Forum: Politik
Atomgespräche und Menschenrechte: Nordkorea und Russland deuten Annäherung an
REUTERS

Kommen sich Russland und die nordkoreanische Diktatur näher? Moskau will die Atomgespräche mit Pjöngjang wieder aufnehmen - und nimmt das kommunistische Regime gegen Kritik an der Menschenrechtslage in Schutz.

Seite 1 von 2
paul-48 20.11.2014, 18:12
1. Wie in einem Freudenhaus, klappts mit der ersten..

nicht gehts weiter zur zweiten usw und sofort und irgendwann, wird sich was passendes finden, das beiden Seiten gerecht wiird.......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StFreitag 20.11.2014, 18:12
2. Wenn Lawrow

sich wirklich derartig eingelassen hat, wäre das eine Schande. Das nordkoreanische Regime ist nun wirklich eine kranke brutale Diktatur und sollte als solche bezeichnet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
never-stop 20.11.2014, 18:23
3. Das war's dann wohl

Nordkorea ist, wenn man Überlebenden glaubt, die Hölle für alle die dem Regime nicht gefallen. Abartig grausam. Auf dem Niveau der Nazis oder Roten Khmer.Wenn Russland sich denen nun annähert, dann verbietet es sich weiter um Verständnis für das Putin&Co. zu werben. Wenn die partout den harten Weg gehen wollen, auf Grundrechte sch---n, dann müssen wir auch irgendwann die Konfrontation suchen. Auch eine scheinbar zahme Demokratie kann die Zähne zeigen und wenn es sein muss, zubeißen. Das werden auch diese Herrschaften sicher noch merken: Für mich als deutschen Durchschnitts-Hans, der bisher eher eine laue Sicht auf den Konflikt mit Russland hatte, ist jedenfalls jetzt Ende mit Verständnis. Wenn wir dafür auch zahlen müssen, - wenn es sein muss, geht das in Ordnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MM42 20.11.2014, 18:32
4. Wenn man keine Freunde mehr hat....

... sucht man sie wo immer man sie finden kann. Hoffe sehr, das die russische Bevölkerung irgendwann mal mitkriegt, von was für Typen sie da regiert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr_luftpumpe 20.11.2014, 18:32
5. War abzusehen

.. denn gleich und gleich gesellt sich gern.Ich hoffe ja, dass Russland irgendwann mal sein Veto Recht verliert als Regionalmacht und sich nicht immer quer stellen kann wie ein Kind, dem man den Lutscher weggenommen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lampenschirm73 20.11.2014, 18:51
6.

Zitat von StFreitag
Wenn Lawrow sich wirklich derartig eingelassen hat, wäre das eine Schande. Das nordkoreanische Regime ist nun wirklich eine kranke brutale Diktatur und sollte als solche bezeichnet werden.
Mit der kranken Diktatur haben Sie recht.Das sind aber Saudi-Arabien und Katar genauso (allerdings sind das "wichtige Partner").Dass die westliche Position der Ausgrenzung und Sanktionierung gegenüber Nordkorea für niemanden, insbesondere nicht für die einfachen Nordkoreaner, irgendwelche Verbresserungen bringt hat sich in den letzten Jahrzehnten deutlich gezeigt.Lasst doch jetzt einfach mal die Russen machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leepzscher 20.11.2014, 19:09
7. gleich und gleich

gleich und gleich gesellt sich gern. Nordkorea war ja einer der 12 Staaten, die die akzeptierte, dass Russland die Krim heim ins Reich holte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
norman.schnalzger 20.11.2014, 19:09
8. Naja Freunde Mangelware

Dann redet ein Paria eben mit dem Anderen, ohne die indische Kaste jetzt verunglimpfen zu wollen, eher figurativ gemeint

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adam-lorek 20.11.2014, 19:13
9. Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Dem Uno-Bericht über das System von Nordkoreas Gefangenenlagern mit Folter,Hinrichtung und Vergewaltigungen,sollte ein ausführlicher Uno-Bericht über die Folter-Praxis in dem Gefangenenlager der USA Guantanamo hinzugefügt werden.Dann hätte man zwei glechgesinnte dh.zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.Oder wäre das Ungerecht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2