Forum: Politik
Assange-Verfahren - wie geht es weiter mit WikiLeaks?

Julian Assange ist im Gewahrsam der britischen Polizei. Der von Schweden wegen Vergewaltigungsverdachts gesuchte WikiLeaks-Gründer hat sich in London den Beamten gestellt. Wie geht es nun weiter führ WikiLeaks?

Seite 146 von 362
kein Ideologe 08.12.2010, 17:13
1450. 234

Zitat von Loewe_78
Ihren Nick finde ich ja urkomisch :D
das tut nichts zur Sache, gute Unterhaltung. Ich wüsste nicht, warum. Vielleicht, weil ich nicht dem neuen Heiland wie ein Idiot hinterherrenne?

Mann, ich hätte nicht gedacht, daß noch mal sowas quasireliöses in Deutschland so um sich greifen kann. Bei Klemperer gibt es ein Kapitel "ich glaube an Ihn" oder so, daß werde ich mir wohl mal wieder als Nachtlektüre vornehmen.

Beitrag melden
capt. future 08.12.2010, 17:14
1451. amazon undpaypal account schliessen

Zitat von anspitzer
auf die Unterdrückung der Freiheit sind die soeben erfolgten Kündigungen meiner Paypal- und Amazon-Accounts. Zwei bescheidene Beiträge, die ich als noch freier Bürger als Protest gegen Amerikanische Willkür leisten kann: "Sehr geehrte Damen und.....
Gestern habe ich mein Amazon-konto geschlossen und heute mein Paypal account. Ich beteilige mich demonstrativ an Rundschreiben zur Kpndigung und würde nun auch hier darum bitten....
Denken wir doch an die Protestbewegung "Anti-atom" oder oder oder. Auch so manche Petition hat schon was bewirkt.





"Es ist sehr bedenklich, wenn der führende Cloud-Computering Anbieter [Amazon] die Abschaltung eines Unternehmens zulässt, welches nicht rechtskräftig verurteilt wurde; nur weil es den politischen Interessen der USA zuwiderhandelte. Meiner Meinung nach, sind die Folgen Ihres Vorgehens dramatisch und sie fördern die Annahme, dass Amazon und PayPal nicht neutral, unparteiisch und sicher sind, schon gar nicht im Cloud-Computering und im Online-Banking. "

Beitrag melden
Werner655 08.12.2010, 17:14
1452. No comment

Zitat von Ridcully
nochmal lesen, meinem Kommentar zumindest ein paar Denksekunden gönnen, differenzieren und sich nicht gleich vom Adrenalin überwältigen lassen. Es erstaunt mich schon, wie viele der doch eher geistig......
Keine Sorge! Wenn sich jemand im Forum "Thepunisher" nennt, will (muss?) er auch so auftreten. Wessen Geistes Kind dahinter steckt? ich denke, wir sind uns einig...:-)

Beitrag melden
KarlRad 08.12.2010, 17:18
1453. Nichts Neues!

Es ist doch sehr zu begrüßen, wenn jemand der selbstgefälligen westlichen Welt mal den Spiegel vors Gesicht hält. Die Enthüllungen zeigen nur, was sich alle schon vorher denken konnten. Sind also eigentlich keine echten Geheimnisse.
Erstaunlich ist jedoch wie Viele (auch hier) lieber in Ihrer Scheinrealität verharren wollen. Aber eigentlich auch logisch: Anders könnten diese Systeme ja nicht bestehen!
P.S.: Schweden hat da wohl Liberalität mit Feigheit verwechselt.

Beitrag melden
Rudi_70 08.12.2010, 17:18
1454.

Zitat von FrankH
Das ist auch eine Verachtung der schwedischen Justiz, - Schweden ist nun weit davon entfernt, irgendeine Bananenrepublik zu sein. Gerichte sprechen frei - nicht lautes Getöse, selbst wenn dahinter gute Absichten stehen!
Irrtum! Siehe:
http://taz.de/1/netz/netzpolitik/art...n-filesharing/
http://taz.de/1/netz/netzpolitik/art...-oder-routine/
http://info.kopp-verlag.de/hintergru...e-fuer-ei.html

Gerade die nur dümmlich entfernten Netz und Blogeinträge der beiden "vergewaltigten" Damen nach der Tat sprechen Bände.

Das Gedächtnis des Netzes ist groß und kennt keine Ländergrenzen.

Beitrag melden
LDaniel 08.12.2010, 17:19
1455. Demaskiert

Ach ja. Da hat sich die Anhängerschaft von Wikileaks doch selber demaskiert.
Hackerangriffe auf jeden, der gegen Wikileaks ist.
Da mutieren doch auf einmal die vermeintlichen Kämpfer für Demokratie und Transparenz zu den blassen Nerds, die aus dem verborgenen unter der vermeintlichen Anonymität des Netzes heraus einen virtuellen Krieg führen. Und legitimiert wird all dies, nur durch sie selber, die sie meinen im Recht zu sein.

Dumm nur, wenn dann mal welche im realen Leben die Konsequenzen für ihr Handeln ziehen müssen. Dann ist auf einmal das Geschrei groß, vor allem von denjenigen, die selber ähnliches tun oder gerne tun würden.
Nur sollte man sich dann weder wundern, noch beschweren, wenn die Leute, die man da angreift, im realen Leben den Krieg erwiedern... . Auch wenn dann wieder ein paar von Unterdrückung oder ähnlichem rufen. Überlegt mal wer angegriffen hat, ja wer jetzt einen Krieg ausgerufen hat?

Beitrag melden
cokommentator 08.12.2010, 17:19
1456. Robin Hood hat,...

Zitat von shezana
verscherbelt das aber nicht, er verschenkt es, kostenlos. Insofern ist er ein moderner Robin Hood! :-=)
...auch wenn's nicht gefällt, sehr wohl Stehlen und Rauben müssen, um sein gutes Werk verrichten zu können. Es ist auch der ein oder andere relativ Unbeteiligte zu schwerem körperlichen Schaden gekommen. Manche haben's auch nicht überlebt. Aber er hat hat es ja zum Wohle der guten Menschen getan. Da darf man ruhig in der Beurteilung der rechtlichen Situation was großzügiger sein?!

Wickileaks ist, wenn überhaupt ein Hehler, der kein Geld für die Ware nimmt. Es handelt sich um Informationen, die vom ursprünglichen Besitzer nicht freigegeben waren. Also wurden sie von irgendjemand im klassischen Sinne gestohlen. (Klar, man kann keine Daten stehlen, wenn sie anschließend nicht auch noch gelöscht wurden) Was er sich nimmt, ist nach Beurteilungen in der Presse das Bild eines Gutmenschen. Was er sich auch (von ihm selbst zugegeben und als Selbstverständlichkeit angesehen) nimmt, ist das alleinige Recht Informationen, die nicht zur Veröffentlichung bestimmt sind, einmal als Mittel zur Verbesserung der Welt in seinem Sinne zu veröffentlichen. Dazu werden die anderen erst gar nicht gefragt. Zum anderen dienen die Informationen als Mittel zur, nennen wir es mal höflich, Nötigung. Denn er versucht ganz massiv, zumindest die USA unter Druck zu setzen. Ob das auch bei anderen Gelegenheiten passiert(e), bleibt zunächst mal offen.
Wäre er wirklich so ein Guter, würde er sich an die Spielregeln halten, die sich die Gesellschaften der demokratischeren Länder gegeben haben.
Noch eins, wer garantiert denn, dass IHRE persönlichen Daten nicht die nächsten sind, die auf irgendeiner Internet-Plattform zur Schau gestellt werden? Aus welchem Grund auch immer...
Und noch eins. Auch in meinem Weltbild sind Revolutionen zulässig. aber nicht so.

Beitrag melden
archelys 08.12.2010, 17:20
1457. wir müssen nur hinsehen

Zitat von frietz
also was geht denn eigentlich ab? sind denn alle nur noch gestört? das kann doch nur ein schlechter witz sein!
Wenn jemand Wetter machen kann, dann macht er solche Sachen mit links.

Beitrag melden
dongerdo 08.12.2010, 17:21
1458. -

Zitat von frankincense
ASS kann von mir aus seine Meinung sagen und veröffentlichen so lange er will, das verbietet ihm ja niemand. Aber selbst die Meinungsfreiheit hat Ihre Grenzen, wenn bestimmte Meinungen veröffentlicht werden - und das ist gut so!
Entweder wir leben in westlichen Demokratien mit Meinungsfreiheit oder eben nicht - ein bisschen Freiheit gibt es nicht.

Wenn die US-Regierung zu inkompetent ist Ihre Geheimsachen zu schützen, muss sie eben mit den Konsequenzen leben. Diese "shoot-the-messenger"-Einstellung, die hier gezeigt wird, ist einfach unwürdig.

Wenn es "gut" läuft, wird hier in den USA gerade ein Präzedenzfall geschaffen, dass Meinungsfreiheit nicht akzeptabel ist, wenn die Meinung/Aussage "unamerikanisch"/unpatriotisch ist. Wollen sie das wirklich?

Ich muss ehrlich sagen: Herr Assange und auch Wikileaks sind mir relativ egal. Der Prozess allerdings, der hier angestoßen wird, hat wesentlich weitreichendere Konsequenzen die direkt unsere Demokratie betreffen.

Beitrag melden
ultra_rop 08.12.2010, 17:22
1459. Kündugung Accounts bei "politischen Marionetten"

Zitat von anspitzer
auf die Unterdrückung der Freiheit sind die soeben erfolgten Kündigungen meiner Paypal- und Amazon-Accounts. Zwei bescheidene Beiträge, die ich als noch freier Bürger als Protest gegen Amerikanische Willkür leisten kann: "Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit bitte ich um sofortige Auflösung meines Amazon-Accounts, da Sie offensichtlich nicht als unabhängiges amerikanisches Wirtschaftsunternehmen am Markt tätig sind, sondern als eine politische Marionette der US-Amerikanischen Regierung fungieren und Zensur ausüben. So etwas brauchen wir in einer freien demokratischen Welt nicht." (Sinngemäß für Paypal) Schließen Sie sich an und zeigen Sie Flagge!
Mit sinngemäßem Text habe ich auch meine Accounts bei Amazon und PayPal gekündigt. Außerdem setze ich meine MasterCard nur noch ein, wenn es unvermeidbar sein sollte. Ich hoffe dass sich Gleichgesinnte massenhaft anschließen!

Beitrag melden
Seite 146 von 362
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!