Forum: Politik
Atomgespräche: Iraner leiden unter den Sanktionen des Westens
REUTERS

In Teheran ächzen die Menschen unter der hohen Inflation: Die Wirtschaftssanktionen der internationalen Gemeinschaft gegen Iran zeigen Wirkung. Experten befürchten jedoch, dass die Führung von den Strafmaßnahmen sogar profitieren und gestärkt in die Atomverhandlungen gehen könnte.

Seite 1 von 4
paulibahn 18.06.2012, 16:50
1. was soll das?

"erzählt die 60-Jährige SPIEGEL ONLINE am Telefon."
geht das jetzt mit jedem land so, das als halbwegs exotisch gelten darf? na dann, gute nacht, journalismus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klaschfr 18.06.2012, 16:50
2. Unwillen

Zitat von sysop
In Teheran ächzen die Menschen unter der hohen Inflation: Die Wirtschaftssanktionen der internationalen Gemeinschaft gegen Iran zeigen Wirkung. Experten befürchten jedoch, dass die Führung von den Strafmaßnahmen sogar profitieren und gestärkt in die Atomverhandlungen gehen könnte.
Wer - wie die 5 Großköpfigen - bereits vor den neuerlichen Verhandlungen Pflöcke einschlägt, dokumentiert, daß ihm an Verhandlungen garnicht gelegen ist. Und wie schauen zu, wie die Welt auch den Katastrophen in der Sahel-Zone ... aus dem gemütlichen Sessel zusieht: "Tut uns leid (etwa die Frau im Iran), aber was können wir dafür"! Das ist erbärmlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neu_ab 18.06.2012, 16:55
3. wird nicht so schlimm sein

Also, ich glaube ja eher, daß die Iraner wesentlich mehr unter ihrem Regime leiden als unter irgendwelchen Sanktionen, die aber genaugenommen auch ebendieses Regime erzwungen hat mit seiner doch sehr verdächtigen Atompolitik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JDR 18.06.2012, 17:04
4. ...

Zitat von sysop
In Teheran ächzen die Menschen unter der hohen Inflation: Die Wirtschaftssanktionen der internationalen Gemeinschaft gegen Iran zeigen Wirkung. Experten befürchten jedoch, dass die Führung von den Strafmaßnahmen sogar profitieren und gestärkt in die Atomverhandlungen gehen könnte.
Es kann nicht oft genug wiederholt werden: Beim Stopp des iranischen Atomwaffenprogrammes geht es nicht um die Verhinderung von Atomenergie für die IRI und nicht um die Befreiung der geknechteten Bevölkerung - auch wenn sich die Interessen unter Umständen teilweise decken mögen.

Es geht darum, sicher zu stellen, dass Teheran keine Nuklearwaffen erforscht, entwickelt, baut oder besitzt.
Der Anteil der Personen im Regime, welche über ihre Intentionen und Träume - auch intern - lügen, mag gering sein, doch diese Menschen existieren und sie sind eine Gefahr für die ganze Welt und sie bestimmen weiterhin das Vorgehen, unterstützt von Nationalisten, denen es um die Ehre der Republik geht, Forschungsbesessenen, denen es um die Fähigkeit geht, zu zeigen, dass sie es können, Radikalislamisten, denen es nur darum geht, dem Westen die Stirn zu bieten und all den anderen Interessensgemengelagen.
Wenn dieser Artikel eines zeigt, dann, dass der Kurs des Regimes in der Nuklearfrage Verrat am iranischen Volk und an der Islamischen Republik als Staatsform ist.

Wenn aber dieses Regime bereit ist, alles, wofür es einst stand zu verraten, wenn es bereit ist, 25 Jahre Entwicklung abzufackeln, um in einem kleinen Teilsektor, der "zufällig" auch zu Atomwaffen führen "könnte", "aus Prinzip" Fortschritte machen zu wollen, dann ist dieses Regime ein Player, der zwar in vielen kleinen Einzelfragen rational agiert, in einer großen strategischen Frage aber irrational "besessen ist" von einer Idee, welche ihm "kein Engel" eingeflüstert hat.

Und dieses Regime braucht eine klare rote Linie, um die Perspektive zu erhalten, auch strategisch wieder zu rationalem Handeln zurückzukehren.

Anderenfalls bliebt nur Krieg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franko_pizza 18.06.2012, 17:05
5. re

Leider durch diese sanktionen können keine Touristen mehr nach europa kommen, sonst glaube ich nicht die sanktionen direkt mit infalation irgendwas zu tun haben, allerdings ohne sanktionen wurde iranische wirtschaft viel mehr wachsen als jetzt., das wäre gut gegen arbeitslosigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gbilow 18.06.2012, 18:01
6. Bezug zu JDR

Aslo ist ihnen die Bevölkerung des Iran egal??? Und wenn es nur um die Verhinderung einer Atombombe ginge: Es gäbe eine sehr einfache Lösung die da heisst, dass man dem Regime einen Nichtangruffspakt anbietet und versichert sich nicht mehr in interne Angelegenheiten einzumischen und im Umkehrschluss maximale Transparenz im Atomprogramm erhält..aber offensichtlich will man das nicht......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gbilow 18.06.2012, 18:08
7. optional

Die Bedingungen für eine Aufhebung der Sanktionen waren von Anfang an derart komplex, dass sie so oder so nicht aufgehoben werden!! Es genau das gleiche schmutzige Spiel wie im Irak.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alfredoneuman 18.06.2012, 18:22
8.

Zitat von gbilow
Aslo ist ihnen die Bevölkerung des Iran egal??? Und wenn es nur um die Verhinderung einer Atombombe ginge: Es gäbe eine sehr einfache Lösung die da heisst, dass man dem Regime einen Nichtangruffspakt anbietet und versichert sich nicht mehr in interne Angelegenheiten einzumischen und im Umkehrschluss maximale Transparenz im Atomprogramm erhält..aber offensichtlich will man das nicht......
Da gebe es eine noch einfachere Lösung; das iranische Regime hält sich ganz einfach an die Regeln des Atomsperrvertrag, der verbietet nämlich die Entwicklung und den Bau von Atomwaffen. Den Iran will niemand angreifen, es geht einzig und allein um dessen Atomwaffenprogramm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alfredoneuman 18.06.2012, 18:38
9.

Zitat von gbilow
Die Bedingungen für eine Aufhebung der Sanktionen waren von Anfang an derart komplex, dass sie so oder so nicht aufgehoben werden!! Es genau das gleiche schmutzige Spiel wie im Irak.....
Komplex ist da gar nichts! Es geht um bestimmte Kontrollen durch die IAEA die der Iran zu lassen muss, nachdem es mit diversen Täuschungsversuchen aufgeflogen ist, und um einige Fragen die beantwortet werden müssen.

Resolution 1747 des UN-Sicherheitsrates

Nach Bericht über Atomprogramm - IAEA beschließt Resolution gegen Iran - Politik - sueddeutsche.de

Resolution gegen Kernkrafttechnik: Atomstreit mit Iran eskaliert | FTD.de

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4