Forum: Politik
Atomkonflikt: USA und Nordkorea sprechen über Nuklearprogramm

Es ist ein diplomatischer Kraftakt: Vertreter der USA und Nordkoreas sind in Genf zu Gesprächen über das umstrittene nordkoreanische Atomprogramm zusammen gekommen. Washington will erreichen, dass Pjöngjang zu den Sechs-Staaten-Gesprächen über sein Atomprogramm zurückkehrt.

Centurio X 24.10.2011, 14:08
1. Man muß kein Hellseher sein,...

Zitat von sysop
Es ist ein diplomatischer Kraftakt: Vertreter der USA und Nordkoreas sind in Genf zu Gesprächen über das umstrittene nordkoreanische Atomprogramm zusammen gekommen. Washington will erreichen, dass Pjöngjang zu den Sechs-Staaten-Gesprächen über sein Atomprogramm zurückkehrt.
...um vorauszusagen,daß es genau so sein wird: "Außer Spesen nichts gewesen!"

Das Atomprogramm Nordkoreas ist die "Schwimmweste", mit der sich der zur Zeit übelste Diktator der Welt über Wasser hält, indem er Hilfe für seine hungerleidende Untertanen von der westlichen Welt erpresst. Er wird einige Versprechungen als Vorleistung machen, die er wie gehabt nicht einlösen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gani 24.10.2011, 14:40
2. Der Winter kommt

Der Winter kommt und Kim braucht wieder gratis Öl und Diesel l um seine Panzer am laufen zu halten. Da bietet sich wieder die Möglichkeit Gesprächsbereitschaft zu signalisieren und wenn dabei nicht gleich ein paar Tanker Sprit rausspringen, dann wird in einem Monat mit dem rostigen Säbel geklappert um nachzuhelfen.

Achja, ein paar Säcke Reis fürs darbende Volk wären auch noch nett.

Lasst dieses Regime doch endlich am ausgesreckten Arm verhungern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zereus 24.10.2011, 15:04
3. ...

Zitat von Gani
Lasst dieses Regime doch endlich am ausgesreckten Arm verhungern.
Nordkorea ist der perfekte Puffer zwischen China und der amerikanischen Einflußsphäre. Isoliert, bettelarm, trotzdem eine ziemlich riesige Armee, kommunistisch. Was will man mehr?

Das wird China nicht aufs Spiel setzen. Wenn Hilfen aus dem Westen ausbleiben, wird man seinen Bruderstaat schon irgendwie vor dem Hungertod bewahren. Davon abgesehen dürfte auch den Amerikanern der Status Quo ganz gut passen.
Das Säbelrasseln, das mit Sicherheit kommen wird, stört zwar ein wenig, aber mei. Man kann nicht alles haben ..
Die Welt ist halt ein unmenschlicher Ort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren