Forum: Politik
Atomkonflikt: Nordkorea nennt Uno-Sanktionen "kriegerische Handlung"
DPA

Die Uno hat neue Strafmaßnahmen gegen Nordkorea verhängt, das Regime reagiert aggressiv. Wer die Resolution unterzeichne, werde "einen sehr hohen Preis zahlen."

Seite 1 von 13
Klapperschlange 24.12.2017, 08:01
1. Müssen auch hier....

...die USA die Drecksarbeit leisten und Trump diesem Wahnsinnigen seine Grenze aufzeigen. Ich weiss, SPON, meine Beiträge werden so gut, wie nie, eingestellt, sie sind aber die Meinung der Mehrheit.
Also, Trump hat bislang schon mehr für sein Land und deren Einwohner gemacht als Merkel in den vergangenen 12 Jahren! Warum wird das nicht mal zur Titelgeschichte gemacht?

God Bless America.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
samuiwerner 24.12.2017, 08:15
2. nur mal zum vergleichen....un resolutionen die israel nie befolgt hat

ohne dass darauf irgendwelche sanktionen stattgefunden hätten...

http://nahost-k.de/texte/resolutionen/uebersicht.pdf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kunzite 24.12.2017, 08:19
3. Pure Heuchelei

Mit welchem Recht meint man es Nordkorea (auch den Iran) den Besitz von Atomwaffen zu verbieten?
Dies ist deren Sache.
Bei den anderen Atom-Mächten ist es doch genauso.
Vielleicht fühlt sich das Regime in Nordkorea sicherer.
Auch wenn es wirklichkeitsfremd ist, dass die sich vor einen Angriff fürchten.
Und zum Angreifen werden sie ebenso wenig diese Geldverschwendung gebrauchen können.
Lass diesen Militärs ihre Dickköpfigkeit und macht Schluss mit dieser puren Heuchelei.
Es ist völlig unnütz, zu provozieren und provozieren.
Und gleichzeitig z. B. Israel machen zu lassen, was es will.
Dabei wären die Vereinigten Staaten jederzeit bereit, um Israel zu unterstützen, Atomwaffen einzusetzen,
sollte dies notwendig sein.
Ob China dies für Nordkorea tun würde?
Endlich akzeptieren, dass Nordkorea sich so verhält.
Stattdessen sich so gut wie möglich mit den Machthabern stellen.
So kann der Bevölkerung des Landes helfen.
Nicht mit dieser puren Heuchelei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rgw_ch 24.12.2017, 08:23
4. Kriegstreiber

Egal ob Syrien oder Ukraine: Wann immer ein Konflikt abzukühlen droht, rotieren die US-Thinktanks, um ihn wieder anzuheizen. Meist kommen sie auf die an sich nicht sehr originelle Idee, einer oder beiden Seiten Waffen und ideologische Aufrüstung zu liefern.
Das einzig Erstaunliche daran ist, wie viele Qualitätsmedien den Kriegstreibern immer noch und immer wieder aufs Neue auf den Leim kriechen.

Und nein, diese Erkenntnis schaffen Sie nicht aus der Welt, indem Sie die Publikation in Ihrem Medium verhindern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.o. 24.12.2017, 08:24
5.

Schön wäre es, wenn alle Resolutionen der UN mit derselben Nachdrücklichkeit durchgesetzt würden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omanolika 24.12.2017, 08:27
6. Wer was als erster verliert?

Nordkorea schreit laut in Richtung Westen,
denn man will echt nur Atomwaffen testen,
und es sollte jetzt ja auch wirklich sein klar,
dass sich Pjönjang nur wohlfühlt als nukleare Gefahr...

Doch man man ist eisenhart und als Beweis,
sagt man: Alle zahlen bald einen gohen Preis,
die`s wagen zu unterstützen die Sanktionen,
weshalb man sich fragt: Wer verliert als erster seine Illusionen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koana 24.12.2017, 08:32
7. Seit wohl tausenden von Jahren.....

.... gibt es unter Kindern den logischen Wunsch, die widerlichen Psychopathen unter den Erwachsenen fort zu zaubern, auf den Mond, eine Insel weit, weit weg irgendwo hinter den größten Wellen im Ozean, sie müssen nicht sterben, sie sollen einfach verschwinden und uns in Ruhe lassen!

Leider bleibt es beim Wunsch, den die Erwachsenen dienen diesen Psychopathen und ordnen sich unter, den sie wurden so dressiert, dass alle, die sich dem Prinzip der Gefolgschaft widersetzen, bestenfalls sozial geächtet und marginalisiert, schlimmstenfalls getötet werden.
Diese Gewalt üben die Erwachsenen unter sich aus, ja, und die Psychopathen lernen früh, den sie "spielen" dieses Spiel schon im Kindesalter, dort funktioniert es nur nicht immer so perfekt, wobei, ich fürchte es funktioniert mit jeder Generation besser und die Spiele der Kinder ......... - vielleicht war die Zeit in unserem Land vor achtzig Jahren der Höhepunkt des "analogen" Psychopathenwahnsinns, inzwischen wenden wir uns dem digitalen Zeitalter zu und gehen in ihm auf, - die Kim´s und Trump´s sind letzte Biomonster, die das Spiel noch praktizieren, - ob sie das atomare Finale wohl auslösen, oder werden die digitalen Nachfolger das verhindern, da sie Ihr Spielzeug nicht verlieren möchten, die Masse der Menschen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vulcan 24.12.2017, 08:43
8. Wirkung

Vielleicht gerät Kim jetzt doch etwas in Panik, zumal diese Sanktionen auch mit China abgestimmt sind. Die kindische Trotzreaktion und die albernen Drohungen sprächen m. E. zumindest dafür. Es wäre jedenfalls schön, wenn diese Sanktionen doch Wirkung zeigen würden, was das Gebärden des Regimes in Nordkorea angeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 24.12.2017, 08:46
9.

Tja ... was sagt die Wikipedia ? "Ist der Casus Belli als Angriffshandlung im Sinne des Völkerrechts zu verstehen, entsteht daraus das Recht, einen Krieg in Selbstverteidigung zu führen." Hmmm. In diesem Fall wäre das schwer ins Feld zu führen, weil die UN urteilt, ob dies der Fall ist und die UN ja gerade die Sanktionen verhängt hat. Allerdings bedrohen diese Sanktionen Nordkorea ggf. in seiner Existenz ... Ein Ölembargo hat bekanntlich schon Japan zu Pearl Harbor getrieben. Und die Raketen Nordkoreas reichen bis hier her, auch wenn die Presse das nicht berichten mag. Ich frage mich, was DE von dem ganzen Käse hat, wenn uns sowas auf den Kopf fällt. Im Gegensatz zu den USA haben wir keinerlei Interessen im Pazifik. Und wir könnten auch nicht reagieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13