Forum: Politik
Attacken im Golf von Oman: Tanker vor Iran werden abgeschleppt
ISNA/ REUTERS

Zwei Tage nach den Angriffen nehmen die havarierten Tankschiffe Kurs auf die Vereinigten Arabischen Emirate. Wer waren die Drahtzieher der Attacken?

Seite 1 von 4
nickleby 15.06.2019, 17:11
1. Iran der Aggressor ?

Auch GB stimmt der Analyse Trumps zu. Dann muss etrwas daran sein. Der Iran bringt keine Beweise, dass er die Anschläge nicht durchgeführt hat, obwohl ein iranisches Militärschiff sich dort zu schaffen macht. Das ist sehr verdächtig. Der Iran ruft nun "Haltet den Dieb", nur um von sich abzulenken. So macht er es auch im Libanon und in Gaza in seinem Kampf gegen Israel, einem Staat , der Teil deutscher Staatsräson ist.

Beitrag melden
Ruhrsteiner 15.06.2019, 17:36
2. "almost certain" = fast sicher

Bitte nicht unnötig rhetorisch polarisieren, verehrter Autor: Laut GUARDIAN UK formulierte die britische Regierung gestern abend ein "fast sicher" (gemeint war der Iran als möglicher Verantwortlicher; "almost certain"). Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist etwas anderes, was Insidern als Terminus Technicus bei wissenschaftlichen Validierungen und Verifizierungen zur Genüge bekannt ist. Aber auch dabei gilt es immer, den entscheidende Formulierungsunterschied zwischen "mit hinreichender Wahrscheinlichkeit" und "mit fast hinreichender Wahrscheinlichkeit" zu beachten. Das FAST macht den entscheidenden Unterschied aus. Also bitte nichts behaupten, was so wie oben formuliert nicht gesagt wurde. Dass Corbyn das sowieso bereits schwer kritisiert hat, ist im GUARDIAN UK nach zu lesen.

Beitrag melden
audaxaudax 15.06.2019, 17:38
3. wer solls

sonst gewesen sein als die Mullahs. Den steht das Wasser bis zum Hals und ein kleiner Krieg lenkt schön das unruhige Volk ab.

Beitrag melden
magam-13 15.06.2019, 17:45
4. so ein Schwachsinn . . .

. . . ein nicht identifiziertes Boot mit Leuten drauf macht sich an einem Schiff zu schaffen (man weiss nicht welches) und die Amis behaupten die Leute würden eine nicht explodierte Mine abholen wollen. So blöd ist doch niemand dass er eine Mine (!?) an einem Schiff anbringt und wenn sie nicht zünder fährt man wieder hin und nimmt sie mit. Geht's noch? So bescheuert ist doch niemand! Man kann nicht erkennen WER das auf dem Schiffer'l ist, man kann nicht erkennen um welches grosse Schiff es sich handelt, man sieht garnichts. So wie man im Iran keine "weapons of mass destruction" gesehen hat. Diese ganze Story ist fabriziert, fake news Mr. Trumpi! So ein masslos dummer Quatsch. Die CIA war auch schon mal besser....

Beitrag melden
spiegelneuronen 15.06.2019, 17:52
5. Welche Beweise bringen die USA und UK, die Schuldige benennen?

Zitat von nickleby
Auch GB stimmt der Analyse Trumps zu. Dann muss etrwas daran sein. Der Iran bringt keine Beweise, dass er die Anschläge nicht durchgeführt hat, obwohl ein iranisches Militärschiff sich dort zu schaffen macht. Das ist sehr verdächtig. Der Iran ruft nun "Haltet den Dieb", nur um von sich abzulenken. So macht er es auch im Libanon und in Gaza in seinem Kampf gegen Israel, einem Staat , der Teil deutscher Staatsräson ist.
Na ja, Analyse? Was Jeremy Hunt betrifft: Im UK ist Wahlkampf und Hunt mittendrin.
J. Corbyn dazu - und es geht hier auch darum, dass man denket: "Die müssen doch was wissen, sonst würde man das nicht sagen." - Das ist der Irttum.
Corbyn per Twitter: +++Großbritannien sollte handeln, um die Spannungen im Golf abzubauen, und nicht eine militärische Eskalation anheizen, die mit dem Rückzug der USA aus dem iranischen Atomabkommen begann. Ohne glaubwürdige Beweise für die Tankerangriffe wird die Rhetorik der Regierung die Kriegsgefahr nur erhöhen.+++
Link: https://twitter.com/jeremycorbyn/status/1139640621994512385

Beitrag melden
touri 15.06.2019, 17:59
6.

Zitat von nickleby
Auch GB stimmt der Analyse Trumps zu. Dann muss etrwas daran sein. Der Iran bringt keine Beweise, dass er die Anschläge nicht durchgeführt hat, obwohl ein iranisches Militärschiff sich dort zu schaffen macht. Das ist sehr verdächtig. Der Iran ruft nun "Haltet den Dieb", nur um von sich abzulenken. So macht er es auch im Libanon und in Gaza in seinem Kampf gegen Israel, einem Staat , der Teil deutscher Staatsräson ist.
Ich denke Ihr Beitrag ist Ironie, aber für den Fall das nicht:

"Auch GB stimmt der Analyse Trumps zu. Dann muss etrwas daran sein."

Sagt Ihnen der Name "Tony Blair" auch bekannt als Bushs Pudel noch irgendetwas?

"Der Iran bringt keine Beweise, dass er die Anschläge nicht durchgeführt hat, obwohl ein iranisches Militärschiff sich dort zu schaffen macht. Das ist sehr verdächtig."

Punkt 1, es ist nicht Aufgabe des Beschuldigten dafür Beweise zu erbringen das er etwas nicht getan hat.
Punkt 2, offensichtlich hat eine Drohne das Ganze gefilmt. Wo sind die Beweise, das die Drohnenbesitzer nicht verantwortlich sind? Ist doch schon sehr verdächtig, das gerade zum richtigen Zeitpunkt eine Drohne in der Luft ist und filmt oder?

Beitrag melden
moeh1 15.06.2019, 18:00
7. Iran

Dass die Iraner berechenbarer als die USA sind wage ich zu bezweifeln. Der Iran hat die vielen Terrorgruppen die er finanziert nicht mehr unter Kontrolle. Vom Irak über Syrien den Libanon bis zum Jemen versucht der Iran den Nahen Osten zu destabilisieren.

Beitrag melden
touri 15.06.2019, 18:01
8.

Zitat von audaxaudax
sonst gewesen sein als die Mullahs. Den steht das Wasser bis zum Hals und ein kleiner Krieg lenkt schön das unruhige Volk ab.
Der Möglichkeiten gibt es viele. Ich kann kein Interesse beim Iran an einem Krieg mit den USA und deren Verbündeten erkennen, warum auch? Die Regierung sitzt, auch dank Trump, fest im Sattel. Für Trump allerdings würde so ein kleiner Krieg die Wiederwahl sichern. Hat bei Bush auch schon geholfen.

Beitrag melden
blueshift774 15.06.2019, 18:03
9. False Flag

Der Iran hat nie eine offen aggressive Kriegrethorik weder gegen die USA oder ein anderes Land im Nahen Osten ausgeprochen außer, dass man sich im Falle eines Angriffs von Außen mit allen Kräften millitärisch verteidigen werde. Und das ist doch wohl legitim für jedes Land, das sich massiv bedroht sieht, wie der Iran nach den Embargos und die Aufkündigung des Atomvertrags.

Es ist absolut unrealistisch, dass ein Land, wie der Iran in dieser politischen Situation einen Terrorakt begehen würde, der den USA den Vorwand für einen Militärschlag liefern würde. Das ist genauso abwegig, wie die zahllosen Giftgasattacken in Syrien, die permanent Assad in die Schuhe geschoben werden - von den Hardlinern der USA, wie Mr Bolton, der sowieso auf einer "anderen Payroll" steht oder natürlich deren Freunde und Freimauerer der "City of London"...

Selbt Trump ist nicht interessiert an einem offenen Militärschlag gegen den Iran. Auch die Saudis sind daran nicht interessiert. Sunna und Shia einigen sich immer irgendwie. Wenn Trump so weitermacht, könnte er am Ende noch den Friedensnobelpreis erhalten, weil in seiner Amtszeit keine Kriege stattfanden...! Thumb up!

Israel ist das einzige Land im Nahen Osten, welches seit Jahren offen an einem Krieg gegen den Iran und Syrien interssiert ist. Israel will den besetzten Golan behalten und hat massiv Einfluss in Washington genommen, das Atomabkommen mit dem Iran aufzukündigen. Die "halbe Regierung" der USA besteht aus Mitgliedern "doppelter Identität". Israel ist das einzige Land, welches direkten Zugang zu allen Ebenen der US-Regierung und fast allen Ebenen des MIC besitzt. Es ist auch das einzige Land, in dem "bestimmte politische Kräfte" von einem millitärisch zerstörten Iran profitieren würden. Es gab vor Wochen einen "Intel Drop", dass durch geeignete "false flag operations" ein Krieg eskaliert werden soll. Ich sage das, obwohl ich zu Israel und den jüdischen Bürgerinnen und Bürgern stehe und KEIN Antisemit bin! Die "Plausibilität" spricht also eine andere Sprache...

Es ist richtig, dass dieser Vorfall korrekt untersucht werden muss, wie Guterres vorschlägt. Man sollte dann aber auch nicht vor Konsequenzen zurückschrecken, wenn das Ergebnis anders ausfallen sollte, als von einigen erwartet. Diese verdeckten "False Flag" oder "Piratenaktionen" müssen aufhören, denn sie sind kein Mittel mehr der Politik des aufgeklärten 21 Jahrhunderts !!

Beitrag melden
Seite 1 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!