Forum: Politik
Asylantrag: Union und SPD verteidigen Absage an Snowden
REUTERS/ Glenn Greenwald/ Laura Poitras/ The Guardian

Deutschland verweigert NSA-Whistleblower Edward Snowden das Asyl. Politiker von CDU und SPD verteidigen die Entscheidung. Sozialdemokrat Dieter Wiefelspütz kann " nicht erkennen, dass der Mann politisch verfolgt wird".

Seite 18 von 83
gog-magog 03.07.2013, 10:03
170. Das Umgehen mit Snowden und diesem Skandal geht zu weit.

Zitat von swpi
Die deutschen Politiker sind allesamt Speichellecker
Am 22. September ist die Zeit und Gelegenheit für einen grundlegenden Neuanfang. Ich wähle jedenfalls keinen mehr, der jetzt in dieser Regierung und in diesem Parlament sitzt. Das soll denen eine Lehre sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inver 03.07.2013, 10:03
171. Offene Gesellschaft?

Die Frage, ob wir in einer offenen Gesellschaft leben, in der eine Weiterentwicklung durch demokratische Entscheidungen stattfindet, ist mit der Aufdeckung des Prism-Programms beantwortet. Herr Snowdon steht im Dienst der Wahrheit, die Lügen der Regierungen sind für
die Bevölkerungen untragbar. Denn die vorherrschende Intransparenz der Allwissenden Macht boykottiert jede Entwicklung in einer offenen Gesellschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 03.07.2013, 10:04
172.

Zitat von Tiananmen
interessantes Forum: 8 Seiten mit 75 Einträgen, von denen nichts zu sehen ist! Geheim, lieber Moderator? Von unseren amerikanischen Freunden ge-hijacked?
Das hat wohl eher mit dem Foren-System zu tun. Solange die beiträge noch nicht vom Zensoren abgenickt wurden, sind sie zwar nicht sichtbar, aber werden schon für die Seiten- und Beitragszahlen gewertet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gog-magog 03.07.2013, 10:05
173.

Zitat von si tacuisses
in Grund und Boden schämen. Speichellecker regieren uns. Ekelhaft.
Als unbescholtener deutscher Staatsbürger entschuldige ich mich hiermit von ganzem Herzen bei Herrn Snowden für die Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union. Wir Bürger werden aus diesem Skandal unsere Lehren und Konsequenzen ziehen. Dies verspreche ich feierlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hansi Jürgi 03.07.2013, 10:05
174.

Union und SPD sollen es einfach zugeben: Sie haben keinen Mut dem Snowden zu helfen. Weich...r! Ich schlage sogar vor, vor der amerikanischen Botschaft zu demonstrieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oskar ist der Beste 03.07.2013, 10:05
175.

Zitat von sysop
Deutschland verweigert NSA-Whistleblower Edward Snowden das Asyl. Politiker von CDU und SPD verteidigen die Entscheidung. Sozialdemokrat Dieter Wiefelspütz kann " nicht erkennen, dass der Mann politisch verfolgt wird".
oh mann, das ist die Chance für die SPD, die Wahlen im September doch noch zu gewinnen, aber Dank solcher Schnarchtassen wie Wirfelpütz wird diese Möglichkeit gleich wieder vergeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mmt 03.07.2013, 10:06
176. jetzt wird es deutlich sichtbar

die amis hören uns seit jahrzehnten ab. darüber sind die spitzen von cdu und spd informiert. wahrscheinlich auch die von grünen und fdp. also das gesamte spitzenpersonal (evtl. ehemalige) der parteien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Humboldt 03.07.2013, 10:07
177. Unerkannt

Zitat von sysop
Deutschland verweigert NSA-Whistleblower Edward Snowden das Asyl. Politiker von CDU und SPD verteidigen die Entscheidung. Sozialdemokrat Dieter Wiefelspütz kann " nicht erkennen, dass der Mann politisch verfolgt wird".
Nun, ich konnte auch noch nie erkennen, dass Herr Wiefelspütz eine Sensiblität für Datenschutz und Bürgerrechte hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gatu 03.07.2013, 10:07
178. Kapitulation

Der Welt vor USA einschließlich Russland und China. Schade.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uban1 03.07.2013, 10:08
179.

Zitat von sysop
Deutschland verweigert NSA-Whistleblower Edward Snowden das Asyl. Politiker von CDU und SPD verteidigen die Entscheidung. Sozialdemokrat Dieter Wiefelspütz kann " nicht erkennen, dass der Mann politisch verfolgt wird".
In einer westlichen Demokratie gibt es keine politische Verfolgung, es steht jedem der Rechtsweg offen (Gewaltenteilung, unabhängige Presse die darüber berichtet, unabhängige Gerichte, Rechtsanwälte, Berufungsverfahren, einklagbare Menschenrechte ...)

CDU und SPD haben hier meine volle Unterstützung, es weiss doch jeder dass politisch Verfolgte aus Dikataturen kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 83