Forum: Politik
Atomgipfel in Vietnam zwischen Kim und Trump: Friedensnobelpreis? Hanoi!
AFP

Erst Denuklearisierung, dann Friedensvertrag und schließlich: Nobelpreis. So hat sich Donald Trump den Gipfel mit Kim Jong Un wohl vorgestellt. Nun scheitere er - wie seine Vorgänger, über die er sich immer lustig machte.

Seite 13 von 19
claus7447 28.02.2019, 16:37
120.

Zitat von mwroer
Und die kleine nagende Stimme im Hinterkopf die mir sagt dass Europas Regierungen ggf genau *null* Druck auf die USA ausüben weil wir als Europäer eben genau so reagieren wie wir sollen ... ach was, im Zweifel ist halt Merkel Schuld. Auf keinen Fall wir!
Werter Forist. Soweit ich das als Bürger und zeitungsleser, mehr kann ich nicht, es bewerte, die EU hat dies 2 Jahre versucht. Offen, hinter den Linien, mit allen Kanälen die die Diplomatie hergab.

Das Thema, sorry salopp gesagt ist gelutscht. Es hat sich erstmal beim Münchner Gipfel gezeigt, man hat resigniert. Wann, ausser Fischer und dann Schröder hat irgendjemand unserer Regierung in aller Öffentlichkeit den USA Kritik vor die Füsse geworfen. Schon der Beginn Pence Rede war ein Affront und klare Sprache. Aber einem narzisstischen 6 jährigen etwas zu sagen....

Europa muss die Zeit überstehen. Gräben zuschütten werden wir nicht. Das hat auch ein grosser Teil der US Delegation klar signalisiert.

Dabei offen gesagt, ich bin mehrentsetzt über die Follower die er hier hat. Vermutlich Bluna.

Beitrag melden
carlitom 28.02.2019, 16:38
121.

Zitat von AntiBlond
Was hätte Trump den machen sollen eurer Meinung nach?
Nachdenken, sich vorbereiten, sich beraten lassen, überlegen, seinen großspurigen Ton unterlassen, Abe nicht zum Vorschlag nötigen, einem kleinen Diktator nicht auf Augenhöhe begegnen, weniger PR, dafür mehr arbeiten... Die Liste ist total unvollständig.

Beitrag melden
schillerphone 28.02.2019, 16:40
122. Inwiefern gescheitert?

Man ist gescheitert, wenn es keine Möglichkeit mehr gibt etwas zu ändern. Bisher war es nur eine Etappenniederlage. Also mal immer auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Immerhin versucht er es. Auch im Nahostkonflikt. Das konnte man von seinem Vorgänger ja nicht behaupten. Ich frage mich was diese Häme soll? Ist der Friede nicht wichtiger als die Sympathie für Trump?

Beitrag melden
niska 28.02.2019, 16:47
123.

Zitat von fred_m
Eines der wichtigsten Ziele von Trump und seinen Republikaner ist es, ALLES zu zerstören, wo der Name "Obama" drauf steht. Dabei gibt es ein großes Problem: den Nobelpreis können sie Obama nicht wegnehmen. Daher muß Trump ihn - sozusagen als Rache - unbedingt auch haben. Schon ziemlich lächerlich, dafür den Japanischen MP anzubetteln. Um Trump zu verstehen, braucht man sich nur das Verhalten von Kindern im Kindergarten anzuschauen.
Alles richtig. Nur der Trump-Kindergartenvergleich nicht ganz. Habe den auch mal verwendet gegenüber einer langjährigen Erzieherin. Da wurde ich belehrt, dass die allermeisten Kinder im Kindergarten bereits sehr früh Soziales und Empathie entweder lernen, oder bereits von Daheim mitbringen. Die Schäufelchen-Kinder sind noch die wenigsten. Zum Glück. Werden aber mehr, da sie von Daheim teilweise absurd verzogen werden.

Beitrag melden
claus7447 28.02.2019, 16:52
124.

Zitat von schillerphone
Man ist gescheitert, wenn es keine Möglichkeit mehr gibt etwas zu ändern. Bisher war es nur eine Etappenniederlage. Also mal immer auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Immerhin versucht er es. Auch im Nahostkonflikt. Das konnte man von seinem Vorgänger ja nicht behaupten. Ich frage mich was diese Häme soll? Ist der Friede nicht wichtiger als die Sympathie für Trump?
Trump ist gescheitert!

Und zwar ganz einfach, weil er die politischen Zusammenhänge, Abhängigkeiten nicht wahrnehmen wollte/könnte. Er wird NIE diesen Deal machen, da gibt es ganz andere Protagonisten. Zudem, in seiner Mannschaft gibt es wohl niemand der das richtige Händchen hat.

Wenn Donny jetzt auf Smart tut und verlauten lässt, dass sein Verhältnis zu Kim ungetrübt ist, dann lenkt das zum einen vom Ärger zuhause ab, zum anderen: wird dieser Mensch jemals zugeben, das er falsch lag?

Beitrag melden
tempus fugit 28.02.2019, 16:52
125. Kein Deal ist besser....

Zitat von Der Pragmatist
Eine typische widerliche Reaktion von SPON und den Foristen. Sie freuen sich darueber, dass es nicht zu einer Einigung gekommen ist, eine de groessten Gefahren fuer den Weltfrieden zu beseitigen. Einfach widerlich!
....als mit einem kranken und notorischen Lügner, Erpresser, Dealer (im Sinne dessen, was ds. Bezeichnung bis zum Duck-Potus bedeutete...) wo das Versprechen mit einem Gebrauchtwagenhändler goldene Worte sind als
das, was dieser Kerl heute abschliesst und auf'm Heimflug schon wieder kündigt.

Haben die USA das verdient? Shit happens, aber das hier ist eine überlaufende Kloake...

Beitrag melden
#mhb# 28.02.2019, 16:55
126. Die Trophäensammlung bleibt unvollständig

Wer aus Trumps bisherigem Reden und Handeln seine Schlüsse zieht, kommt zu dem Schluss, dass ihn Nordkorea und der dortige Konflikt genauso wenig interessieren, wie das Wohlergehen der Nation, der er vorsteht.

Für den pathologischen Narzissten Trump ist die Lösung dieses Konfliktes ist lediglich ein Vehikel, nach dem Präsidentenamt die nächste Trophäe zu sammeln: den Friedensnobelpreis. Die braucht er, um mit Obama gleichzuziehen, denn er kann ihm die Auszeichnung leider nicht wegnehmen, anders als sein politisches Erbe, das er ohne Sinn und Verstand zertrümmert, nur um es zu zertrümmern.

Zu lästig aber auch, dass sich der kleine Kim nicht mit ein paar (unsäglich peinlichen) Schmeicheleien und bunten Lollies nicht zum Big Deal manipulieren ließ, so wie Trump früher seine Immobiliengeschäfte über die Bühne gezogen hat. Kim steckt ihn nämlich in politischer Taktik 10 mal in den Sack. Dieser üble Diktator, der sein Volk unterdrückt und hungern lässt und politische Gegner wie ein mittelalterlicher Potentat ermordet, hat seine Anerkennung auf der Weltbühne, auch wenn der Gipfel gescheitert ist.

Beitrag melden
frenchie3 28.02.2019, 16:57
127. @91 Aber feste Einspruch, Euer Verwehrung

Niemand will beweisen daß Donnie ein Depp ist. Wir liefern nur die Bestätigung zu seiner Vorstellung "the greatest depp that's me.

Beitrag melden
tempus fugit 28.02.2019, 16:58
128. Stimmt,...

Zitat von s.wuest
Trump hat keinen bewaffneten Konflikt ausgelöst. Nochmal Glück gehabt.
...so kann man's auch sehen - und Sie haben echt Recht.

Mit wie wenig man sich heutzutage begnügen kann - hätte ich mir bis vor 2 Jahren auch nicht vorgestellt...

Aber vielleicht löst er den Konflikt bei sich zu Hause aus?
Auch das ist - nicht mehr - ausgeschlossen....

Beitrag melden
denn76 28.02.2019, 16:58
129.

Zitat von insideman
Sollte man den Mann kritisieren, der aus purem Egoismus und Größenwahn ein ganzes Volk als Geisel hält, ein Land in dem Menschen an Hunger und fehlenden Medikamenten sterben wie die Fliegen? Oder kritisiert man Trump, der sich allen Hasstiraden zum Trotz, wieder mal aufmacht um zu versuchen eine Lösung für diesen Konflikt auszuhandeln? Hat Pitzke Mitgefühl für das Nord-Koreanische Volks? Hat er Empathie für die wahren Opfer dieses Konflikts? Oder ist sein Hass auf Trump und seine Schadenfreude so groß, dass er lieber "no deal" verkündet? JEDER auf diesem Planeten, ohne Ausnahme, sollte Trump und der US Delegation die Daumen drücken, ihn anfeuern wie eine Lieblingsmannschaft, und von mir aus dafür beten wenn es sein muss, dafür - und in der Hoffnung, dass Kim einlenkt und ABRÜSTET. Es geht hier um das big picture, und nicht um das persönliche Empfinden eines Herrn Pitzke der leide jede Objektivität vermissen lässt. Kim und seine Bomben sind eine Bedrohung für den gesamten Pazifikraum. Begreift das endlich. BETET, HOFFT das dieser Konflikt beendet wird. Die Alternative dazu ist ein unvorstellbarer Albtraum.
Wieviel ist denn ein Vertrag oder eine Abmachung mit Trump wert? Nix.
Und dass Trump nicht der richtige Mann für solche Verhandlungen ist, sollte jeden mit ein bissel Restverstand auch klar sein. Er wird niemals in der Lage sein diesen Konflikt zu lösen.
Das hat nicht mit Hass auf Trump zu tun, den ich aber dennoch hege.

Beitrag melden
Seite 13 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!