik beschäftigten Psychiatern und Psychotherapeuten überprüfen lassen. Das aber nur ein : `Nicht nachvollziehbar´herausgekommen ist, lässt entweder auf außergewöhnliche diplomatische Einflüsse schließen oder vollkommener Devotion. Denn leider gehören dieser nichtssagenden Wörter schon längst zu Frau Doktors Garderobe, aber vielleicht wollte man sie trotzdem noch einmal auf unterschiedliche Farbgestaltung überprüfen.

Beitrag melden
atbach 07.06.2016, 16:06
24. Schade,

das die SPD keinen Kanzlerkandidaten von Format hat.
Dann würden nämlich Frau Merkel und diese skurrile CDU/CSU keine 20 Prozent bei der nächsten BTW bekommen.
Wie gesagt, schade.

Beitrag melden
H-Vollmilch 07.06.2016, 16:07
25. Enttäuschung!

Frau Merkel hat mich - wieder einmal - schwer enttäuscht.
Nach den Drohungen, Schmähbriefen usw an deutsche Abgeordnete hätte sich Frau Merkel als Bundeskanzlerin vor ALLE Abgeordneten (egal welcher Partei) stellen müssen und diese gegenüber Erdogan in Schutz nehmen!

Aber was erwarte ich von Frau Merkel die sich zusammen mit Steinmeier und Gabriel der Abstimmung entzogen hat!
Es ist beschämend und enttäuschend!

Beitrag melden
mkummer 07.06.2016, 16:07
26.

Frau Merkel at SEHR recht sich nicht auf das Niveau der Gegenseite zu begeben. Was wir nicht brauchen, ist eine andauernde Eskalation der Würfe und Vorwürfe. Vielmehr plädiere ich dafür, den Herrn mit seinen Getreuen zu ignorieren und soweit als möglich keine Geschäfte mit ihm zu machen. Anklagen machen nur Sinn, wenn sie auf Reaktionen stossen. Allen Europäern würde ich raten, auf (Billig-)Urlaub in der Türkei zu verzichten (und dafür nach Griechenland zu fahren).

Beitrag melden
melaw 07.06.2016, 16:07
27. Zu spät, zu wenig

Türkischstämmige Bürger mit der deutschen Staatsbürgerschaft sind keine Türken. Es sind Deutsche.
Ein Bluttest ist unnötig, denn allein der Gedanke, Individuen durch ihre Gene zu beurteilen ist derart absurd, dass stark an der pyschischen Gesundheit derer zu zweifeln ist, die solche Gedanken hegen.

Diese Klarstellung hätte noch am Tag von Receps Eugenik-Kanonade von allen Leitfiguren der deutschen Politik kommen MÜSSEN. Mitsamt sofortigen Konsequenzen für die Türkei. Stattdessen duckmäuserte man sich sogar um die Holocaust-Anschuldigungen herum.

Die meisten Kleinstadtbürgermeister sind mehr Politiker als alle Regierungsmitglieder zusammen.

Beitrag melden
TOKH1 07.06.2016, 16:07
28. nicht nachvollziehbar?

nicht nachvollziehbar ist diese Art der Reaktion nur dann, wenn man nicht weiß wie Frau Merkel tickt. Sie ist Physikerin. Die Art wie sie formuliert, entspricht als Reaktion genau dem, was da vorgetragen wurde in den Statements der türkischen Vertreter.

Wenn wir uns auf die gleiche, "bodenlos menschenentwertende" Rhetorik einlassen, wie die Borderline-Erkrankten aus der Türkei, dann folgen wir genau dem Ziel, nämlich der "Spaltung" in den Köpfen der Menschen, die diese Personen in Ankara sich vielleicht insgeheim wünschen. Es sollen Unruhen in Deutschland geschürt werden. Gut sio dass Merkel sich auf dieses "Spiel" nicht einlässt.

Insofern ist nicht nachvollziehbar für mich sehr wohl nachvollziehbar.

Beitrag melden
citizen01 07.06.2016, 16:07
29. Spät und lau

Die Botschaft an Erdogan ist: Wir ziehen den Kopf ein, Hauptsache, der deal fliegt uns nicht um die Ohren.

Beitrag melden
Seite 3 von 42
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!