Forum: Politik
Atomvertrag von Lausanne: Die iranische Bombe kommt sowieso
AP

Das Atomabkommen mit Iran wird die Bombe vielleicht verzögern - nicht verhindern. Na und? Damit verabschieden wir uns lediglich von einer Jahrzehnte alten Anomalie: Dass Israel die einzige Atommacht in Nahost ist.

Seite 2 von 29
mueller1 09.04.2015, 15:08
10. Israel ist nicht die einzige Atommacht im Nahen Osten, ...

die Lage ist aus Sicht des Iran weitaus bedrohlicher:
Im Osten ist Pakistan Atommacht, im Westen liegt im Golf die 5. US-Flotte.
Indien und Rußland könnten theoretisch auch dem Iran gefährlich werden, außderdem verfügt auch China über Atombomben und Trägersysteme.
Wer ehrlich ist, muß zugeben, daß der Iran von Atommächten eingekreist ist.

Beitrag melden
jtrch 09.04.2015, 15:08
11. Kanonen auf Spatzen

Jeder der mir mit einer A-Bombe drohen würde, würde ich lauthals auslachen und sagen: "Na dann mach, zünde eine bei mir, mal schauen was du danach davon hast!". Eine A-Bombe ist die nutzloseste Waffe aller Zeiten, sie ist übermächtig und darum genau wertlos. Von jemanden mit ein paar tausend Panzer oder einer chemischen Waffe habe ich mir Angst. Ebenso sind Biowaffen nutzlos, weil sie unberechenbar sind und daher niemand sie wirklich benutzen will. Das ist genauso wie die Angst von einem AKW Terroranschlag. Sollte zum Beispiel die IS so etwas wagen, würde noch 24h später ein Atompilz über Rhaka prangen. Es warten wohl genug Generäle nur darauf ein Grund zu haben nach Hiroshima mal wieder eine einsetzen zu dürfen. Das geht nur, wenn der Gegner nicht zurück schiessen kann. Und ehrlich ob ich vom Iran oder Israel mehr Angst haben soll, das fragen ich mich noch.

Beitrag melden
produster 09.04.2015, 15:09
12. Mehr Atom

Ja, ganz genau. Der Wahnsinn ist eh nicht aufzuhalten. Mehr Atom!

Beitrag melden
stepanus34 09.04.2015, 15:16
13. @1

Stimme dem zu. Einer der wenigen eigenständig denkenden und schreibenden Journalisten Deutschlands. Oft gegen den Mainstream der herrschenden Meinung - sowohl des "Volkes" als auch der Journaille (unabhängig davon ob ihm nun zuzustimmen ist oder nicht)

Beitrag melden
anton_otto 09.04.2015, 15:17
14. Da hat er wieder zugeschlagen

Herr, laß Hirn regnen! "Wer Iran die Bombe verweigern will, müsste sie Israel nehmen." Wer solchen Unsinn von sich gibt, hat nichts begriffen. Israel ist ein kleines Land, umgeben von Feinden. Nur seine atomaren Fähigkeiten halten seine Nachbarn davon ab, es militärisch anzugreifen. Das iranische Regime fördert nach Kräften den islamischen Terrorismus. Daß die schiitische Huthi-Miliz im Jemen jetzt groß auftrumpft, hat als aktueller Fall sicher viel mit den Machthabern in Teheran zu tun. Daß diese den Zugriff auf Atomwaffen bekommen, ist natürlich eine ungemein beruhigende Vorstellung. Aus Israels Besitz von Atomwaffen ein ebensolches Recht des Irans zu konstruieren, ergibt überhaupt keinen Sinn.
Israel hat übrigens 1981 den Irak und 2007 Syrien angegriffen, um dort Atomwaffenproduktionsanlagen zu zerstören. Atomwaffen in den Händen Saddam Husseins und des Assad-Clans als Beitrag für die Stabilität im Nahen Osten - merkt Herr Augstein eigentlich, was er da so schreibt?

Beitrag melden
m.brunner 09.04.2015, 15:17
15. Gleichgewicht

Aus einem stabilen Gleichgewicht wird ein labiles werden.

Die arabischen Nachbarländern Israels werden in Zukunft keine Zurückhaltung mehr üben müssen. Die Bevölkerungsübermacht um Israel kann sich langsam in Marsch bewegen, da sie keine atomare Reaktion mehr fürchten müssen. Diese würde dann mit gleichem vergolten und die USA würden sich wahrscheinlich raushalten.

Man hat den Juden mit Israel einen ziemlich Bärendienst erwiesen. Das Pulverfass der Besatzungsmächte wurde zum Molch für die Israelis gemacht.

Herr Augstein bleibt seiner Linie treu. Die arabischen Freunde werden es danken.

Beitrag melden
cookie_a13 09.04.2015, 15:18
16.

"Es gibt keinen Anlass, die Machthaber von Teheran für verrückter zu halten als ihre Pendants in Washington und Jerusalem."

Wenn Augstein glaubt der Westen (inkl. Israel) sei gleich verrückt wie der Iran dann soll er doch als Journalist mal ein paar Jahre in den Iran und dort oder von dort aus schreiben, viel Spass dabei.

Die hiesigen "Verrückten" laut Augstein sind mir bei weitem lieber inkl. derjenigen in Israel als die von ihm auf die gleich Stufe gestellten.

Jeder der nicht "verrückt" ist, dürfte das ähnlich sehen

Beitrag melden
manniac 09.04.2015, 15:19
17.

Das ist der große Unterschied. Darum kann es auch kein "Na, und?" geben.
Die Mullahs im Iran sind in der Denke vergleichbar mit dem IS, je nach dem wie genau die Direktiven des Korans genommen werden.

Beitrag melden
bekkawei 09.04.2015, 15:22
18.

Herr Augstein,
sind Sie so naiv oder tun Sie nur so?
Wann hat Israel denn dem Iran das letzte Mal mit Auslöschung gedroht?
Und wann umgekehrt?
Sehen Sie keinen Unterschied?

Beitrag melden
amidelis 09.04.2015, 15:22
19. Sind sie von allen guten Geistern verlassen??

Haben Sie einmal auf die Landkarte gesehen? Wissen Sie, dass der Iran oder ein anderes nuklear ausgerüstetes Land Israel mit zwei Atombomben komplett zerstören könnte?? Ist ihnen bewusst was das bedeutet? Ist Ihnen klar, dass Israel, im Rahmen der ihm von der Mandatsregierung zugesprochenen Gebiete seit 1948 einen immer fort währenden Verteidigungskrieg führen muss? Dass Israel seit seiner Gründung mindestens 4 schweren Angriffskriegen ausgesetzt war? Ist Ihnen bewusst, dass die Menschen die dort leben die Nachfahren der Holocaust Überlebenden sind, und Israel der einzige Platz auf dem Planeten ist, der Juden ein uneingeschränktes Existenz- und Bleiberecht einräumt? Wissen Sie dass dieses Abkommen und der von Ihnen geschilderte Weg den Weg zu einem erneuten und noch grösseren Holocaust ebnen könnte? Bibi mag verrückt sein, aber die Ängste die er formuliert, sind die aller Juden und Israelis. Es gab zuviel Hass gegen Juden um zu glauben, irgendwann in Zukunft würde ein arabischer Despot seine Gefühle im Zaum halten können. Dass Israel atomar bewaffnet ist, mag stimmen. Aber nicht einmal das reicht um die Raketen aus Gaza und die täglichen Terrorangriffe auf Israelis zu unterbinden!!! Ich finde Ihren Artikel unsäglich, und Ihre Haltung ist von einer nonchalanten Gleichgültigkeit und Ignoranz, die ich unerträglich finde. Gehen Sie nach Yad Vaschem und dann wissen Sie was es bedeutet, im Glutofen der Hölle zu leben und zu sterben. Sie stimmen mich traurig und jeder der Ihnen zustimmt gleichfalls.

Beitrag melden
Seite 2 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!