Forum: Politik
Atom-Abkommen: Putin liefert Iran wieder Raketenabwehrsystem
AFP

Teheran profitiert bereits vom Atomabkommen mit den Uno-Vetomächten: Russlands Präsident Putin hebt einen verhängten Lieferstopp von modernen Flugabwehrraketen an Iran auf.

Seite 4 von 15
Schönwetterfrosch 13.04.2015, 17:22
30. hätte die ukraine ordentliche devensivwaffen

Zitat von mundi
Hätten der Irak und Libyen diese Waffen, wäre der Nahe Osten nicht so instabil geworden.
dann wäre sie auch nicht so instabil geworden. also schnell devensivwaffen nach ukraine geliefert, dann wird dort alles wieder gut.

Beitrag melden
pussinboots 13.04.2015, 17:22
31.

Na also. Mit eigenen SA-10 wird's der iranischen Zivilbevölkerung ja bald besser gehen.

Beitrag melden
demokroete 13.04.2015, 17:25
32. Die iranischen Atomkraftwerke müssen effektiv gegen

etwaige Bombenangriffe durch Terrorstaaten geschützt werden. Das ist ja wohl jederman einsichtig. Niemand will dass sich das radioaktive Material nach einem Luftschlag in der Umbebung und in der Atmosphäre verteilt.

Beitrag melden
salomonh71d 13.04.2015, 17:27
33. S-300PT ist defensiv

Jeder Angreifer wird bluten, bisher hat Iran S-200 (SA-5 Gammon) und viele uralte IHAWK und neue Tor-M und HQ-2. Russland selbst hat die S-400 und entwickelt die S-500.

Beitrag melden
taglöhner 13.04.2015, 17:27
34.

Zitat von thomas_gr
Sehr gut. Die Iraner brauchen das System um nicht ein Opfer der US Aggression zu werden und wie die Iraker zu enden. Bitte asap liefern!
Schätze mal, für die USA würden die nicht reichen.

Hier ist wohl eher Israel gemeint, da sitzt der Colt auch wesentlich lockerer.

Mangels ethnisch-religiöser Animositäten innerhalb des Irans und dessen reiferer Bevölkerung, was Demokratie und Aufklärung angeht, würde allerdings ein "Regime Change", heißt eine weltliche Entmachtung der Religionsführung, eher nicht das gleiche Chaos wie im Irak auslösen. Das schaffen die Perser früher oder später allein. A-Bombe ist das Thema, nicht das Regime an sich.

Beitrag melden
flaviussilva 13.04.2015, 17:30
35. Könnten Sie das...

Zitat von frank57
eine Folge der unsagbar klugen deutschen Aussenpolitik!
....bitte genauer definieren ?


Hier werden Defensivwaffen geliefert, an ein Land das
schon seid Jahrzehnten militärisch bedroht wird.

Beitrag melden
rotella 13.04.2015, 17:35
36. Nein

Zitat von Casparcash
sind das die dinger, mit denen die separatisten in der ukraine die verkehrsflugmaschine abgeschossen haben?
Nein, das System, mit dem das ukr. Militär die vermeintliche Putin-Maschine abgeschossen hat (um mal in Ihrem Kontext dämlicher Unterstellungen zu bleiben) war mutmaßlich ein BUK mit viel kleinerer Reichweite als das S-200.

Beitrag melden
wiebitte??? 13.04.2015, 17:36
37. Westen/NATO

Selbe Tat.

Stationierung und Aufbau amerikanischer in Osteuropa.

Nur im anderen Kontext.

Welche Seite ist die böse?

Beitrag melden
Schönwetterfrosch 13.04.2015, 17:36
38. Militärisches Gleichgewicht wird wieder hergestellt

Zitat von OttoRühle
seit Jahren schwadronieren US-amerikanische und israelische Politiker von "Luftschlägen" gegen den Iran herum. Wurde Zeit, dass diesem völkerrechtswidrigem Ansinnen ein Riegel vorgeschoben wird.
wenn die ukraine endlich viele viele devensivwaffen bekommt und der völkerrechtswidrige krieg pütins gegen die ukraine gestoppt wird und die Krim und die gesamte ostukraine wieder von der ukraine kontrolliert wird.

Beitrag melden
Sabi 13.04.2015, 17:36
39. Spirale

Der möchtegern-Zar dreht schon wieder an der Bewaffnungsspirale im Nahen- u. Mittleren Osten.
Die Golf-Emirate, Saudis, Irak,... werden auch solche
Raketen haben wollen. Ein dummer Versuch !

Beitrag melden
Seite 4 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!