Forum: Politik
Attacke auf Frachter vor Iran: Tanker-Besatzung sah "fliegende Objekte"
ISNA/ REUTERS

Wer hat die Tanker im Golf von Oman attackiert? Die USA beschuldigen Iran, jetzt hat sich der japanische Schiffseigner der "Kokuka Courageous" geäußert.

Seite 1 von 38
Ein_denkender_Querulant 14.06.2019, 10:40
1. Genau wie im Beweisvideo

Das deckt sich ja genau mit dem Beweisvideo der USA. Dann sollte man die Tankerbesatzung jetzt schnell unter internationalen Schutz stellen, ansonsten sind diese wichtigten Zeugen sehr schnell ganz zufällig gestorben.

Das verlogene Spiel ist offensichtlich, die Kriegstreiber wollen einen neuen Schauplatz der brennt. Es reicht langsam.

Beitrag melden
transsib_reisen 14.06.2019, 10:43
2. Im UN-Sicherheitsrat:

Quelle faz.net

(..) Vor dem UN-Sicherheitsrat präsentierten die Vereinigten Staaten trotz der öffentlichen Schuldzuweisungen offensichtlich keine Belege für eine Verantwortung Irans. „Wir haben keinerlei Beweise diskutiert“, sagte der kuweitische UN-Botschafter Mansur al Otaibi nach einem Treffen des Gremiums am Donnerstag.

Kuweit steht dem Gremium momentan vor. Auch habe der Sicherheitsrat zunächst keine Maßnahmen angesichts der steigenden Spannungen beschlossen. Es müsse seiner Ansicht nach eine unabhängige und gründliche Untersuchung geben. (...)

Beitrag melden
phillyst 14.06.2019, 10:45
3.

Das Ganze ist schon wieder so eine undurchsichtige Geschichte... ich kann gar nicht sagen, welche der Parteien die involviert sind tatsächlich interesse an einer Eskalation hätten, aber es hätte aus keiner strategischen Überlegung irgendeinen Sinn für Iran, jetzt zufällig irgendwelche Tanker aus aller Herren Länder zu attackieren? Was wäre der Vorteil daran, den USA einen Grund zu geben, einen heissen Krieg vom Zaun zu brechen? Nicht, das ich die Iraner für heilige halten würde, aber wäre einfach sinnlos - und für völlig blöd halte ich sie nicht.

Beitrag melden
zoon.politicon 14.06.2019, 10:48
4.

In Erinnerung an die "Gründe" der USA für den 2. Irakkieg (damals gezeigt: Schemazeichnung eines LKW mit Anlage zur Herstellung chemischer Waffe) scheint es jetzt wieder um einen Kriegsgrund zu gehen: waren es "die Iraner", die "revolutionären Garden", irgendwelche Provokateure welcher Herkunft auch immer?
Leider wiederholt sich die Geschichte gerne.

Beitrag melden
hausfeen 14.06.2019, 10:50
5. Fleigende Objekte, die von einem Schnellboot der Garden ...

.... von der Schiffswand geklaubt werden, da bleibt einem nur noch die Spucke weg. Nicht wegen der Dreistigkeit der Lüge, sondern weil die Lüge so schrecklich dämlich dumm ist.

Beitrag melden
thomas1110 14.06.2019, 10:52
6. Was denn nun?

Einmal sind es fliegende Objekte, dann gibt es Beweise für Haftminen... Ist denn die CIA so aus der Übung, dass sie selbst so eine einfache Operation nicht mehr hinkriegt?

Beitrag melden
jiriki 14.06.2019, 10:54
7. Ich gebe zu, ich bin voreingenommen

Ich will gar nichtbehaupten, dass der IRAN nicht am Anschlag beteiligt war, und ich glaube Behauptungen der US-Regierung zur Zeit grundsätzlich nicht.
Trotzdem mal ganz nüchtern: Wenn die Besatzung "fliegende Gegenstände" gesehen hat und hinterher eine nicht explodierte Haftmine entfernt wurde, haben dann die Angreifer das Schiff mit Haftminen angegriffen und anschließend beschossen?
Wenn die Besatzung von einem US-Kriegsschiff aufgenommen wurde, das ganz in der Nähe lag und das US-Militär in der Nacht darauf beobachtet, wie sich jemand an dem angegriffenen Schiff in internationalen Gewässern zu schaffen macht - hatten sie keine Möglichkeit einzugreifenund das Boot zu schaffen und die Personen zu identifizieren?
Kann man auf dem Video das Schiff eindeuitig als das angegriffene identifizieren?
Kann man den Zeitstempel und den Ort des Videos nachvollziehen?
Kann man nachträglich prüfen, ob an dem Viedeo manipuliert wurde?
Ich sitze da und kann einfach die Widersprüche nicht auflösen.

Beitrag melden
gersois 14.06.2019, 10:54
8. Fliegende Objekte

Wenn fliegende Objekte für die Explosionen verantwortlich waren, können es kein Haftminen gewesen sein. Also können auch keine "Iraner" Haftminen vom Schiffsrumpf entfernt haben. Oder fliegen vollbesetzte iranische Schnellboote jetzt?

Beitrag melden
michamuc 14.06.2019, 10:54
9. Na da...

Passt das Video ja nicht so richtig zum Vorgang der von der Besatzung geschildert wurde Bei den Lügen und Betrügereien der Amis bei anderen Kriegen ( Irak und Chemische Waffen) verbleibt eher das Gefühl hier wird etwas inszeniert um Kriegsargumente zu haben WELT sei wachsam!!!

Beitrag melden
Seite 1 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!