Forum: Politik
Asma al-Assad: Erst der Kampf gegen den Krebs, dann der Krieg
AFP PHOTO/ Syrian Presidency Facebook page

Syriens First Lady hat den Brustkrebs überwunden. Darüber hat Asma al-Assad nun eine Sondersendung ausstrahlen lassen - die sie für politische Durchhalteparolen nutzt.

Seite 1 von 2
allesblabla 07.08.2019, 15:35
1. Verantwortung

am Syrienkrieg tragen in erster Linie jene Parteien die die Oppposition mit Waffen und Munition versorgt haben. Niemand investiert Milliarden in einen Krieg ohne daran ein persoenliches kommerzielles Interesse zu haben. Niemand kann einen Krieg fuehren ohne ueber die notwendingen finanziellen Mittel zu verfuegen. Assad verfuegt ueber Steuergelder und Reserven aus Syrien, sowie Unterstuetzung aus Russland und dem Iran. Woher stammen die Gelder der Opposition und vor allem wer hat die Opposition mit Waffen und Munition versorgt, die Opposition die ueber kein eigenes Geld verfuegt, wohlverstanden? Ohne diese Versorgung, kein Krieg, keine Fassbomben, keine Fluechtlinge, keine Toten und keine Verletzten, kein ruiniertes und zerstoertes Syrien. Es ist eine Schande.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hupert 07.08.2019, 16:50
2.

Zitat von allesblabla
am Syrienkrieg tragen in erster Linie jene Parteien die die Oppposition mit Waffen und Munition versorgt haben.
Also ist es besser die Opposition oder die Studenten auf der Straße niederschießen und deren Wohnviertel bombardieren zu lassen.

Danke für diesen Einblick in ihr Weltbild.

PS: Ihre Denkweise ist eines deutschen Staatsbürgers, eines vermeintlichen Bürger einer Volldemokratie absolut unwürdig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
casper2019 07.08.2019, 16:52
3. Kein Unterschied

Erdogan-Regime ist faschistisch-islamistisch und Assad-Regime ist nationalistisch-säkular. Als FSA und andere Rebellengruppen weite Teile Syriens kontrollierten ( z.B. Rakka, Dscharablus, Azaz, Al-Bab etc. ) wurden von dem syrischem Regime sehr hoch gefährliche islamischtische Mörder und Gauner aus dem Gefängnis rausgelassen. Sie eroberten genau die Rebellenregionen und nahmen Rakka Januar 2014 danach wurde es Juli 2014 Hauptstadt des Kalifats. Nach den Vorfällen sah der Westen das Assad und sein Regime das kleine Übel ist. Ja so war es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stg01 07.08.2019, 17:25
4. "Rose of Damascus" - pfui!

Diese Dame hat sich im Geld ihres Clans gesuhlt, während das syrische Volk verarmt ist und schwere Verluste ertragen musste. Sie ist für mich aufgrund ihres menschenverachtenden Handelns als mehr als verabscheuungswürdig einzustufen. Dass sie jetzt mit ihrer Krankheit noch Propaganda im Staatsfernsehen betreibt, setzt allem noch die Krone auf. Ich verachte sie ebenso wie ihren Ehemann und andere, die verbrecherischen Regimen dienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erlenstein 07.08.2019, 17:31
5. Woher stammen die Gelder der Opposition

Zitat von allesblabla
und vor allem wer hat die Opposition mit Waffen und Munition versorgt, die Opposition die ueber kein eigenes Geld verfuegt
Das sind wichtige Fragen. Wer unterstützte die IS-Terroristen in Syrien? Der IS finanziert sich u.a. über Spenden vermögender Privatleute, religiöser Stiftungen und Moscheevereine, vor allem aus Saudi-Arabien und Katar. Der sunnitische IS arbeitete mit der sog.demokratischen Opposition zusammen, die doch überwiegend aus sunnitischen, vom Westen und Israel unterstützten Kämpfern bestand. Gegen die säkulare Regierung Assad. Welches Regime sollte denn aus dieser "Opposition" entstehen? Eine Demokratie, so blühend wie im Irak, Afghanistan, Libyen etc.? Ach, Verlogenheit kennt keine Grenzen.
Aber darüber will man bei uns nicht sprechen und faselt weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erespondek 07.08.2019, 18:06
6. Asma Al-Asad

wurde in einem offenen Brief an sie von Frauen mit denen sie im Westen Kontakt hatte dazu aufgerufen sich für eine Beilegung der Konflikte einzusetzen und Einfluss auf ihren Mann zu nehmen um ihn an den Verhandlungstisch zu bekommen. Statt dessen hat sie lieber mit ihrem Mann lustige Katzenvideos ausgetauscht und sich über Hürden beim Shopping mokiert, während Fassbomben fielen und Giftgas durch Strassen zog.
Asma: in welches International renommierte Krankenhaus möchtest du denn gehen wenn der Krebs rezidivierend sein sollte und die Möglichkeiten in Syrien ausgeschöpft sind? Wo wird man dich hereinlassen und nicht hinter Gitter bringen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tpro 07.08.2019, 18:48
7.

Zitat von Hupert
Also ist es besser die Opposition oder die Studenten auf der Straße niederschießen und deren Wohnviertel bombardieren zu lassen. Danke für diesen Einblick in ihr Weltbild. PS: Ihre Denkweise ist eines deutschen Staatsbürgers, eines vermeintlichen Bürger einer Volldemokratie absolut unwürdig.
Kein Land der Welt, auch keine "Volldemokratie", kann sich erlauben, daß durchgeknallte Turnschuhträger mit Kalashnikovs durch die Straßen laufen. Was dabei rauskommt sieht man in Lybien. Erst zerstören und dann, wenn es um Wiederaufbau geht, die Kurve kratzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Claes Elfszoon 07.08.2019, 18:48
8. Das, was Sie ...

Zitat von erlenstein
Das sind wichtige Fragen. Wer unterstützte die IS-Terroristen in Syrien? Der IS finanziert sich u.a. über Spenden vermögender Privatleute, religiöser Stiftungen und Moscheevereine, vor allem aus Saudi-Arabien und Katar. Der sunnitische IS arbeitete mit der sog.demokratischen Opposition zusammen, die doch überwiegend aus sunnitischen, vom Westen und Israel unterstützten Kämpfern bestand. Gegen die säkulare Regierung Assad. Welches Regime sollte denn aus dieser "Opposition" entstehen? Eine Demokratie, so blühend wie im Irak, Afghanistan, Libyen etc.? Ach, Verlogenheit kennt keine Grenzen. Aber darüber will man bei uns nicht sprechen und faselt weiter.
... da schreiben ist nicht ganz unwahr aber auch nicht einmal die halbe Wahrheit. Es gibt aber mittlerweile gut recherchierte und wissenschaftlich gesicherte Literatur über den Konflikt, weit über die Tagespolitik hinaus. Wer sich darüber informieren will, kann sie lesen, der Rest schreibt aus dem hohlen Bauch seiner politischen Vorlieben heraus eben die Hälfte von Halbwahrheiten.
Übrigens, die Gattin des "säkularen (als ob das schon eine Auszeichnung wäre) Herrschers", weiß von alledem nichts, sie hat andere Präferenzen.
Nur ein Literaturbeispiel von vielen, auf das Ihnen ein Licht aufgehe: Marc Lynch, Die neuen Kriege in der arabischen Welt, Untertitel: Wie aus Aufständen Anarchie wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freidenker! 07.08.2019, 21:47
9. Anstand

Das Wort "Anstand" ist wirklich ein schönes Wort. Es suggeriert eine heile Welt. Doch nimmt sich dieses Wort in einem Land wo der Bürgerkrieg und der Krieg tobt, da kann man sich nicht helfen, irgendwie "komisch" aus. Das wirkt wie ein Märchen indem die anständigen Guten gegen die unanständigen Bösen kämpfen. Anstand ist wohl ein Relikt aus einer vergangenen Zeit, so die Zeit des 19. Jahrhunderts mit seinem Selbstverständnis. Im 21. Jahrhundert wo in Syrien der Krieg zuhause ist, ist "Anstand" im Sinne früherer Zeiten nicht vorhanden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2