Forum: Politik
Atom-Deal mit Iran: US-Republikaner fabulieren über globales Nuklear-Wettrüsten
DPA

Kaum steht der Deal mit Iran, attackieren die US-Republikaner reflexhaft Präsident Obama: Dessen "fürchterliches Abkommen" könne sich als "Todesurteil für Israel" erweisen - oder gar als Initialzündung einer neuen Atom-Epoche.

Seite 1 von 7
meineidbauer 14.07.2015, 16:33
1.

ob Leute wie Boehner wohl in der Lage sind, den Iran auf einer Weltkarte auf Anhieb zu finden?

Beitrag melden
Bernhard.R 14.07.2015, 16:42
2. USA geben jährlich 1 Billion fürs Militär aus,

soviel wie die im Ranking folgenden 6 Staaten. Sie haben keinen Grund, die Rüstung anderer Staaten zu kritisieren.

Beitrag melden
akita 14.07.2015, 16:43
3.

Oops - machten die Amerikaner das nicht jahrelang regelmäßig? Und werden es wieder tun, wenn die Fracking-Blase platzt und sie ihr Öl erneut bei den Saudis einkaufen müssen?

Beitrag melden
muellerthomas 14.07.2015, 16:47
4.

Zitat von Bernhard.R
soviel wie die im Ranking folgenden 6 Staaten. Sie haben keinen Grund, die Rüstung anderer Staaten zu kritisieren.
Wo haben Sie diese Zahl her? Nach den zahlen, die ich hier sehe, waren es zuletzt rund 750 Mrd. USD und damit im Verhältnis zur Wirtschaftsleistung weniger als etwa Russland und viele Nahost-Staaten für ihr Militär ausgeben.

Beitrag melden
romeov 14.07.2015, 16:49
5. Ich schätze

Leute dieses Schlages werden das Weltgeschehen demnächst wieder bestimmen. Das Gedächtnis der Amerikaner ist kurz (Wer war denn noch dieser Bush) und wer am lautesten auf die Trommel haut, wird die Wahlen gewinnen

Beitrag melden
muellerthomas 14.07.2015, 16:50
6.

Zitat von akita
Oops - machten die Amerikaner das nicht jahrelang regelmäßig? Und werden es wieder tun, wenn die Fracking-Blase platzt und sie ihr Öl erneut bei den Saudis einkaufen müssen?
Wie kommen Sie zu der Einschätzung einer Frackingblase? Meinen Sie nicht, dass die Leute, die dort viel Geld investieren, die Ertragschancen besser beurteilen können als Sie?

Tatsache ist doch, dass in den deutswchen Internetforen seit Jahren vom Platzen dieser angeblichen Blase die Rede ist, während die US-Ölförderung mittlerweile den höchsten Stand seit 1971 erreicht hat.

Beitrag melden
Hatch 14.07.2015, 16:54
7.

Die neuen Republikaner sind wirklich... ich weiß auch nicht. Ohne die wäre die daily show nur halb so lustig, andererseits bestimmen diese Leute in der Politik des einflussreichsten Landes mit, da läuft es einem auch schon mal kalt den Rücken runter.

Und Israel ist den Amerikanern ja ohnehin heilig. Die haben denen ja z.B. diesen Raketenabwehrschirm gebaut, wobei ich da natürlich nichts gegen habe. Aber die 2 Staaten Lösung wird doch größtenteils verhindert, weil Amerika Israel unterstützt, ich glaube der Rest der Welt ist für die 2 Staaten Lösung.
Stattdessen holen sich die Israelis immer mehr Land auf illegale Weise und wir zeigen unsere deutliche Position zu so einem Verhalten, indem wir Russland sanktionieren... Moment mal

Beitrag melden
navidus 14.07.2015, 16:56
8. Die Kritiker des 'Iran-Deals' glauben ja ihre eigene Propaganda nicht

Die Obama-Kritiker von rechts schlagen selber dieses vor: der Status Quo, inklusive Sanktionen, bleibt solange bestehen, bis der Iran hammerharte Forderungen, u.a. beliebiger Zugang zu sämtlichen Militäranlagen, akzeptiert. Diese Kritiker sehen also offensichtlich keine Bedrohung im Status Quo, und zur Zeit hat der Iran mehr Zentrifugen und mehr angereichertes Uran als mit dem Deal vorgesehen.

Beitrag melden
bohmter 14.07.2015, 16:57
9. Terror-Staat ?

Lustig das ausgerechnet die USA den (schiitischen Iran) als Terror-Staat bezeichnen, sind AL-Qaida und Co. nicht allesamt sunnitisch wie z.B. Saudiarabien? Und wieviel Terror haben die USA durch ihre verbrecherischen und völkerrechtswidrigen Angriffskriege geschaffen, die ganzen Regime-Changes im laufe des letzten Jahrhunderts mal aussen vor gelassen.

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!