Forum: Politik
Asylantrag: Union und SPD verteidigen Absage an Snowden
REUTERS/ Glenn Greenwald/ Laura Poitras/ The Guardian

Deutschland verweigert NSA-Whistleblower Edward Snowden das Asyl. Politiker von CDU und SPD verteidigen die Entscheidung. Sozialdemokrat Dieter Wiefelspütz kann " nicht erkennen, dass der Mann politisch verfolgt wird".

Seite 25 von 83
mannil 03.07.2013, 10:31
240. Pässe unserer Regierungspolitiker für ungültig erklären

Ich schäme für das Verhalten dieser Regierung, die zwar immer wieder die Einhaltung von Menschenrechten fordert, im Fall Snowden aber aus Angst vor den USA mit windigen Erklärungen Hilfe verweigert. Einfach erbärmlich diese Politiker! Wegen unterlassener Hilfeleistung sollte man sie vor Gericht stellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tiananmen 03.07.2013, 10:32
241.

Zitat von Tharsonius
Parteien selbst in der Ar*** getreten. Für mich ist schwarz-gelb oder rot damit für 2013 nicht wählbar. Zum Glück gibts noch Alterativen. ^^
Für mich ist das die Frage, was man lieber wählt: Parteien ohne Charakter oder Parteien ohne Verstand. Schwierige Entscheidung? Trotzdem habe ich seit langem wieder das Gefühl, dass in Deutschland zu leben immer noch besser ist, als patriotisch-hirngewaschen in den USA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gog-magog 03.07.2013, 10:32
243.

Zitat von lachender lemur
Ja, das war's dann auch meinerseits. Damit hat die SPD auch ihre Erststimme von mir verspielt. Gute Nacht, "Volks"partei, LOL!
Sie werden doch diesen Parteien nicht etwa die Zweitstimme geben und damit die Liste wählen? Leute, es ist Zeit für einen Aufbruch zu mehr Menschlichkeit und Demokratie und dazu gehört eine Freiheit ohne Bespitzelung und der Schutz von Menschen wie Snowden, die sich um die Freiheit verdient gemacht haben. Dafür verzichte ich auch gerne auf amerikanische "Segnungen", wie chlordesinfizierte Chicken-Nuggets, Klonfleisch, Gendreck, oder Autos mit Primitivtechnik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
parlatan 03.07.2013, 10:32
244. SPD = Geheuchelte Empörung

Wer Merkel bzw. der CDU geheuchelte Empörung vorwirft sollte es eigentlich besser machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
werfragtweißmehr 03.07.2013, 10:32
245. politisch

Zitat von sysop
Deutschland verweigert NSA-Whistleblower Edward Snowden das Asyl. Politiker von CDU und SPD verteidigen die Entscheidung. Sozialdemokrat Dieter Wiefelspütz kann " nicht erkennen, dass der Mann politisch verfolgt wird".
NEEEEEE - der wird nicht politisch verfolgt... Ts ts ts, das kann man nun wirklich nicht erkennen.
Es ist HIMMELSCHREIEND - weg mit dieser Bande, die sich deutsche Politiker nennen.
Und Bitte, jeder da draußen: die Masken sind gefallen. Macht euch bewusst, welche Gehirnwäsche wir seit Jahren von Schwarz/Rot/Gelb - und seit kurzen wohl auch von Grün verpasst bekommen. Die arbeiten nicht primär für das deutsche Volk. Und die, die seit Jahren vor alldem gewarnt haben, wurde lächerlich gemacht und als Verschwörungs-theoretiker oder Kommunisten abgestempelt. Merkt ihr , wie's läuft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schelmig13 03.07.2013, 10:32
246. @observatorius

danke für den Beitrag und ich dachte schon die SPD Gesamt wäre so bescheuert. Warum ist der Mann noch bei der SPD und warum lässt man ihn im Nahmen der SPD solche Kommentare absondern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffziege 03.07.2013, 10:33
247. Verräter

ist die richtige deutsche Übersetzung. Und die sollte SPON auch benutzen. Trotzdem - nachdem was er augedeckt hat, wäre ich der erste Politiker, der ihm gegen unsere "Freunde" Asyl gewährt. Wir sind von Feiglingen und Rückratlosen regiert. Aber die nächste Wahl kommt bestimmt. Vielleicht wachen ja ein paar auf und machen ihr Kreuzchen bei der AfD.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sennyo 03.07.2013, 10:34
248. Wie bitte?

Tja, damit haben sich die CDU und SPD als wählbare Parteien in meinen Augen schon mal selbst disqualifiziert. Man möchte ja nicht paranoid erscheinen, aber gibt es vielleicht einen dem deutschen Volk unbekannten Grund warum man sich öffentlich groß empört, aber dann keine Taten folgen lässt? Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kurt-aus-kienitz 03.07.2013, 10:34
249. Im Moment ...

Zitat von sysop
Deutschland verweigert NSA-Whistleblower Edward Snowden das Asyl. Politiker von CDU und SPD verteidigen die Entscheidung. Sozialdemokrat Dieter Wiefelspütz kann " nicht erkennen, dass der Mann politisch verfolgt wird".
... steht doch noch gar nicht fest, ob Herr Snowden Geheimnisse verraten oder von einer Straftat berichtet hat.
Ich meine kriminelle Machenschaften sind, in einem kriminellen Umfeld, immer geheim.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 25 von 83