Forum: Politik
Atomabkommen mit Iran: Der "schlechteste Deal aller Zeiten"... funktioniert
DPA

Das Nuklearabkommen mit Iran ist ein Gewinn, sagt die Internationale Atombehörde. Trotzdem wackelt die Vereinbarung. Das liegt nicht nur an US-Präsident Trump.

Seite 3 von 3
hugahuga 07.03.2017, 22:01
20.

Zitat von Darwins Affe
1) Es wäre sicherlich für die Menschen im Iran und den Frieden in Nahost das Beste, wenn man die fanatischen Ajatollahs zum Teufel jagen würde. 2) Aber die Amis haben kein grosses Interesse mehr in dieser Region, die Russen haben auf die Schiiten gesetzt, die Europäer sind zu schwach, um etwas zu bewegen. 3) Wenn dann die Frommen im Iran atomar bewaffnet sind, werden die Saudis sich z.B. von Pakistan die "islamische Bombe" besorgen: Ein atomarer Konflikt wäre durchaus denkbar. 4) Nebenbei: Terroristen können schon heute mit schmutzigem nuklearem Material ausgerüstet werden.
Sie beschreiben hier ein Zweck-Szenario, welches allein immer wieder dazu herausgekramt wird, um politische Ziele durchzusetzen. Jeder - und wirklich jeder - weiß dass der Einsatz von Atom keine Sieger kennt. Hier geht es allein darum, dass der eine über Erpressungsmaterial verfügt, das dem anderen vorenthalten werden soll.

Beitrag melden
wahrsager26 07.03.2017, 22:03
21. An Bastian. Br15

Nachdem Sie bedeutungsschwer eine Aussage zu den USA tätigten,möchte ich Ihnen Erklärungen zum zweiten Weltkrieg ersparen,speziell zu Japan.Tut es wirklich so gut(der eigenen Seele),wenn man auf Amerika herumhacken kann?Danke

Beitrag melden
hugahuga 07.03.2017, 22:07
22.

Zitat von PeaceNow
begehen die USA somit gegenüber dem Iran, da die Sanktionen nicht wie vereinbart fallen sondern um weitere 10 Jahre verlängert wurden und noch neue dazugekommen sind. Als lächerliche Begründung wurden IRN Raketentests genannt, obwohl diese nachweislich weder gegen den Atomvertrag noch gegen UN Resolutionen verstießen. Wie damals beim Irak sind auch aktuell starke zionistische, neocon und transatlantische Kräfte dabei, einen gewünschten Kriegsgrund zu konstruieren, denn der Iran wagt das was Irak und Libyen auch wagten, Ölhandel ohne USD. Ein Irrsinn gegen 80 Millionen Iraner, mit 3 Millionen Mann unter Waffen und als ob die Fiaskos im Irak, Afghanistan und Libyen nicht schon schlimm genug sind.
Dazu kommt, dass auch die "Sicherheit", welche Atom U-Boote aus deutscher Produktion oder Abfangsysteme aus US amerikanischer Produktion nur eine scheinbare Sicherheit werden bieten können. Der Versuch - unterhalb der atomaren Schwelle - Kriege als Mittel des Machterhalts oder der wirtschaftlichen Überlegenheit wieder in den Bereich des Möglichen zu rücken, ist nicht nur verbrecherisch und pervers - er könnte auch für den Befürworter zu schweren Folgen führen.

Beitrag melden
timo51796 08.03.2017, 00:21
23. Trump :-)

Es ist bemerkenswert wie die Leute hier nach der Pfeife von Trump und seine verbündeten
tanzen! Jahre lang wurde hier dieses Thema Iran und die
nukleare Aufrüstung verfolgt und heiß diskutiert! Es gab zig verschiedene subjektive
Vorurteilungen und Statement in diesem Zusammenhang. Nach einem langen Marathonlauf und
diversen Gespräche haben sich endlich die amerikanische Machthaber und Europa sowie Iran geeinigt
und einen Deal abgeschlossen. Das Thema ist mit vorsicht vom Tisch und IRAN wird
regelmäßig vom IAEO überwacht und kontrolliert.
Trum und seine treue .... lassen die Luft von Oben oder Unten raus und bald reagieren
einige hier heissblütig danach zu riechen ....

Beitrag melden
chillig 08.03.2017, 00:50
24. Its Trump, stupid...

"Würde Washington aber nun einseitig neue Sanktionen gegen Teheran verhängen, stünde Airbus schon bereit, um das Geschäft zu übernehmen." Joa, und Trump brandmarkt dann Airbus als Blockadebrecher und hat wieder ein Argument mehr für seine Abschottungspolitik. Aber hey, Airbus verkauft dann 80 Flieger, lasst und singen und tanzen...

Beitrag melden
gandhiforever 08.03.2017, 01:46
25. Wieso

Zitat von Darwins Affe
1) Es wäre sicherlich für die Menschen im Iran und den Frieden in Nahost das Beste, wenn man die fanatischen Ajatollahs zum Teufel jagen würde. 2) Aber die Amis haben kein grosses Interesse mehr in dieser Region, die Russen haben auf die Schiiten gesetzt, die Europäer sind zu schwach, um etwas zu bewegen. 3) Wenn dann die Frommen im Iran atomar bewaffnet sind, werden die Saudis sich z.B. von Pakistan die "islamische Bombe" besorgen: Ein atomarer Konflikt wäre durchaus denkbar. 4) Nebenbei: Terroristen können schon heute mit schmutzigem nuklearem Material ausgerüstet werden.
Wieso nur fanatische Ajatollahs?

Es gibt da auch andere Fanatiker, die nicht auf die leichte Schulter genommern werden sollten.

Da es keine neue Erkenntnis ist, dass der Besitz von MVW eine gewisse Sicherheit bietet, war es nicht unverstaendlich, dass Teheran sich gegen eine "Befreiung" von aussen wappnen wollte.

Leider schert sich meine Regierung (Trump und Vorgaenger) wenig um die Einhaltung von Vertraegen. Gaebe es Sanktionen gegen die USA wegen Verstossen gegen den NPT (wegen atomarer Zusammenarbeit mit Indien), und die Sanktionen haetten (ich weiss, das ist nicht realistisch) schmerzliche Folgen, was glauben Sie, wie Washington sich positiobnieren wuerde?

Das ginge hin bis zur Drohung mit Atomwaffen.

Iran hat kein
Interesse daran, den Vertrag nicht einzuhalten, die Folgen waeren zu schlimm. Iran ist auch nicht Nordkorea.

Sollte Trump, weil er innenpolitsch zu grosse Probleme bekommt, einen Krieg gegen Iran vom Zaun brechen, dann hoffe ich, dass die Europaeer klar Stellung beziehen, dass Ihre Regierung z.b. die Benutzung von Ramstein fuer solch einen Fall untersagt (auch wenn das nicht gut ankommen wuerde).

Beitrag melden
fred-vom-saturn 08.03.2017, 01:48
26. Wünschenswert

Es ist zu hoffen, das der Deal platzt, denn der Iran will die Bombe. Wenn nicht jetzt, dann eben in zehn Jahren. Iran sitzt auf dem zweitgrößten Erdgasvorkommen der Welt und da brauchen sie statt Gaskraftwerke für lau Atomkraft zur Energieerzeugung. Lachhaft. Deshalb muss der Deal platzen damit der Iran unter allen Umständen daran gehindert werden kann die Bombe zu bauen.

Beitrag melden
Seite 3 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!