Forum: Politik
Armenien-Resolution: Merkel geht auf Erdogans Forderung ein
DPA

Die Regierung will sich von der Armenien-Resolution des Bundestags distanzieren. Im Gegenzug wird wohl das Besuchsverbot für deutsche Abgeordnete bei den in der Türkei stationierten Bundeswehrsoldaten aufgehoben.

Seite 23 von 46
ironpolem 02.09.2016, 08:09
220. Ich schäme mich für diese Frau, die auch mich vertritt.

Es war Völkermord, was den Armeniern angetan wurde. Die Abgeordneten haben das so gesehen und abgestimmt. Demokratisch!. Was schert es die Regierung, was die Abgeordneten tun?! Das Wort "alternativlos" hört man immer öfter, wenn es um Merkels Politik geht. Egal wo man hinschaut: Lug und Trug und Handeln gegen die Verfassung. Ob TTIP oder Bundesnachrichtendienst - Gesetze oder gar Menschen zählen nicht. Jetzt treffe sich bald die 20 Staaten, die die Welt vertreten. Nein, falsch, die 20 Staaten vertreten die Weltwirtschaft. Es geht nciht um die Menschen es geht um die Wirtschaft. Wachstum soll es geben. Wachstum, das aber nur der ERsten Klasse zufließt. Alle Länder wollen merh exporieren .... Ein weiters Zerwürfnis mit der Türkei würde der Wirtschaft schaden. Das ist der Grund, warum sich Merkel für die Türkei entscheidet und gegen die Abgeordneten Deutschenlands. Diese Frau vekauft uns auch an Amerika oder an international tätigen KOnzerne, wenn man ihr sagt, das würde Wachstum bringen.

Beitrag melden
winello 02.09.2016, 08:09
221. Merkels Kniefall

Bravo! Wenn sich eine Regierungschefin über ihr Parlament, resp. das demokratische Kontrollorgan hinwegsetzt, um einem Quasidiktator entgegen zu kommen sagt das alles... Ein seltsames Verständnis einer sogenannten Demokratie und Wasser auf die Mühlen der rechtsaussen Parteien

Beitrag melden
funnymoney 02.09.2016, 08:09
222. Bei uns in ...

Bayern sagt man, "sie hat sich den Schneid abkaufen lassen", was viel mehr bedeutet, als "klein beigeben". Es hat auch den Aspekt des Ehrverlustes und der Feigheit. Ich schäme mich für unsere Regierung.

Beitrag melden
breguet 02.09.2016, 08:09
223. Und tschüss

Tagelang wird über dieses Thema diskutiert, dann wird nach vielen Krämpfen eine Resolution verabschiedet, und dann ist das rechtlich nicht bindend, eigentlich nicht wichtig. Frau Merkel ist keine Diskussion mehr wert!

Beitrag melden
stepgstep 02.09.2016, 08:09
224. ich glaube

Merkel hat genug vom Regieren. Sie will nicht wieder gewählt werden.

Beitrag melden
Stefan_G 02.09.2016, 08:09
225. zu #77

Zitat von majestic12
Völlig daneben Natürlich reicht Erdogan die Erklärung von Seibert, weil ihm der Inhalt wichtiger ist als die Form. Kotau bleibt Kotau. Das Zurückrudern von Merkel ist Öl im Feuer von Erdogan. Despoten wie er leben von solchen "Zugeständnissen". Merkel hätte hier unbedingt hart bleiben müssen, jetzt wird er Stückchen für Stückchen die ganze Hand fordern und nicht nur den kleinen Finger. Merkels "bloß nicht festlegen " ist hier völlig fehl am Platz.
Erdogan geht es nur darum, seinen Untertanen gegenüber verkünden zu können
"Seht, die deutsche Bundeskanzlerin tanzt nach meiner Pfeife."

Beitrag melden
r_dawkins 02.09.2016, 08:10
226. Kann nicht sein!

Das kann ja wohl nicht wahr sein!
Aber egal! Völkermord bleibt Völkermord, da ist es eigentl. wurscht was die sagen

Beitrag melden
spon-1236945772971 02.09.2016, 08:10
227. Fadenscheiniger Vorwand

Ich bin mir relativ sicher, dass es den deutschen Soldaten in der Türkei gar nicht so wichtig gewesen ist, endlich wieder von deutschen Würdenträgern besucht werden zu können.

Beitrag melden
biesi61 02.09.2016, 08:10
228. Entsetzt!

Der Völkermord an den Armeniern bleibt ein Völkermord! Da verbieten sich jegliche Diskussion oder fauler Komprimis. Für diesen Kniefall,so er denn kommt, gäbe es keinerlei Rechtfertigung. Die so blosgestellten Abgeordneten des Deutschen Bundestages sollten Frau Merkel und Herrn Steinmeier ihr Verrauen entziehen. Eine große Zahl der Deutschen wird es auf jeden Fall tun!

Beitrag melden
jufo 02.09.2016, 08:10
229. ratlos

Merkels Beweggründe sind mir unklar. Das Besuchsrecht in Incirlik? Dafür ist der Kotau zu tief? Angst vor Aufkündigung des Flüchtlingspakts? Kaum, die Balkanstaaten verhindern die Weiterreise. Sorge, dass sich Erdogan Putin und Assad an den Hals wirft und die Alliierten des Westens in Syrien bekämpft? Vermutlich und Druck aus Amerika kommt auch dazu. Incirlik ist eine Nebelkerze.

Beitrag melden
Seite 23 von 46
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!