Forum: Politik
Atomdeal mit Iran: Israels Drohung birgt eine Chance
AFP

Der israelische Verteidigungsminister droht Iran mit Luftschlägen. Für die Umsetzung des Atomabkommens mit Teheran muss das keine schlechte Botschaft sein.

Seite 1 von 9
olivervöl 08.08.2015, 13:32
1. Völliger Irrsinn

Israel hat Atomwaffen, der Iran nicht. Der Iran hat in seiner Geschichte keine Nachbarstaaten angegriffen und keine Absichten, Israel anzugreifen, dies ergäbe auch gar keinen Sinn. Die aktuellen Vereinbarungen sind der beste Weg zur Entspannung.
Die Politik Israels ist vom Interesse geprägt, die Spannungen aufrecht zu erhalten.

Beitrag melden
treuschalkefan 08.08.2015, 13:36
2. Iran ist auf dem gutem Weg

sich den Westen anzunähren und muss nicht noch Androhungen von Israel anhören.

Beitrag melden
me-and-bobby 08.08.2015, 13:37
3. so so, Israel droht dem Iran mit Bomben und das soll gut sein...???

In der Tat hat Israel fast keine Verbündete oder gar Freunde mehr...
Schuld sind die Israelis selbst ...
Ihr engster Verbündeter die USA ist dabei sich von Israel abzuwenden...
Diese Drohung mit der Bombe gleicht einer Selbstmord- Drohung und würde die Lage Israels und des Nahen Osten völlig kollabieren lassen...
Innenpoltisch sind die Grenzen in Israel längst erreichet, zwischen der fortschrittlichen liberalen Jugend und den Orthodoxen und Radikalen auf der anderen Seite...
Die Mieten explodieren, der Lebensunterhalt ist extrem teuer geworden...Sogar für die Mittelschicht sind die Lebensmittel-Preise nicht mehr bezahlbar und werden von 2, 3 Oligarchen- Familien- kontrolliert und monopolisiert...
Viele sitzen auf gepackten Koffern und gehen lieber nach London oder in die hypiest Town Berlin...

Beitrag melden
fraumarek 08.08.2015, 13:37
4. Absolut richtig !

Zuckerbrot und Peitsche ist hier das wirksame Rezept.
Nur blöd, dass der Westen bzw. die 5 Uno-Mächte dem Iran seit Jahrzehnten Zucker in den Hintern blasen. Das freut die dortigen Hardliner, Hamas, Hisbollah, die Kuds Brigaden und der ganze Rest dieser religiösen Fanatiker.

Die Peitsche wurde vergessen. Und NUR darauf reagiert der Iran.

Beitrag melden
Datenscheich 08.08.2015, 13:38
5.

"Im Büro des israelischen Verteidigungsministers Moshe Ya'alon im Stadtzentrum von Tel Aviv hängt eine Fotomontage an der Wand. Das Bild zeigt das Konzentrationslager Auschwitz, über das drei Kampfjets der israelischen Luftwaffe fliegen."

Wie krank ist das denn?!!!
Und warum gibt es keine Montagen vom Auszug unter Mose (mit Kampfjets), von Nebukadnezar (mit Kampfjets), von der Inquisition (mit Kampfjets) ... usw. usf.

Ich denke, hier ist höchste Eile geboten - für eine psychologische Betreuung.

Beitrag melden
ka117 08.08.2015, 13:38
6. Kriegstreiberei

Nur die Möglichkeit bestimmte Waffe zu besitzen als Grund für einen Angriffskrieg? Das ist doch krank. Wer so denkt und handelt, will einen Krieg und wird ihn früher oder später entfesseln.

Beitrag melden
mwroer 08.08.2015, 13:39
7. Israel

ist eines der ganz wenigen Länder die den Atomwaffensperrvertrag nicht unterschrieben haben. Dieses Land, das sich in keinster Weise vorschreiben lässt ob und wieviele Atomwaffen es selber besitzen darf (mit meinem Segen, muss jedes Land selber entscheiden) droht anderen Staaten die das Recht auf die freie Nutzung von Kernenergie wollen mit nichts anderem als Krieg.

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Vor allem einem Land das im Gegensatz zu einigen anderen Staaten in der Region noch nie Krieg gegen Israel geführt hat.

Hochmut, Fall ... schade.

Beitrag melden
Walter Sobchak 08.08.2015, 13:41
8.

Keine Frage: Krieg ist Frieden!

Beitrag melden
spon-facebook-10000461574 08.08.2015, 13:43
9. Kein Schaden ist grösser.....

Der Schaden zum Nachteil der jüdischen Sache durch das Verhalten der Regierung in Israel kann nicht höher sein als jetzt - was soll die Erpressung der USA - was denkt der Nichtjude jetzt . Ich hoffe es ist kein AHA

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!