Forum: Politik
Attacken im Golf von Oman: Tanker vor Iran werden abgeschleppt
ISNA/ REUTERS

Zwei Tage nach den Angriffen nehmen die havarierten Tankschiffe Kurs auf die Vereinigten Arabischen Emirate. Wer waren die Drahtzieher der Attacken?

Seite 4 von 4
die bebrillte Kobra 15.06.2019, 20:41
30. An die SPON - Dokumentation

wie lange wollen Sie eigentlich noch den Schwachsinn mit dem "mutmaßlichen Angriff" weiter publizieren ? Es war unbestritten ein Angriff und kein mutmaßlicher Angriff. Irgendwie geht es Ihnen nicht mehr gut.

Beitrag melden
leo19 15.06.2019, 20:47
31. Mein Hauptverdächtiger sitzt in Washington..

Wem nützt so ein Anschlag? Den Mullahs oder Trump?

Beitrag melden
fortelkas 15.06.2019, 20:48
32. Man merkt einigen

....Foristen so richtig an, dass sie mit den Hufen scharren: Der Iran müsse jetzt Beweise erbringen, dass er angegriffen hat. Warum eigentlich? Es ist aber anders: Mr. T., der leider amtierende Präsident der USA, weiß offenbar selbst nicht so recht, was er tun soll. Seine ranghohen Militärs sitzen da und wissen auch nicht, wie seine politische und militärische Linie aussieht. Tja, so ist das nun mal, wenn man per Wahl einen politischen Nichtschwimmer zum Bademeister macht. Nur, gerade das macht ihn so gefährlich und unberechenbar. Aber er hat ja in Europa treue Freunde: Der britische Außenminister weiß schon genau Bescheid, der Iran hat angegriffen. Kennen wir alles schon: Tony Blair dackelte treu und brav mit George W. Bush in den mit einer dreisten politischen Lüge erzwungenen Irak-Krieg. Ich hoffe nur, dass der derzeitige britische Außenminister der Einzige in Europa ist, der so politisch dämlich ist.
Erwin Fortelka

Beitrag melden
kein-freund-von-despoten 15.06.2019, 20:49
33. Alles nur Mutmaßungen - auch meinerseits

Erstmal ein paar Gerüchten den Nährboden entziehen : (a) Das Video wurde nachts aufgenommen (b) Die USS Bainbridge hatte vorher Hilfe geleistet und die Besatzung der Kokuka Courageous an Bord genommen. (c) Aus dem Video ist erkennbar, dass es aus der Luft aufgenommen wurde ( Überwachungsdrohne ? Helikopter ? ). Warum das Video von so schlechter Qualität ist? Keine Ahnung.... Nehmen wir jetzt einmal an, die ( in Panik versetzte ! ) Mannschaft der Kokuka Courageous hat wirklich etwas Fliegendes gesehen. Mit Torpedo Angriff passt das nicht zusammen - aber es könnte mit Haftminen passen : Eine Drohne als Lieferant einer Magnet Haftmine. Wer auch immer die Sprengkörper angebracht hat, wollte mit dem Entfernen des Blindgängers sein Tatwerkzeug verschwinden lassen. Nun zu den Verdächtigen : Iran ? Unwahrscheinlich, da sie zu viel riskieren würden. Wenn dann nur ein übereifriger Kommandant. USA ? Auch unwahrscheinlich, für eine Wiederwahl Kampagne ist es noch zu früh. Vielleicht ein übereifriger Hr. Bolton bei Vollendung seines Lebenswerkes. Israel ? Netanjahu ist zwar im Wahlkampf - aber wenn die Sache auffliegt, gibt es so viele Moslems, die sich trotz innerreligiöser Feindschaft mit dem Iran solidarisieren. Das Risiko ist viel zu groß. Saudi Arabien? Vielleicht, vielleicht auch nicht. MbS hat schon unter Beweis gestellt, das er sich als Harter Hund profilieren will. Seine US Söldner in den Krieg mit dem Iran zu schicken, würde generell passen. Aber - ich bezweifle, dass er ohne grünes Licht aus USA so einen Coup starten würde - und die USA mit Trump an der Spitze wollen ja augenscheinlich lieber "Deals" abschließen. Der Öl Preis würde zwar steigen, aber davon hätte Saudi Arabien nicht so viel. Deren Öl müsste zum großen Teil direkt am Kriegsschauplatz vorbei. Es gibt von den oben genannten keinen, der den großen Vorteil hat, die Situation jetzt eskalieren zu lassen. Irgendwo sitzt ein lachender Dritter und freut sich, dass er nicht zu der ersten Reihe der Verdächtigen gehört.

Beitrag melden
draco2007 15.06.2019, 20:51
34.

Zitat von audaxaudax
sonst gewesen sein als die Mullahs. Den steht das Wasser bis zum Hals und ein kleiner Krieg lenkt schön das unruhige Volk ab.
Ein "kleiner" Krieg? Mit der halben amerikanischen Marine vor der Haustür? Und einem Präsidenten, der nicht davor zurückschreckt Atombomben einzusetzen, denn wozu hat man sie sonst?

Na klar...klingt logisch...

Beitrag melden
spiegeleix 15.06.2019, 21:22
35. Wie kommen Sie auf "hellstes Tageslicht"?

Zitat von probstheida
Saddam hat damals auch keine Beweise erbracht, daß er keine Massenvernichtungswaffen mehr hat.... Sie sollten sich mal mit dem Gedanken vertraut machen, daß es Negativbeweise nicht gibt! Man kann nur Dinge, die passiert sind, beweisen - nicht Dinge, die nicht stattfanden und Täter, die es nicht waren. Übrigens: Das "iranische Militärschiff" auf diesem grottenschlechten Video (gefilmt angeblich bei hellstem Tageslicht!!!) muß dann wohl das erste Tarnkappenschiff seiner Bauart gewesen sein. Aufspürbar nur für US-Überwachungsdrohnen. Denn von der Besatzung des angegriffenen Schiffes hat es KEINER gesehen! Dafür sprachen die übereinstimmend von fliegenden Objekten rund um das Schiff.... Die haben dann aber wiederum die USA übersehen....
Für mich sieht das nach Aufnahmen mit einem Nachtsichtgerät aus...

Beitrag melden
seamanslife 15.06.2019, 21:30
36. stümperhafte Berufskiller sind bei der CIA

Zitat von magam-13
. . . ein nicht identifiziertes Boot mit Leuten drauf macht sich an einem Schiff zu schaffen (man weiss nicht welches) und die Amis behaupten die Leute würden eine nicht explodierte Mine abholen wollen. So blöd ist doch niemand dass er eine Mine (!?) an einem Schiff anbringt und wenn sie nicht zünder fährt man wieder hin und nimmt sie mit. Geht's noch? So bescheuert ist doch niemand! Man kann nicht erkennen WER das auf dem Schiffer'l ist, man kann nicht erkennen um welches grosse Schiff es sich handelt, man sieht garnichts. So wie man im Iran keine "weapons of mass destruction" gesehen hat. Diese ganze Story ist fabriziert, fake news Mr. Trumpi! So ein masslos dummer Quatsch. Die CIA war auch schon mal besser....
Die CIA war nie besser. Die Trottel haben sogar zugegeben das sie über 600-mal versucht haben Fidel Castro zu ermorden. Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, aber gaaanz langsam. Die ganzen Hollywood - Filme und Krimiserien über Militärgeheimdienste der USA sind Schmarrn, so hätten sie es gerne. Das Gegenteil scheint die Realität zu sein.

Beitrag melden
Farhad 15.06.2019, 22:02
37. Unübersichtliche Lage - vorerst deeskaliert

Technisch lässt sich aktuell nicht genau identifizieren, wer tatsächlich die Tanker in Brand gesetzt hat. Aus dem Video sind Uniformen, Fahne, Objekte etc. nicht erkennbar. Auch Zeitstempel und weitere Sensordaten sind im Video nicht mit veröffentlicht worden. Warum die Bildqualität dermaßen schlecht und fast anonymisiert ist, bleibt ein Rätsel. Jedenfalls erweckt der Vorgang den Eindruck, dass man die Explosionen begrenzt durchgeführt hätte, damit es nur begrenzte Sachschäden ohne ernsthafte Gefährdung der Besatzung und ohne sonstige Umweltschäden entstünden. Inzwischen scheint die Situation etwas stiller. SA, UAE und weitere Akteure haben schon ein Interesse für eine Eskalation zwischen den USA und dem Iran. Der Iran selbst ist auch nicht abgeneigt, Trump die Botschaft zu übermitteln, dass Trump durchs Feuer gehen muss, wenn er Gespräche und Zugeständnisse sucht. Ob und wie lange die Situation ohne einen warmen Konflikt bleibt, ist nicht klar. Denn die Sanktionen dauern an, eine Stärkung der US-Militärs in der Region ist/wird geplant und ein voraussichtlicher Ausstieg des Irans aus dem Atomabkommen steht in etwa 2 Wochen bevor mit der Annahme, dass Europa bis dahin keine umsetzbare und umfassende Lösung liefert. Ob Europa ohne die USA eine solche mit den Vertragsklauseln konforme Lösung liefern kann, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Jeder Ausgang wird politisch für Trump schädlich sein.

Beitrag melden
Seite 4 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!