Forum: Politik
Atomausstieg: Sieg des Merkelismus

Wem nutzt der schnelle Atomausstieg? Schwarz-Gelb zeigt sich handlungsfähig und vollzieht in der Energiepolitik die große Wende. Auch wenn noch etliche Fragen offen sind, hat die Entscheidung bei näherem Hinsehen vor allem für Kanzlerin Merkel viele Vorteile.

Seite 1 von 19
Braunschweiger77 30.05.2011, 14:36
1. Logik

Zitat von sysop
Spätestens nach der Katastrophe in Fukushima ist klar, dass die Atomkraft eine Technologie ist, die nicht beherrschbar ist.
Gemäß dieser "Logik" hätte man spätestens nach dem Untergang der Titanic die Schifffahrt einstellen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jboese2 30.05.2011, 14:37
2. Schönwetterkönigin

Zitat von sysop
Wem nutzt der schnelle Atomausstieg? Schwarz-Gelb zeigt sich handlungsfähig und vollzieht in der Energiepolitik die große Wende. Auch wenn noch etliche Fragen offen sind, hat die Entscheidung bei näherem Hinsehen vor allem für Kanzlerin Merkel viele Vorteile.
Im Winter, wenn Stuttgart oder München ohne Strom im Kalten stehen und nicht mal die Klospülung mehr läuft werden sich die Leute hoffentlich dieser Vorteile erinnern.

Ich bin nicht für Atomstrom, aber was hier läuft ist schlichtweg unverantwortlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leser_81 30.05.2011, 14:44
3. Deutschland wird untergehen ?

Atomausstieg jetzt !

Dann schaltet man halt den Strom mal für 12 Stunden am Tag ab und sitzt wieder bei romantischem Kerzenschein am Abendtisch.

Energieintensive Wirtschaftszweige? Egal, dann gehen die eben pleite. Arbeitsplätze? Egal dann werden es halt ein paar Arbeitslose mehr in Deutschland.

Atomenergie ist jeden Tag ein Risiko für Deutschland !

Was ist wenn es einmal ein Erdbeben der Stärke 10,0 in Deutschland gibt? Was ist wenn von der Nordsee einmal eine Riesenwelle bis ins Landesinnere schwabt? Was ist wenn einmal ein Flugzeug auf ein Atomkraftwerk fällt, Terroristen mit Raketen oder schwerer Attilerie auf ein Meiler schießen? Was ist wenn sich ein Selbstmordkomando in die Luft sprengt?

Fragen über Fragen ....

Über uns lacht die Welt !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hook_ 30.05.2011, 14:44
4. ..

Zitat von Braunschweiger77
Gemäß dieser "Logik" hätte man spätestens nach dem Untergang der Titanic die Schifffahrt einstellen müssen.
Gemäss ihrer Logik muss man nach einem Diebstahl, der Festnahme und der Bestrafung wieder Stehlen gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
panzerknacker51 30.05.2011, 14:52
5. Die reinste Hofberichterstattung

Frau Merkel kann rechnen; das ist das einzige, was der Naturwissenschaftlerin hier zu attestieren ist.
2013...2017...2021...das sind noch exakt zweieinhalb Legislaturperioden. Ein Schelm, der Böses dabei denkt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hook_ 30.05.2011, 14:53
6. ...

Zitat von jboese2
Im Winter, wenn Stuttgart oder München ohne Strom im Kalten stehen und nicht mal die Klospülung mehr läuft werden sich die Leute hoffentlich dieser Vorteile erinnern. Ich bin nicht für Atomstrom, aber was hier läuft ist schlichtweg unverantwortlich.
Ihre Argumentation ist so unsachlich und panisch, dass Sie leider dem Atomlager zugeordnet werden müssen.

Im Falle eines übergangsweisen Strombedarfs kaufen wir anderen Bürger eben unseren Strom vom Ausland, keiner wird frieren müssen. Was Sie hier machen ist Ängste schüren zu wollen, gleich noch mit einem Hinweis doch zum gegnerischen Lager zu gehören um Kritik zu vereiteln. Zu leicht zu durchschauen.

Dass der zugekaufte Strom dann eben aus Länern kommen könnte, welche noch auf Atomstrom setzen hat nichts damit zu tun dass der Ausstieg in DE nicht sinnvoll wäre.

Im Gegenteil:

Durch konsequente und dann auch gezwungene Weiterentwicklung in neue Energiearten werden auch diese Nachbarländer schneller Technologie zur Verfügung haben um auch dem kindischen und verantwortungslosen Atomstrom den Rücken zu kehren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Akku 30.05.2011, 14:53
7. Hä?

Zitat von jboese2
und nicht mal die Klospülung mehr läuft
Jetzt sag nicht, die läuft bei dir elektrisch. Dann braucht man natürlich Atomstrom. So sind also die Schlechtmenschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas Rolfes 30.05.2011, 14:54
8. Gurken-Ausstieg jetzt! Gurken? Nein danke!

Zitat von leser_81
Was ist wenn es einmal ein Erdbeben der Stärke 10,0 in Deutschland gibt? Was ist wenn von der Nordsee einmal eine Riesenwelle bis ins Landesinnere schwabt?
Reden wir jetzt mal nicht über (Un)Wahrscheinlichkeiten, daß bzw. ob es eintrifft oder nicht.
Aber wenn es ein Erdbeben der Stärke 10 und eine riesen Nordseewelle bis ins Landesinnere geben würde - dann wäre ein kaputter Reaktor denke ich mal das kleinste Problem in Deutschland.

Durch Erdbeben und Tsunami starben in Japan über 14.000 Menschen. An den folgen von radioaktiver Strahlung ist dort zum Glück noch niemand gestorben.

Gurken stellen also zur Zeit ein wesentlich größeres Gesundheitsrisiko dar als KKWs.
Verbietet Gurken!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kashban 30.05.2011, 14:56
9.

Zitat von Braunschweiger77
Gemäß dieser "Logik" hätte man spätestens nach dem Untergang der Titanic die Schifffahrt einstellen müssen.
So einen blödsinnigen Vergleich habe ich selten gelesen. Was hat der Untergang eines Schiffes mit Atomkraft zu tun, die ganze Landstriche auf Jahrtausende hinaus unbewohnbar machen kann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 19