Forum: Politik
Asylstreit in der Union: Merkel gegen Seehofer - Chronik einer Entfremdung
Getty Images

Ein letztes Mal will Horst Seehofer mit Angela Merkel um eine Einigung im Asylstreit ringen. Gelingt das nicht, will er als Innenminister und CSU-Chef aufgeben - es wäre das Ende einer seit Langem zerrütteten Beziehung.

albertaugustin 02.07.2018, 14:36
1. Die Sturheit

von Frau Merkel ist Schuld an diesem Politschlamassel. Seehofer sieht weiter in die Zukunft, welche Probleme auf Deutschland zukommen in der Asylanten-Angelegenheit. Merkel sieht nicht ein, dass ihre Zeit abgelaufen ist.

Beitrag melden
joes.world 02.07.2018, 14:37
2. Das halbvolle Glas!

"Die Mannschaft" - die gar keine war; zumindest spätestens seit Jogi die zwei Anhänger eines despotischen Präsidenten einer völlig anderen Nation einberief und damit die intelligenteren der Spieler, mindestens unbewußt, ins Grübeln über eine Mannschaft mit Legionären brachte und somit den Zusammenhalt zerstörte - hat dem Bürger dieses Landes einen größeren Dienst erwiesen, als wenn sie wieder Weltmeister geworden wären.

Denn nun kann sich Merkel in ihrer Leere nicht mehr hinter der Mannschaft (und vor dieser und mit dieser in der verschwitzten Kabine) verstecken, sondern steht etwas nackt da. Unverhüllt von Erfolgen der Anderen, aber ehrlicher im Erscheinungsbild.

Alle Fußballaugen sind nicht nur auf den attraktiven Fußball der Franzosen gerichtet, sondern zwischen deren Spielen auch auf die Kanzlerin. Wie sie tut und was sie kann und ob sie sich gerade vertrippelt und stolpert, Und ob dies mit oder doch ohne Feindeinwirkung geschah.

Ein spannendes Match, jetzt in der Verlängerung.

Beitrag melden
molesman 02.07.2018, 14:38
3. Nix Merkel gegen Seehofer...

Merkel gegen das Volk, man sehe sich doch mal die Umfragewerte an. Wahnsinn. Seehofer vertritt aktuell als einer der wenigen die Meinung und Wünsche des Volkes, was eigentlich die ganze Crew da oben machen sollte.

Beitrag melden
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!