Forum: Politik
Atomprogramm: Iran schafft Zentrifugen in unterirdische Bunker

Das iranische Atomprogramm läuft offenbar auf Hochtouren: Die Regierung in Teheran hat verkündet, erste Zentrifugen in einem neuen Bunkersystem zu installieren. Die Existenz der Anlage hatte das Regime erst zugegeben, als westliche Geheimdienste sie entdeckt hatten.

Seite 1 von 5
galahad610 22.08.2011, 15:02
1. war doch klar...

Zitat von sysop
Das iranische Atomprogramm läuft offenbar auf Hochtouren: Die Regierung in Teheran hat verkündet, erste Zentrifugen in einem neuen Bunkersystem zu installieren. Die Existenz der Anlage hatte das Regime erst zugegeben, als westliche Geheimdienste sie entdeckt hatten.
...oder hat hier irgendjemand,die vom iran bezahlten schreiberlinge mal ausgenommen,WIRKLICH gedacht die wollen akw´s zur energiegewinnung bauen?wäre sinnvoller raffinerien zu errichten um die komplette wertschöpfungskette im öl-bereich abzudecken,daß die benzin importieren müssen ist ein schlechter witz...und das mit der zivilen atomenergie ist ein märchen,das haben die maßgeblichen staaten(incl. russland) angeboten,zum NULLTARIF...die wollen die bombe...und die israelis werden sich da bald drum kümmern(müssen)...ich sag nur:guten flug!
hochachtungsvoll

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stevie76 22.08.2011, 15:05
2. ..

warum halten sich die israelis eigentlich so zurück, die sind doch sonst nicht gerade zimperlich. viell. gehts iran tatsächlich nur um atomstrom, allerdings sollten die dann kooperativer werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sagichned 22.08.2011, 15:16
3. ....

Zitat von galahad610
..und die israelis werden sich da bald drum kümmern(müssen)...ich sag nur:guten flug! hochachtungsvoll
Nach dem disaster in Lebanon und jetz von der nato in libyen, kann sich der "iran" entspannt zurücklehnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trollvottel 22.08.2011, 15:24
4. Der

Zitat von stevie76
warum halten sich die israelis eigentlich so zurück, die sind doch sonst nicht gerade zimperlich. viell. gehts iran tatsächlich nur um atomstrom, allerdings sollten die dann kooperativer werden.
Iran ist sehr sehr schlagkräftig auch mit konservativen Waffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.u. 22.08.2011, 15:31
5. Wieso?

Zitat von sagichned
Nach dem disaster in Lebanon und jetz von der nato in libyen, kann sich der "iran" entspannt zurücklehnen.
Gaddafi fällt. Libyen ist seinen Diktator so gut wie los. Die Deutschen marschieren ein und koordinieren den Wiederaufbau. Da sind die restlichen Natokampftruppen wieder frei für andere Scharmützel. Erst wird Syrien destbilisiert, dann das dortige Regime abgesetzt. Das dürfte dann auch schneller gehen als bei Gaddafi. Woll'n doch dann mal sehen, ob sich nicht auch das iranische Volk zu einer Konterrevolution bewegen läßt.
Ich bin mir sicher, dass es sehr naiv ist den westlichen Regierungen (und allen voran den USA) zu unterstellen, sie hätten noch nicht mitbekommen, dass man ein totalitäres Regime am Besten von innen heraus, durch das eigene Volk, zu fall bringt...
In Afghanistan hat man leider noch vor dieser Erkenntnis etwas angefangen, was durch eine Revolution von innen nicht (mehr) in die gewünschten Bahnen zu lenken ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Skeptiker1964 22.08.2011, 15:34
6. Diesmal ohne Titel

Zitat von sysop
Das iranische Atomprogramm läuft offenbar auf Hochtouren: Die Regierung in Teheran hat verkündet, erste Zentrifugen in einem neuen Bunkersystem zu installieren. Die Existenz der Anlage hatte das Regime erst zugegeben, als westliche Geheimdienste sie entdeckt hatten.
Welchen Grund könnte der Iran haben, ein vollkommen ziviles Programm derartig geheim zu halten ? Bereits der Versuch dazu ist ja schon hoffnungslos gescheitert.
Jeder weiß, was der Iran insgeheim vorhat.
Ich denke das Bunkersystem wird keinerlei Schutz gegen die IDF bieten können.
Und lange wird es nach der Entwicklung in Libyen und Syrien auch nicht mehr dauern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrbeirut 22.08.2011, 15:37
7. ...

Zitat von dr.u.
Gaddafi fällt. Libyen ist seinen Diktator so gut wie los. Die Deutschen marschieren ein und koordinieren den Wiederaufbau. Da sind die restlichen Natokampftruppen wieder frei für andere Scharmützel. Erst wird Syrien destbilisiert, dann das dortige Regime abgesetzt. Das dürfte dann auch schneller gehen als bei Gaddafi. Woll'n.....
Die überwältigende Mehrheit des iranischen Volkes steht hinter der Regierung. Das sagt dir jemand der oft im Iran unterwegs ist. ;)

Was die Israelis betrifft: Ein Angriff auf den Iran würde den Pakt zwischen Syrien und Iran in Kraft treten lassen, außerdem würde die Hisbollah im Süden wieder aktiv agieren. Über Tel Aviv wird es regnen, aber kein Wasser. :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rodelkoenig 22.08.2011, 15:38
8. Rettet die Wale!

Zitat von Trollvottel
Iran ist sehr sehr schlagkräftig auch mit konservativen Waffen.
Welche konservativen Waffen meinen Sie denn? Kein Sex vor der Ehe? ;-)
Viele Grüße

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alborz 22.08.2011, 15:47
9. Re

Zitat von dr.u.
Gaddafi fällt. Libyen ist seinen Diktator so gut wie los. Die Deutschen marschieren ein und koordinieren den Wiederaufbau. Da sind die restlichen Natokampftruppen wieder frei für andere Scharmützel. Erst wird Syrien destbilisiert, dann das dortige Regime abgesetzt. Das dürfte dann auch schneller gehen als bei (mehr) in die gewünschten Bahnen zu lenken ist.
Syien steht uunter iranische raktenSchild
Bei Angriff auf Syrien werden iranische raketen sofort die
Stützpunkte der jeweiligen angreiffer attackieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5