Forum: Politik
Atomtest in Nordkorea: Warum Kim Jong Un kein Irrer ist
REUTERS

Nordkorea hat einen Atomsprengkopf getestet, das Erdbeben war selbst in Deutschland messbar. Das nukleare Säbelrasseln verrät einiges über Diktator Kim Jong.

Seite 1 von 13
viceman 09.09.2016, 16:13
1. ich behaupte mal,

von einer nordkoreanischen atombombe geht für uns in europa keinerlei gefahr aus. solange man das land -in freiden läßt - ist diese waffe die versicherungspolice für den bestand der gesellschaft, also ist hier die atombombe ein klassisches verteidigungsgerät. was bleibt der regierung im norden denn übrig, wenn sie nicht vom wirtschaftlich aufgepimpten süden überrollt werden will?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bifi085 09.09.2016, 16:26
2. ..

Der erste vernünftige Kommentar den ich über Kim lese, zwischen all den "Irrer Kim"-Schlagzeilen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
niska 09.09.2016, 16:26
3.

Das Gegensatzpaar rational / irrational allein dafür herhalten zu lassen, Kim als psychisch gesund einzustufen, ist schon mehr als abenteurlich.
Nur weil der Irre einer für ihn schlüssig klingenden Logik folgt, ist er noch lange nicht gesund.
Es wäre schliesslich auch "rational", mit einer Atombombe die halbe Erdbevölkerung auszulöschen um gegen die Zerstörung der Erde aufgrund von Ressourcenverschwendung und Verdreckung durch Überbevölkerung vorzugehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 09.09.2016, 16:39
4. Es ist einfach falsch zu sagen....

----"Nordkorea steht nun an der Schwelle zu einer Atommacht, sagt Hans-Joachim Schmidt von der Hessischen Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung." Man kann es natürlich verhindern und es ist unverantwortlich zu sagen, der hiesigen Bürgerschaft zu vermitteln, man könne es nicht verhindern. Das ist eine sehr gefährliche Aussage und jedes Handeln danach macht die Welt ein Stück weniger sicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 09.09.2016, 16:43
5. Man kann nur hoffen, dass ...

....diese Rechnung nicht aufgeht: "Kim hofft zudem, damit die USA zumindest so weit abschrecken zu können, dass ihm das Schicksal des ehemaligen libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi erspart bleibt" und man ihn entfernt, bevor er eine Atomerpressung effektiv kann. Da sind jegliche Kosten an Mann und Material billig im Verhältnis zu der Größe der Gefahr einer so erfolgreichen Proliferation. Jeder, der zulassen will, dass er Atommacht wird und damit Anderen den Weg weist ist unverantwortlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
westfalen7 09.09.2016, 16:43
6. Immer die Ruhe bewahren,

macht Nordkorea etwas anders als die anderen Atommächte?? Es wird laufend mit Einschränkungen seitens der UN und anderen gedroht.Das ist mir bei den USA und Russland nicht in Erinnerung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
troy-mc-lure 09.09.2016, 16:45
7.

Wenn einer der sein Volk (ver)hungern lässt und nach Belieben Kritiker massakriert keiner Irrer ist, dann frage ich allen Ernstes was ein Irrer sonst sein soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xlabuda 09.09.2016, 16:48
8. ich gebe ihnen recht, wenn sie sagen von

Zitat von viceman
von einer nordkoreanischen atombombe geht für uns in europa keinerlei gefahr aus. solange man das land -in freiden läßt - ist diese waffe die versicherungspolice für den bestand der gesellschaft, also ist hier die atombombe ein klassisches verteidigungsgerät. was bleibt der regierung im norden denn übrig, wenn sie nicht vom wirtschaftlich aufgepimpten süden überrollt werden will?
vollkommen blauäugig sit aber der Galaube von einer "norkoreanischen Atombombe" gehe keine Gefahr aus !
Wieviel Miliarden schätzen sie denn, müßte ein islamistischer Staat wie Saudi Arabien auf den Tisch legen (nicht offen, natürlich) ?
100 Milliarden ? 500 Milliarden ? Alles eine Frage des Preises.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbert 09.09.2016, 16:54
9.

Zitat von viceman
von einer nordkoreanischen atombombe geht für uns in europa keinerlei gefahr aus. solange man das land -in freiden läßt - ist diese waffe die versicherungspolice für den bestand der gesellschaft, also ist hier die atombombe ein klassisches verteidigungsgerät. was bleibt der regierung im norden denn übrig, wenn sie nicht vom wirtschaftlich aufgepimpten süden überrollt werden will?
von einer nordkoreanischen atombombe geht für uns in europa keinerlei gefahr aus.
Falsch !
Nordkorea lebt von Waffenexporte jeglicher Form und man findet sie auf der ganzen Welt wieder.
Nordkorea will doch auch am großen, weltweiten Rüstungsdeal teilhaben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13