Forum: Politik
Atomkonflikt: USA erlassen neue Sanktionen gegen Nordkorea
AFP

Donald Trump setzt seinen harten Kurs gegen Nordkorea fort: Die USA haben neue Sanktionen gegen das isolierte Land erlassen. Der Verteidigungsminister spricht von "maximalem Druck".

kkd 21.11.2017, 21:57
1. Sanktionen gegen Nordkorea

Mal abgesehen von Kim-Jong un, seinem Terrorregime in Nordkorea und dem Elend der manipulierten Bevölkerung (er sollte davongejagt werden), ärgert mich die Arroganz der Länder, die Atomwaffen besitzen und anderen Ländern diese verbieten wollen. Ich bin gegen Atomwaffen, da ich denke, dass die Welt sie nicht braucht. Die Menschen brauchen jedoch auch keine Regierungen, die glauben, verantwortlich mit Atomwaffen umzugehen, indem sie bei anderen verhindert werden sollen. Keine Macht kann verantwortlich damit umgehen, dies sieht man speziell bei den Amerikanern und ihrem gewählten Präsidenten Donald Trump. Unberechenbarkeit ist noch eine euphemistische Bezeichnung für diese Person und wenn solche Personen an die Macht kommen, ist das Risiko verheerend. Natürlich gibt es noch weitere Personen und Nationen, die ähnliche Probleme haben. Ich möchte jetzt nicht auflisten, wer das alles ist, doch alle besitzen die o.g. Arroganz, anderen Ländern die Erlaubnis für Atomwaffenbesitz zu entziehen oder zu gewähren. Siehe auch den Umgang mit dem Iran (auch da werden keine Atomwaffen gebraucht), aber auch niemand, der dies verbietet oder erlaubt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
logisch_konsequent 21.11.2017, 22:15
2. Man muss schon vom Status Quo ausgehen

@kkd: Natürlich halten sich besser 5-7 große verteilte Atommächte ein gegenseitiges Gleichgewicht, als dass unkoordiniert 200 Länder ungeregelt auf eigenen Wunsch Atomwaffen erhalten und lauter Ungleichgewichte erzeugen. Da braucht es nun wirklich nicht viel spieltheoretische Erklärungen, um das zu begründen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tosi01 22.11.2017, 00:11
3. Ich kann die Nord-Koreaner verstehen.

Warum ? Nun, bisher war es doch leider so, dass 1.) die USA nicht davor zurückschrecken die Atomwaffen auch einzusetzen. Das geschah 2 x ohne jegliche militärische Notwendigkeit. 2.) Die USA greifen nur Länder an, die schwach sind. Was geschah z.B. mit Libyen ? Richtig. ? Sie wurden in die Steinzeit gebomt. Das ist das Geschäftsmodel des US-Regierung. Deswegen kann ich sowohl Nord-Korea als auch den Iran verstehen. Pakistan halte ich für viel viel gefährlicher. Da regt sich absolut keiner auf. Ist es lediglich das Privileg einiger weniger Staaten über Atomwaffen zu verfügen ?? Um Missverständnissen vorzubeugen. Ich bin ein absoluter Atomwaffengegner, aber die Büchse der Pandora ist durch die USA geöffnet worden. Selbst wenn man die Atomwaffen alle abschaffen würde, ist das Wissen zum Bau von Atomwaffen vorhanden und mithin nicht aus der Welt. Die Geister, die ich rief werd ich nun nicht wieder los.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
casa123 22.11.2017, 00:56
4. Seltsam

Schon seltsam, dass jene mit über 7000 Atomwaffen, dem Rest der Welt diktieren wer auch Atomwaffen besitzen darf. Und anderen das Verletzen des Völkerrechts vorwerfen, aber selbst einen illegalen Krieg am andern vom Zaun brechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dunnhaupt 22.11.2017, 01:35
5. Wie will der Westen das kontrollieren?

Man sanktioniert z.B. eine Firma in Dandong, die Autos nach Nordkorea liefert. Dandong ist die chinesische Grenzstation. Jenseits der Brücke liegt Nordkorea. Die Chinesen kontrollieren, was über die Brücke geht. Ohne China funktionieren keine westlichen Sanktionen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren