Forum: Politik
Asylstreit in Deutschland: Trump blamiert sich mit Tweet voller Lügen
AFP

US-Präsident Trump gerät wegen der Trennung von Familien an der US-Grenze unter Druck - und versucht offenbar, seine Flüchtlingspolitik mit dem Beispiel Deutschland zu rechtfertigen. Doch die Fakten dazu stimmen nicht.

Seite 3 von 14
neutralfanw 18.06.2018, 19:29
20.

Auf Grund meiner Erfahrung wissen die US-Bürger nicht viel von/aus der Welt. Sie hören Trump, glauben oder glauben ihm nicht. Mehr macht der US-Bürger nicht. Fragt man den Durchschnitt-US-Bürger nach der Lage auf der Weltkarte z. B. von Deutschland, des Iran, Israel, Nordkorea oder Singapur, wird man über die Angaben/Antworten wundern. Also kann Trump erzählen, was er will. Die Worte bleiben bei den Menschen hängen. Die Wirkung ist verblüffend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kmgeo 18.06.2018, 19:30
21. einfache lösung

wenn Trump etwas gegen Zuwanderer hat, sollte er eine radikale Lösung wählen : kein Wahlrecht für eingewanderte oder von eingewanderten abstammende Menschen. da es god's own Country ist, hat sowieso niemand irgendwas zu bestimmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pirkal 18.06.2018, 19:33
22. Propaganda ...

... ist leider wirksam und das wichtigste Instrument aller Despoten. Dass T. lügt, wissen alle kritischen Menschen. Ihm glauben seine Wähler. So war und ist es auch woanders. Wir Deutschen sind das schrecklichste Beispiel dafür. Wie also kann man ihn stoppen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
götzvonberlichingen_2 18.06.2018, 19:33
23. Haha

Und wer retweetet es kommentarlos - euer „Kollege2 von der BILD, Julian Reichel. Wär auch mal eine Meldung wert....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tanriverdi 18.06.2018, 19:34
24. Unglaublich, wie Trump lügt

Ich möchte seine Aussagen korrigieren. 1. Es gibt keine Regierungskrise in Deutschland. Hier lügt der Präsident, wenn er das behauptet. 2. Es gibt auch keine falsche Migrationspolitik in Deutschland. Die Migrationspolitik von Merkel ist gut und richtig. 3. Niemand wendet sich gegen die Führung in Deutschland. Völliger Unsinn, kann man ebenfalls als Lüge bezeichnen. 4. Das Migrationsthema erschüttert keine schwächelnde Regierung. Das ist eine Lüge. 5. Die Kriminalität ist nicht gestiegen. Das ist ebenfalls eine Lüge. Im Gegenteil, seit der Einwanderungswelle ist die Kriminalität gesunken! 6. Es war ein großer Fehler in ganz Europa, Millionen von Menschen hereinzulassen, sagt der Präsident. Falsch! Das ist eine Lüge. Es war und ist richtig, Millionen Menschen aus fremden Ländern hineinzulassen. Dadurch verwandeln wir uns von einer mono-ethnischen in eine multi-ethnische Gesellschaft und das ist gut so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pnegi 18.06.2018, 19:38
25. Jeder blamiert sich halt, sogut er kann...

Folgt man den hier angebotenen Links, zB jenem zur Kriminalstatistik 2017, liest man diesen Kalauer: Zitat "Einen starken Rückgang gab es bei ausländerrechtlichen Verstößen. Diese sanken um 63,1 Prozent - so etwa die unerlaubte Einreise nach dem Aufenthaltsgesetz um fast 80 Prozent (50.147 Fälle) und der unerlaubte Aufenthalt um 48,4 Prozent (116.344)." Die unerlaubte Einreise sank um 80% ;-) WAHNSINN!
Es hat in diesem Artikel tatsächlich einen Tweet voll mit Lägen, der ist aber offensichtlich nicht von Trump...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ex_berliner 18.06.2018, 19:39
26. Trump blamiert sich mit Tweet voller Lügen?

Inwiefern unterscheidet sich dieser Trump'sche Tweet voller Lügen von jedem anderem Trump'schen Tweet voller Lügen? Trump handelt nicht in Fakten oder Realität, Trump handelt in Lügen und Diffamierung. Generell, immer und ohne nennenswerte Ausnahme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Actionscript 18.06.2018, 19:40
27. Was die Zahl der "kriminellen Delikte" angeht,...

...so hat Trump, so glaubt er jedenfalls, nicht gelogen. Denn für ihn ist es ein krimineller Akt, wenn jemand illegal also ohne Visum oder gültigen Pass das Land betritt. So ist auch in den USA die Rate von kriminellen Delikten in Gegenden mit hoher Anzahl von Immigranten gesunken (https://www.nytimes.com/interactive/2018/03/30/upshot/crime-immigration-myth.html). Doch wie der jetzt abgetretene Chef von ICE bei PBS behauptete, ist die Rate nicht gesunken, weil illegale Einwanderung alleine schon ein Verbrechen ist. So kann man sich seine Behauptungen zurechtbiegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fackelimohr 18.06.2018, 19:41
28. Nie Trump den Rücken zukehren

Wen wundert es dass Trump Frau Merkel in den Rücken fällt? Dieser Mann verrät so ziemlich alles. Falls Merkel stürzen sollte, wird allerdings eine neue Regierung in Berlin noch weniger auf den Demagogen Trump hören wollen. Trump's Bemerkungen sind objektiv gesehen daher kontra-produktiv, aber die Begierde nach Aufmerksamkeit hält ihn nicht davon ab Lügen zu verbreiten und Öl in die Flammen zu giessen. Damit will er den Amerikanern vormachen dass die USA im Vergleich zu Europa und unter seinen "weisen Führung" ein Bollwerk der Stabilität sind, aber in Wirklichkeit sägt er am eigenen Ast. Die Wirklichkeit wird ihn schon einholen, allerdings mit einigen Kosten für die Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geboren1969 18.06.2018, 19:41
29. Baron von Trumphausen.

Seine Lügengeschichten werden ja immer dreister. Er sollte sich aus der Politik in Europa ganz raus halten. Seine Märchen brauchen wir hier nicht. Sonst sollte die EU mal überlegen, die Flüchtlinge aus dem Irak, aus Syrien und Afghanistan nach dem "Verursacherprinzip" an die USA weiter zu reichen. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 14