Forum: Politik
Armut in Großbritannien: Als Kris Thomas ohnmächtig zusammenbrach - vor Hunger
Thomas Victor

Großbritannien ist das fünftreichste Land der Welt - doch 14 Millionen Einwohner gelten als arm. Nach der Finanzkrise stieg die Zahl der Tafeln enorm. Die Familie von Kris Thomas hätte sonst keine Chance.

Seite 11 von 14
Haarfoen 21.05.2019, 14:26
100.

Zitat von kv21061929
leiden viele Menschen Hunger. Auch in Deutschland leiden viele hartz4-Empfänger am Monatsende Hunger, auch ohne sanktioniert zu sein. Aber viele zeigen mit Spot und Hohn auf die Armen. Selbst schuld, zu faul, zu dumm, nur Interesse an Alkohol und vieles mehr. Die RTL Sendung - Armes Deutschland- verspottet diese Menschen zur besten Sendezeit und ein Großteil der Fersehzuschauer klatschen mit Begeisterung Beifall und glauben die Extrembeispiele wären der Normalfall. Was macht das mit unserer Gesellschaft? Hartz4 reicht nicht zum Leben, die Armutsrenten reichen nicht zum Leben ob mit oder ohne SPD-Respektrente.
Die RTL- Sendungen suchen sich nicht "Extrembeispiele", sondern inszenieren Menschen. Das wurde im Nachhinein ja schon oft eruiert ... das Film- Team verteilt erst einmal leere Bierflaschen in der Wohnung, damit die Sache besser "fetzt". Macht das Opfer nicht mit, bekommt es keine Gage. Und im Schnittraum wird dann noch einmal kräftig Gas gegeben, aus dem Kontext geschnitten und neu zusammen gefügt. Damit auch alle an die Sozialschmarotzer glauben und viel Zwietracht gesät wird. RTL gehört der Bertelsmann Capital Holding GmbH - und in Luxemburg ist man auf der Aufrechterhaltung von Steuerschlupflöchern und Reinvestitionen mit Maximalrendite interessiert. Insoweit kann es nur positiv sein, dass das Prekariat die Inszenierungen schaut und sich selbst zerfleischt. Sonst schalten sie um und sehen Herrn Kühnert ... keine gute Idee ...

Beitrag melden
patrick.ruediger 21.05.2019, 14:27
101.

Zitat von lynx2
.. schlechtes Deutsch bringst, dann wundert mich nichts.
Swiss keyboard layout mit englischer Autokorrektur. Und zur Info, auch Leute mit Rechtschreibproblemen können durchaus im logischen Bereich weit überdurchnittliche Fähigkeiten haben. Aber die Form kritisieren anstatt zum Inhalt was zu sagen ist natürlich immer sehr einfach. Und inhaltlich hast du dazu, dass Leuten in kurzfristigen unverschuldeten Notsituationen nicht geholfen wird mal absolut nichts beigetragen. Wenn du über Rechtschreibung reden möchtest geh ins Forum von Duden oder so.

Beitrag melden
vliege 21.05.2019, 14:27
102. karlowitsch

Ja genau, was erlaubt sich der arme Pöbel überhaupt "Markenklamotten" zu tragen.
Es gibt Kartoffelsäcke zum überstreifen, das muss reichen. Unfassbar wie ignorant und von oben herab manche Menschen urteilen. Neben den Tafeln gibt es auch Kleiderkammern wo die eine oder andere Markenklamotte zu bekommen ist. Die durchgelatschten Schuhe der Tochter links sind Ihnen, in Ihrer "Analyse" nicht aufgefallen oder?

Beitrag melden
kuac 21.05.2019, 14:29
103.

Alles sehr seltsam. In gesicherten Verhältnissen aufgewachsen und kein Geld für 6 Wochen? Wieviel Geld braucht man denn dafür?
Ein zügiger, fleißiger Student und nicht mal halbe Stunde Zeit für ein Bewerbungsschreiben?
Kein Gutachten oder Empfehlungsschreiben vom Diplomvater bzw. von einem anderen Professor? Kein Auslandsemester? Kein Praktika irgendwo?
Alle Diplomphysiker*innen, die ich kenne, haben ohne weiteres Jobs als Postdoktoranden oder in der Privatwirtschaft gefunden. Einige haben sich auch selbständig gemacht.
Besuch einer Uni alleine reicht nicht heutzutage für einen Job. Die Anforderungen sind gewachsen.

Beitrag melden
drod 21.05.2019, 14:35
104.

Zitat von markus_wienken
/einmisch Nein, mein erster Gedanke wäre nicht sofort ins Krankenhaus zu fahren sondern herauszufinden was passiert ist, wie ernst es ist, ob die Mutter dort ist und ob meine Anwesenheit zwingend erforderlich wäre. Falls ja spricht man mit dem Chef. Aber wie auch immer, kann man auch anders sehen. Aber hier hat der Brite nach der Abmahnung bockigerweise gekündigt. Selten dämlich.
Das mit dem kündigen und dämlich ... ja das kann man nicht von der Hand weisen. Andererseits war das kurz vor der Finanzkrise, da war es möglicherweise nicht so schwierig, einen neuen Job zu finden. Was sich dann wenig später änderte. Für eine wirkliche Bewertung müsste man noch wissen, was der Chef für ein Typ ist, wie das Verhältnis war usw.

Man sollte das eigentliche Thema des Artikels nicht aus den Augen verlieren. Das da wäre, was der Neoliberalismus mit Gesellschaften macht.

Beitrag melden
mkf2002 21.05.2019, 14:36
105. Europa der armen ?

nicht umsonst finden heute die Rechten Zulauf. Die etablierten Volksparteien haben es in den letzten 20 Jahren geschafft die Armut zu institutionalisieren statt zu eliminieren.

Beitrag melden
arvin 21.05.2019, 14:36
106. Ein Fehler

Ein Fehler ist die Behauptung des Herrn Thomas die Terminvergabe des Jobcenters erfolgt online, das stimmt so nicht, auch dort bekommen sie diese schriftlich mitgeteilt und warum muss er der Arbeit fortbleiben, selber Ersatz schaffen, wenn das Kind im Krankenhaus liegt ? Er hätte sich krankschreiben lassen können. Welche Rolle spielt die Frau? Warum kann Sie nicht arbeiten? warum haben Sie sich noch in der Situation ein zweites Kind angeschafft? man wird nicht nach 3 Tagen einfach so bewusstlos, wenn man keine Nahrung zu sich nimmt, es sei denn man trinkt zu wenig, es ist ein Beitrag der mehr Fragen als Antworten der Famile Thomas aufwirft .

Beitrag melden
Havel Pavel 21.05.2019, 14:37
107. Da stimmt doch etwas nicht!

Komisch nur, dass es Millionen Menschen nach UK zieht, um dort zu arbeiten und gut leben zu können, also sooo schlecht wie es der Artikel einem weisszumachen versucht kann es demnach dort ja wohl nicht sein. Damit meine ich keineswegs die zahlreichen Millionäre und Milliardäre die es dazu sogar auch noch auf die Insel zieht. Natürlich gibt es dort wo viel Licht ist auch viel Schatten und das dürfte in Deutschland wohl auch nicht grundsätzlich anders sein, soweit ich weiss gibt es dort seit Jahren auch die sogenannten Tafeln, anderswo nennt man soetwas es wohl Suppenküchen. Im vergangenen Jahrhundert hätte sich dies in Deutschland wohl auch keiner träumen lassen, dass es in einem so fortschrittlichen sozialen Land einmal solche Hungerleider geben wird, dass solche aus der dritten Welt bekannte Einrichtungen einmal notwendig werden könnten. Und die Politik sieht macht-und hilflos zu und kann ausser beschwichtigender Reden nichts dazu beitragen diese aus Politikversagen resultierende Situation abzubauen, sondern eher das Gegenteil dessen zu favoriesieren.

Beitrag melden
blurps11 21.05.2019, 14:38
108.

Zitat von Krokodilstreichler
Kein Wunder, dass die Briten die EU verlassen wollen, wenn man bedenkt, wie sehr der Neoliberalismus hier große Teile der Bevölkerung in die Armut drängt.
Das ist ja hoffentlich als Witz gemeint ?! Es waren doch genau die NATIONALEN Regierungen der Briten, die diese Zustände verursacht haben. Insb. die unter Cameron bzw. dem eigentlichen Denker und Lenker George Osbourne.

Beitrag melden
scoopx 21.05.2019, 14:40
109. Sie sind eben Realistin...

Zitat von sabrina74
... mit keiner Silbe behauptet. Ich verstehe es lediglich nicht, warum man ein zweites Kind bekommt, wenn man schon mit dem ersten finanziell überfordert ist. Also mir persönlich würde eher himmelangst werden, als dass ich daraus Hoffnung schöpfen würde ...
...die beiden Leute in dem Beispiel aber nicht. Sie haben den Versprechungen des Kapitalismus geglaubt, daß alles automatisch besser wird, wenn man sich am Riemen reißt.

Vor 20 Jahren wurde, ausgerechnet in der TAZ, eine Geschichte propagiert die sich in den USA abgespielt hat. Eine Putzfrau, ich glaube aus Puerto Rico, hatte einen Sohn, der es aufs College geschafft hatte, und verschuldete sich auch noch ohne Ende für den Kauf eines Luxus-SUVs, weil sie meinte, der Junge geht aufs College, also werden wir automatisch reich. Die TAZ sah diese Geschichte als Beleg an für den Optimismus und die Risikofreude der Amerikaner, während die doofen Deutschen ihr Geld sparten und die Wirtschaft abwürgten.

Ohne Witz!

Beitrag melden
Seite 11 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!